Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Initiativbewerbung als Fachkraft für Lagerlogistik
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Bewerbung & Vorstellungsgespräch -> Initiativbewerbung als Fachkraft für Lagerlogistik
 
Autor Nachricht
wongii
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.03.2008
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 10 März 2008 - 22:35:03    Titel: Initiativbewerbung als Fachkraft für Lagerlogistik

Zitat:
Initiativbewerbung als Fachkraft für Lagerlogistik


Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich bin 22 Jahre alt und werde im Juni 2008 meine Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik erfolgreich beenden. In meiner dreijährigen Ausbildung bei der Firma XXX konnte ich Erfahrungen im Bereich der LKW Be- und Entladung, Vorbereitung, Einlagerung, Kommissionierung und Verpackung von Waren sammmeln.

Meine Aushilfstätigkeiten, Teilzeitarbeit und meine Ausbildung im Logistikbereich bereiteten mir stehts Freude und Spaß an der Arbeit, aus diesem Grunde möchte ich meinen Beruflichen Werdegang in diesem Bereich fortsetzen.

Meine Stärken liegen in der sorgfältigen Arbeitsweise, Flexibilität und der Fähigkeit selbstständig als auch im Team zu arbeiten.
Auf eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr und verbleibe

mit freundlichen Grüßen


Edit:

Hi, werde bald meine Ausbildung beenden und will mich jetzt schon bewerben und wollt mal horchen wie sie ankommt.

Kritik erwünscht!

greetz
woodstock.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2007
Beiträge: 2336
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: 11 März 2008 - 01:03:44    Titel:

ich erfahre wenig über Dich, das meiste könnte ich mit einem Blick in den Lebenslauf auch rausfinden. Da muß mehr kommen. Ansatzpunkt ist Deine Planung /Deine Gedanken über den beruflichen Werdegang. Hier ist der Ansatz gut, es muß aber mehr kommen.

Schreib drei Beispiele rein, was Du machst/Deine täglichen Hauptaufgaben, damit der Leser das einordnen kann. Schreib es möglichst genau und nicht nur die Oberbegriffe (Be- und Entladung ...) Welche Waren, welche Verpackungsmittel, welche Transportmittel, welches Wahrenwirtschaftssystem (EDV), allein oder im Team ...???

Dann bekommt das auch die richtige Länge.

Lies einfach mal die Beispiele oben in der zweiten Zeile.

Viel Erfolg.
wongii
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.03.2008
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 11 März 2008 - 15:56:52    Titel:

Hi, danke für deine Vorschläge und deine Kritik!

Da wir im 8 Wochen Rhytmus immer den Bereich wechseln liegen meine Aufgaben dementsprechend immer woanders.

Dennoch hab ich mir was überlegt und herusgekommen ist nun dieses! Smile

Die Waren welche wir bewegen sind im übrigen LKW-Ersatzteile ... von der Glühbirne angefangen bis hin zu einer Bremstrommel .. oder einer Achse zur Reperatur.

Mir fällt gerade leider noch nichts passendes ein wo man dies unterbekommen könnte.

greetz


Zitat:
Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich bin 22 Jahre alt und werde im Juni 2008 meine Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik erfolgreich beenden. In meiner dreijährigen Ausbildung bei der Firma XXO konnte ich Erfahrungen im Bereich der LKW Be- und Entladung, Vorbereitung, Einlagerung, Kommissionierung und Verpackung von Waren sammeln.

Als Auszubildender laufen wir alle acht Wochen einen anderen Bereich durch, z.B. Warenannahme,
Kommissionierung, Vorbereitung etc.. Zuletzt eingeteilt war ich im Bereich der Kundenretoure, dort kommt Ware vom Kunden zurück ins Lager und wird einem Quantitäts- und Qualitätscheck unterzogen. Die Kontrollierte und Freigegebene Ware wird auf Europaletten oder EUR-Gibos bereitgestellt und mit Hilfe eines Kommissionierstaplers oder einem Schubmaststapler eingelagert und anschließend dem System wieder zugebucht.
Ist die Ware nicht in Ordnung, wird dies an die Kaufmännische Abteilung weitergeleitet, welche die weitere Abwicklung übernimmt.
Abgewickelt wird das ganze über das SAP-Warenwirtschaftsprogramm.

Meine Aushilfstätigkeiten, Teilzeitarbeit und meine Ausbildung im Logistikbereich bereiteten mir stehts Freude und Spaß an der Arbeit, aus diesem Grunde möchte ich meinen Beruflichen Werdegang in diesem Bereich fortsetzen.

Meine Stärken liegen in der sorgfältigen Arbeitsweise, Flexibilität und der Fähigkeit selbstständig als auch im Team zu arbeiten.
Auf eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
woodstock.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2007
Beiträge: 2336
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: 11 März 2008 - 16:03:01    Titel:

vieeeel besser, das siehst Du selbst! Der Leser hat jetzt ein Bild vor Augen und bekommt detaillierte Informationen. Satzzeichen und Groß-/Kleinschreibung nochmal überprüfen. Nach einem gesetzten Zeilenende immer eine Leerzeile einfügen, damit auch optisch ein Absatz entsteht, so wird das Blatt auch optisch untergliedert.

Auch das Soundword SAP kommt beim Leser immer gut an. Wenn Du da belastbare Grundkenntnisse hast, kann das auch in die Betreffzeile mit rein: .... mit SAP-Kenntnissen

Und plötzlich spielst Du auch gehaltlich in einer höheren Liga!

Gut!
wongii
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.03.2008
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 11 März 2008 - 16:31:24    Titel:

Leider vergnügen sich nur Verkäufer in SAP schulungen und nicht die Logistiker.

Aber diese Kenntnisse kann ich nicht aufweisen, ich kann mit unserem SAP arbeiten und hatte noch keine Einblicke in andere SAPs von anderen Firmen und weiss dementsprechend nicht ob sich das gross unterscheidet.

greetz
woodstock.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2007
Beiträge: 2336
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: 11 März 2008 - 16:34:30    Titel:

unterscheidet sich nicht groß. Würde ich aufnehmen.

Mal noch ne Frage: Schulbildung?
wongii
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.03.2008
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 11 März 2008 - 16:47:15    Titel:

Du meinst also ich solle ... mit SAP-Kenntnissen aufnehmen?

Schule -- Mittlere Reife
danach bin ich auf eine Berufsschule gegangen und habe eine 2 jährige Ausbildung zum Staatlich geprüften ITA angefangen aber nicht beendet.
Naja.. damals nicht sogut darum gekümmert aber bereuen tu ichs nicht, denn das was ich von dort mitnehmen konnte wende ich ich sehr häufig privat oder in der Schule an, an der Arbeit leider nicht .. dafür is die kfm. Gruppe da.

Ich vermute du fragst auch wegen dem Alter... ich bin nachdem ich das abgebrochen hatte, arbeiten gegangen ... erst Aushilfe (1 Jahr), danach im selben Betrieb Teilzeit (auch ein 1 Jahr), jedoch bilden die dort keine Logistiker aus und somit musste ich dort leider wech.
Ich hab da im übrigen auch mal angerufen und werd da bald ma wieder vorbeigehen und meine alten Kollegen beglücken. Denn sie sind mir tatsächlich immer noch sehr freundlich gesinnt und erinnern sich an mich. Smile
woodstock.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2007
Beiträge: 2336
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: 11 März 2008 - 17:14:33    Titel:

SAP - ja, ist ein Soundword auf das Personaler anspringen, selbst wenn sie das nicht selbst im Einsatz haben. Immer, auch wenn Du "nur" Anwender in einem Teilbereich bist.


Mit dem sehr unruhigen Lebenslauf mußt Du das tatsächlich auf eine persönliche Schiene setzten. Kontakte ansprechen, auch mehrmals und nachhaltig. Verkaufen in eigener Sache eben. Als berufliches Netzwerk im Internet empfehle ich immer XING, das hat sowohl von der Aufteilung nach Arbeitsgebieten als auch von der regionalen Aufstellung gut unterteilte Gruppen und ist ausreichend groß und bekannt. Ich mache derzeit meine Personalakquise fast ausschließlich über dieses Medium. Ein Praxistipp.
wongii
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.03.2008
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 11 März 2008 - 17:23:54    Titel:

was bedeutet denn unruhig?

ich hab ab dem 2ten jahr neben der berufsschule schon angefangen mit arbeit und nach dem abbruch auch weiter gearbeitet ... ich weiss nich wieso .. aber geld lockt mich einfach an ... mein hobby is auch nich grad billich ^^
zwetschge84
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.11.2007
Beiträge: 671

BeitragVerfasst am: 11 März 2008 - 21:00:34    Titel:

aus welcher stadt kommst du?

ich würde noch etwas reinbringen, dass du staplererfahrung hast, mit wlechen arten etc... hallen und außenbeladung? nur über rampe?

woodstock hat schon recht, hau mal ordentlich auf die pfanne. mir fehlt noch der pers. pfiff... wer bist du? belastbar, etc?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Bewerbung & Vorstellungsgespräch -> Initiativbewerbung als Fachkraft für Lagerlogistik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum