Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kunst LK Niedersachsen (Abi)
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Kunst LK Niedersachsen (Abi)
 
Autor Nachricht
achka
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 23 März 2008 - 01:25:15    Titel:

ich hab mal ne frage, und zwar was habt ihr zu dem punkt "erscheinungsformen der technik in den aktuellen printmedien" gemacht??? wir haben diesen punkt nämlich iwie unterschlagen...
und meine zweite frage bezieht sich auf das thema film. in wie weit habt ihr filmanalysen oder ähnliches gemacht? also wir haben nur total viele storyboards gezeichnet und jeder selber einen film als praktische arbeit gedreht, nur mit filmanalyse und filmprotokollen usw. haben wir uns nicht wirklich beschäftigt.

wenn ihr noch fragen habt, helfe ich euch natürlich auch gerne weiter, kann nur meine lernzettel leider nicht online stellen weil die alle mit der hand geschrieben sind:(
raigon
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.03.2007
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2008 - 15:12:46    Titel:

Ich hab da mal ne Anmerkung/Frage zu dem Lernzettel zu Beuys, da hieß es "Installation als Mittel zum Zweck".

Das versteh ich nicht, die Installation als solche ist doch bereits eine Abgrenzung zum traditionellen Kunstbegriff, besitzt damit also bereits einen Zweck. Bzw. darf man bei Beuys ja imo davon ausgehen, dass alles irgendwie seine Bedeutung hatte, er hat ja auch recht schnell mit den Happenings aufgehört, weil er nicht wirklich Einfluss darauf hatte.
baby89
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.04.2008
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 17 Apr 2008 - 18:10:05    Titel: Kunst Vorgaben -.-

huhu,
hab mal ne Frage, in den Vorgaben steht ja "Kenntnis der jeweiligen spezifischen bildsprachlichen Mittel der Kunstgattungen" und "wesentliche Fachbegriffe" Wozu isn das? Mein die damit einfach Wissen über barock etc?!?! ich hab kA...

Danke
Lg
mauerblümschen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.04.2008
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 19 Apr 2008 - 18:04:33    Titel:

hallo

hat jemand in kunst die zentralabitursvorschläge von 2006???

wäre ganz chillig... Smile
~nina87~
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.04.2008
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2008 - 08:36:08    Titel:

hallo! ich hab mal ne frage zur montage. was habt ihr dazu aufgeschrieben?
danke schonmal im vorraus =)
liebe grüße, nina
Knufelsschnuff
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.03.2008
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2008 - 21:23:34    Titel:

Also zu Montage haben wir sowas wie erzählende Montage, parallelmontage, polyptoton, enumeration, Kontrastmontage, Bewegungsmontage und Assoziationsmontage besprochen...
Vielleicht hilft dir das ja als Stichwort....

Was habt ihr denn noch zur Technik in aktuellen Printmedien?
(Argumentationsmuster, unterschiedliche Strategien....)
Dazu haben wir irgendwie nichts, hab jetzt schon was von dem Aida-Modell gelesen, habt ihr da sonst noc was zu??
Wäre sehr dankbar über eine Antwort!!!

Liebe Geüße
komakino
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.04.2008
Beiträge: 18
Wohnort: NDS

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2008 - 22:14:50    Titel: Re: Kunst Vorgaben -.-

baby89 hat folgendes geschrieben:
huhu,
hab mal ne Frage, in den Vorgaben steht ja "Kenntnis der jeweiligen spezifischen bildsprachlichen Mittel der Kunstgattungen" und "wesentliche Fachbegriffe" Wozu isn das? Mein die damit einfach Wissen über barock etc?!?! ich hab kA...

Danke
Lg


Naja, was halt für eine Gattung typisch war... im Barock wars z.B. bei den niederländischen Malern Monochromie, was sich auch in Teilen von der Wildschweinjagd wiederfinden lässt, und man müsste dann wohl halt wissen was ne Rocaille ist etc.
Und bezüglich Gattungen ... halt sowas wie Virgulisme etc. Natürlich hat Architektur andere Begriffe als nen Bild, oder ne Plastik, oder nen Relief etc.
JuliaaaSchn
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 09.04.2008
Beiträge: 52

BeitragVerfasst am: 21 Apr 2008 - 07:43:58    Titel:

leider sind wir im kurs fast nur auf bildanalyse spezialisiert.

wäre jmd vllt so nett, und würde hier ein Schema reinschreiben nachdem man Architektur analysiert?? wenn das morgen drankommt OMG
yvi-aloha
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.04.2008
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 21 Apr 2008 - 09:36:36    Titel:

Hey hier ist son kleiner Leitfaden Wink

hat denn hier irgendjemand ne ahnung, was letztes jahr und das jahr davor für aufgaben in der praxis drankamen?

Modell einer Analyse von Architektur

Einleitung
Vorstellung des Vorhabend
Methodisches Vorgehen

1. Vorstellung des Bauwerks

Materialvorgaben
Grundriss, Aufriss, Seitenriss, Schnitte, perpektivische Ansichten
Daten
Bezeichnung, Ort, MA?E; Zustand; Baugeschichte, Architekten, Bauherr….

2. Analyse

Konstruktive Hauptmerkmale
Gliederbau, Massivbau (in Schichten, Steinquader, Klammern), Skelettbau,
Membrankonstruktion, Material: Bruchstein, Steinquader, Holz, Ziegel, Stahlbeton, Glas,
Kunststoff, Spannbeton
Baukörper
Innen – Außen – Bezug
Körper – Raum – Beziehung
Formkörper (tektonisch, atektonisch, organisch), geschlossene Form
(Blockform) – raumabweisend, offene Form – raumhaltig
Leerraum (Atrium. Arkaden)
Ansichten
Bauwerk im Verhältnis zum Umfeld (Solitärbau, Landschaft, Ensemble,
Himmelsrichtungen)
Gliederung der Baumasse
Außenansicht
Umschließungselemente
Aufriss, Seitenriss, Beschreibung von unten nach oben, Grundstruktur: Vertikale und
Horizontale Achsen
Boden, Wandgliederung, Gliederungselemente (z.B.: Stützen, Architrave, Gesimse,…),
Dachformen
Umschließungsöffnungen
Geschlossene Form, offene Form, Wanddurchbrüche: Türen, Fenster, Wandaufbrüche:
Loggien, Vorhallen
Innenraum –
Grundriss:
Achsen, Axialisierung, Verhältnis zu geometrischen und stereometrischen Formen.
Geometrische Muster, Formprinzipien, Verhältnis Teilkörper zum Gesamtkörper,
Raumhierarchien, Raumfolgen, Zentralbau, Longitudinalbau, Anordnung der Räume
Zueinander, Einschließungen: Passagen, Innenhöfe, Leerräume
Blickführung, Bewegung, Rhythmus, Symmetrie – Asymmetrie, Egalität – Hierarchie,
Streckung – Stauchung, formale

Proportionen
Maß und Zahl, menschliches Maß, Maßverhältnisse, Module
Bauskulptur / Dekor

3. Untersuchung der Funktionen

Praktische Funktionen
Sakral /profan
Materialgerechtheit – eine dem Material und dem Herstellungsrang angemessene
Konstruktion
Gebrauch, Materialität, Handwerklichkeit
Ästhetische Funktionen
Form, Tektonik, Proportion, Stil
Symbolische Funktionen
Transzendente Ideen, Ausdruck von Bauprogramm und Idee, Repräsentation, Bezüge zu
Religion und /oder gesellschaftlichen Strukturen

4. Gesamtinterpretation

Gesamtaussage des Bauwerks
Wirkungszusammenhänge, Auswirkungen auf das Verhalten der Menschen, Rezeption (Auswirkungen des Bauwerks auf nachfolgende Architektur)
Anspruch des Bauwerks als Bedeutungsträger
Einordnung des Bautyps (typologisch) und des Baustils (stilistisch) Bedeutung der Bauaufgabe zur Erbauungszeit und heute
Kunsthistorische und sozialgeschichtliche Aspekte
mauerblümschen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.04.2008
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 21 Apr 2008 - 14:05:32    Titel:

hat jemand in kunst die zentralabitursvorschläge von 2006???
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Kunst LK Niedersachsen (Abi)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 5 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum