Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Anwaltshonorar
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Anwaltshonorar
 
Autor Nachricht
Alberthold
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.05.2006
Beiträge: 195

BeitragVerfasst am: 17 März 2008 - 20:08:46    Titel: Anwaltshonorar

Was ist eigentlich ein angemessenes Stundenhonorar bei einem Streitwert von 80.000-100.000 Euro, wenn noch nicht abzusehen ist, ob es zu einer Verhandlung kommt.
Interessieren würden mich insbesondere fundierte Meinungen, die auf Erfahrungen aus der Praxis beruhen.
Schwarze Strümpfe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2007
Beiträge: 2082

BeitragVerfasst am: 17 März 2008 - 22:14:11    Titel:

Wäre ich Anwalt, würde ich unter 300 EUR/h keinen Finger rühren. Cool

Aber aus der sicheren Studentenperspektive lässt sich das leicht sagen.
Vivavista
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.03.2008
Beiträge: 8
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 18 März 2008 - 23:20:56    Titel:

Das Stundenhonorar des Anwaltes richtet sich nach seinem Ruf und danach, was er auf seinem Markt durchsetzen kann und der Streitwert kann allenfalls im unteren oder oberen Extrem auch eine Rolle spielen.

Standort, Größe der Kanzlei und Zusammensetzung der Mandantschaft spielen dabei eine wesentliche Rolle.

In Frankfurt und Düsseldorf sind andere deutlich höhere Stundensätze als in Mitttel- und Kleinstädten üblich und durchsetzbar und eine internationale law firm arbeitet für weit höhere Stundensätze als die 2-Mann Praxis am selben Ort jemals durchsetzen könnte.
Vielen vor allem renommierten Mandanten ist der Ruf und die Bekanntheit mindestens so wichtig, wie die Qualität der Arbeit, eben um dem Gegner zu zeigen, wer man ist, obwohl die meisten Fälle kleinere Kanzleien für sehr viel weniger Geld mindestens so gut bearbeiten könnten.

Wie in vielen Dingen des Lebens ist der Bekanntheitsfaktor der eigentlich entscheidende Faktor, der gute Honorare generiert und weniger die Qualität der Leistung oder Bedeutung der Sache

Kanzleien, die nach Stundensätzen abrechnen, haben gewöhnlich einen für alle gültigen fixen einheitlichen Stundensatz unabhängig vom Streitwert und der Bonität des Kunden, zuweilen aber auch gefächert nach der Stellung des anwaltlichen Partners, der den Fall federführend bearbeitet.

Stundensätze zwischen 100,- € und 800,- € findet man auf dem Markt, die große Mehrheit bewegt sich zwischen 150,- und 300,- €.

Reinhard
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Anwaltshonorar
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum