Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Begründetheit bei einer Organklage
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Begründetheit bei einer Organklage
 
Autor Nachricht
raiz
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.02.2007
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 18 März 2008 - 18:28:12    Titel: Begründetheit bei einer Organklage

hallo,

sitze zur zeit an einer kleinen ÖffRecht-Hausarbeit. Dabei geht es um ein Organstreitverfahren, nun habe ich bei der Begründetheit ein Problem. Wie baue ich sie auf?

Fall: Abgeordnete A, B und C fühlen sich in ihren Abgeordentenrechten verletzt durch ein Gesetz.

Nun habe ich zuerst, die Recht aus dem Gesetz erläutert und dann behauptete Verletzung aus Sicht der Abgeordneten erläutert. Nun war der Fall auch vor dem BVerfG und vier Richter haben die Verletzung befürwortet und die anderen Vier sahen den Antrag als unbegründet an. Wie kann ich das nun am besten darstellen? Einen Meinungsstreit vielleicht?, aber dann müsste ICH mich ja für einen Weg entscheiden.

Falls euch was einfällt, bin ich für jeden Gedankengang dankbar. Sitze schon eine weile an diesem problem.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Begründetheit bei einer Organklage
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum