Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Fragen eines Einsteigers
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Fragen eines Einsteigers
 
Autor Nachricht
Spieluhr
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 25 März 2008 - 00:41:28    Titel: Fragen eines Einsteigers

Hi,

ich habe von Psychologie eigentlich keine Ahnung, und dennoch interessiere ich mich schon ein wenig dafür. Mir ist aufgefallen, dass es Menschen gibt, die über eine enorme Menschenkenntnis verfügen, die beispielsweise zu erkennen scheinen, wann ihr Gegenüber lügt, zu wissen scheinen, was ihr Gegenüber denkt und schlichtweg schnell analysieren zu können, um was für einen Menschen es sich handelt, was er er vllt. auch erlebt hat in seinem Leben. Könntet ihr das als Fachleute bestätigen, dass es Menschen mit einer solchen Menschenkenntnis (ich weiß nicht, ob das Wort hier der richtige Fachtermini ist) gibt, ist das bereits erfoscht? Ich würde sagen, dass es sich hierbei um Verhaltensforschung handeln könnte?!
Ist eine solche "Menschenkenntnis" erlernbar?

Kurzum: Ich habe vorhin "Das Schweigen der Lämmer" geguckt; unabhängig des tatsächlich vorherrschenden psychologischen Tiefgangs und der Tatsache, dass es sich nur um einen Film handelt, fand ich diese analysierenden Fähigkeiten des Hannibal genial (auch bzgl. des Verhaltens der Mörder, dem "Begehren" nach dem was man täglich sieht) - um was für ein Gebiet der Psychologie handelt es sich hier, was gibt es für Literatur?

Vielen Dank
x-x-x
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.08.2007
Beiträge: 824

BeitragVerfasst am: 25 März 2008 - 00:45:31    Titel:

Ich habe den Film auch gerade geguckt Razz
Also, die Fähigkeiten dieses Hannibals waren etwas übertreieben, aber ja, diese Menschenkenntnis gibt es, ich würde es irgendwo auch besondere Auffassungsgabe von Siganlen des Gegebnübers nennen.
Großkotzig muss ich jetzt sagen, dass ich eine solche besitze, nicht so wie Hannibal aber besser als die meisten anderen.
Muss das wissenschaftlch bewiesne werden?= Ich denke man macht imemr iweder erfahrungen damit, wie gut Menschen anderen menschen analysieren können.
man sieht das übrigens auch zB beim pokern, wie kann man den gegenüber "lesen" allein durch sein Verhalten.
Eine sher interessante Sache finde ich!
ThorstenKahl
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 78
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 25 März 2008 - 01:01:54    Titel:

Hallöchen.

Ich bin auch recht talentiert wenn es darum geht, andere Menschen zu verstehen. Obwohl es unwissenschaftlich ist, so etwas zu sagen: das ist einfach so.
Soweit ich weiß, gibt es keine Forschung dazu, das wäre auch recht schwierig, denn was sollte man erforschen? Es ist vieles dabei, ein Teil ist zuhören, auch auf die nonverbale Kommunikation. Wenn ich mich mit jemandem persönlich unterhalte, dann merke ich einfach, was in ihm vorgeht, achte auf den Blick, die Blickrichtung, Atem, Haltung, Gestik, Mimik, Betonung, Geruch, .... Menschen sagen viel über sich aus, man muss sich nur die Zeit nehmen, hinzuhören.

Es gibt eine sog. Kommunikationsforschung, die sich damit beschäftigt, die Signale, die von anderen ausgehen, zu "lesen". Gerold Ungeheuer war einer der führenden Vertreter aus unserer Gegend, es gibt seine Werke in den meisten Bibliotheken. Sie sind gut lesbar, aber in manchen Teilen recht wissenschaftlich. Ich kann sie nur empfehlen.

Menschenkenntnis ist erlernbar, wenn man es so will. Aber es braucht Zeit dafür. Mein alter Hausarzt hatte sie; er kam immer rein und wusste gleich, was nicht stimmt ("Sie haben da eine Platzwunde am Kopf." - "Oha!"). Das ist natürlich viel Berufserfahrung. Erlernen kann man das nur, wenn man sich eben wirklich intensiv auf seine Umwelt konzentriert. Und natürlich braucht man einen guten Wortschatz - kennt ihr die Sendung "Dr. House"? Der Mann wäre nichts ohne sein Medizinstudium und den Psychrembel in seinem Regal.

Liebe Grüße,

Thorsten
J.C.Denton
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beiträge: 6279

BeitragVerfasst am: 25 März 2008 - 09:01:34    Titel:

@Thorsten

Einige haben es im Urin. Die können das einfach so rausfinden. Es gibt eben viele unbemerkte Signale, die etwas aussagen. Bestes Beispiel ist die Körpersprache. Damit beschäftigen sich viele Menschen bei der interkulturellen Kommunikation.
Dissonanz2
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.02.2008
Beiträge: 341

BeitragVerfasst am: 25 März 2008 - 15:00:05    Titel:

Ich behaupte mal da sind zum einen Attributionsfehler und zum anderen das Mitteilungsbedürfnis der Leute am Werk. Menschen teilen sich mit, man muss nur zuhören, schon wird einem alles mögliche erzählt. Teils lässt sich auch an Sprachmustern erkennen, wenn jemand was zunächst verbirgt(fehlende Informationen oder nicht stimmige Infos), wo man dann nachhaken kann.

Und wenn man sich geirrt hat merkt das eh keiner, weil man ja immer erst im nachhinein den Treffer sichtbar macht. Wink Und schwupps, hat man jemanden, der immer recht hat und sich nie irrt.

Oft ist es aber so, dass die 'Trefferquote' nicht über dem Zufallsniveau ist, aber das, was nach aussen gezeigt wird geschickt geschönt wird.

Lecters "Man begehrt was man oft sieht" ist übrigens fast total ungetroffen. Razz
tuo
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.03.2008
Beiträge: 403

BeitragVerfasst am: 25 März 2008 - 15:55:33    Titel:

Hallo zusammen,

irgendwie war es zu erwarten, dass ausgerechnet in diesem Forum mehrere von sich behaupten würden, dass sie besonders gute Menschenkenner seien. Wink

Ich denke jeder, der "Das Schweigen der Lämmer" gesehen hat, war fasziniert von dem schier unendlichen Einfühlungsvermögen Lecters. Im später produzierten Prequel "Roter Drache" fällt am Anfang auch das Fachwort für Menschen, mit solch an Gedankenlesen heranreichenden empathischen Fähigkeiten (ich habs grad vergessen).

Ich finde aber nicht, dass diese Fähigkeit etwas sehr erstrebenswertes ist. Ich kenn einige Menschen, die sich damit brüsten, andere Menschen und vor allem deren Lügen durchschauen zu können. Viele von diesen Leuten behaupten auch von sich selbst hervorragende Lügner zu sein und sich bis zur unkenntlichkeit verstellen zu können. Diese Leute zu denen ich früher auch gehörte, sind sehr stolz darauf und wollen diese Eigenschaften als etwas beneidenswertes verkaufen.
Leider ist das ein fataler Trugschluss. Oft genug ist die Eigenschaft andere Menschen durchschauen zu können nur ein Zeichen dafür, dass man es oft genug in seinem Leben musste. D.h, dass man in einer wenig vertrauensvollen Umgebung groß geworden ist, in der man sein Gegenüber ständig analysieren und durchleuchten musste in der Erwartung er könne etwas Böses wollen. Zumindest war das bei mir so und den anderen Leuten, die ich kenne, die sich als besonders einfühlsam beschreiben würden. Was ist also von eine Fähigkeit zu halten, die mit solchem Leid erkauft werden musste? Ich finde nicht viel.
Dr. House ist doch das beste Beispiel. Ich finde seine Spüche auch cool und bin beeindruckt von seiner Kombinationsgabe. Doch dabei ist er eine der unglücklichsten Personen, die man sich vorstellen kann; allein in seinem zwergenhaften Kampf gegen einen Gott, den er gleichermaßen hasst, wie verneint und getrieben vom Zwang alles und jeden zu analysieren und dabei nur seiner Umwelt auf den Wecker zu fallen.
Ich würde viel lieber weniger an anderen Menschen wahrnehmen, wenn ich mir dadurch nicht andauernd Gedanken machen müsste.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Fragen eines Einsteigers
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum