Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Lösung einer Gleichung mit mehreren Variablen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Lösung einer Gleichung mit mehreren Variablen
 
Autor Nachricht
-=rand=-
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 21.03.2005
Beiträge: 959

BeitragVerfasst am: 23 März 2005 - 16:21:06    Titel:

einfach die faktoren usw. trennen, dabei hab ich "y" durch "r" ersetzt.

normal würde das ja alles untereinander stehen..
algebrafreak
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2004
Beiträge: 4143
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 23 März 2005 - 21:23:59    Titel:

Das ist doch ein triviales LGS. Dazu gibt es ein Standardverfahren, welches in jedem LA Buch beschrieben ist. Warum muß man diese "Philosophie" da einfügen? Gibt es einen besonderen Anlaß?
Gast







BeitragVerfasst am: 24 März 2005 - 01:35:26    Titel:

hauptsach klug geschissen...
algebrafreak
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2004
Beiträge: 4143
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 24 März 2005 - 01:48:38    Titel:

@gast : Es ist kein Vergehen, wenn einem etwas zu hoch ist. Ich würde allerdings davon abraten, aus Erfahrung, dies mit der Welt zu teilen. Der Begriff "klugscheissen" wird im Deutschen, ebenfalls aus meiner Erfahrung, bei Argumentenmangel seitens des Äußernden verwendet. In meiner Muttersprache gibt es diesen Begriff so nicht.

Ich wollte nur dem Threadersteller einen Tip geben, daß es sich eben um was sehr einfaches handelt und daß er affin lineare Räume und lineare Gleichungssysteme nachschlagen sollte, bevor er das Rad neuerfindet.
sambalmueslie
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2005
Beiträge: 555

BeitragVerfasst am: 24 März 2005 - 10:37:34    Titel:

Zitat:
Ich wollte nur dem Threadersteller einen Tip geben, daß es sich eben um was sehr einfaches handelt und daß er affin lineare Räume und lineare Gleichungssysteme nachschlagen sollte, bevor er das Rad neuerfindet.

Leider kennt sich der Aufgabensteller mit solchen Standartverfahren nicht aus, da er sowas noch nicht gelernt hat Wink.
Außerdem gehör ich auch zu der Sorte, die versuchen zu verstehen was sie machen und nicht einfach nur stur in irgendein Standartschema f einsetzten. Dann kann ich's ja gleich in irgeneinen tollen Taschenrechner tippen.
Trotzdem danke für den Tipp.
algebrafreak
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2004
Beiträge: 4143
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 24 März 2005 - 12:56:14    Titel:

Jo, jo. Mit "Standartverfahren" meinte auch eine Standard-Interpretation, d.h. "Verstehen". Ist egal. Vielleicht schaust Du mal rein, wenn Du Zeit hast.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Lösung einer Gleichung mit mehreren Variablen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum