Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

wurzel auflösen
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> wurzel auflösen
 
Autor Nachricht
Calculus
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 02.01.2008
Beiträge: 5077
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 28 März 2008 - 16:59:05    Titel:

Wonach willst du denn aufloesen?
barmer06
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 14.09.2006
Beiträge: 64
Wohnort: Hamburg City

BeitragVerfasst am: 28 März 2008 - 17:04:33    Titel:

Um eine Kurvendiskussion zu machen, muss ich doch erstmal nach y auflösen , oder nicht ?
Calculus
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 02.01.2008
Beiträge: 5077
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 28 März 2008 - 17:07:39    Titel:

Haengt natuerlich von der Aufgabe ab.



Beispielsweise koenntest du die Abbildung f(x, y) = a = (sqrt(x) + sqrt(y))^2 untersuchen.
barmer06
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 14.09.2006
Beiträge: 64
Wohnort: Hamburg City

BeitragVerfasst am: 28 März 2008 - 17:11:51    Titel:

es ist eine kurvendiskussion zu der Aufgabe gefordert.

Eine Funktion beginnt doch immer mit f(x) , ich bin der Meinung, dass die obige Funktion erstmal nach f(x) umgestellt werden muss?
Calculus
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 02.01.2008
Beiträge: 5077
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 28 März 2008 - 17:15:21    Titel:

Eine Funktion hat nicht immer die Gestalt f(x) = ..., es kann z.B. auch g(a, b, y, z) = ... sein.


Du kannst die Gleichung natuerlich auch nach y umstellen, y = f(x) setzen und dann eine Kurvendiskussion fuer f(x) durchfuehren.
Annihilator
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 18.05.2007
Beiträge: 6394
Wohnort: (hier nicht mehr aktiv)

BeitragVerfasst am: 28 März 2008 - 17:17:41    Titel:

Nein, eine Funktion beginnt nicht immer mit f(x), aber jetzt ist wenigstens klar, was du möchtest...

wurzel(x) + wurzel(y) = wurzel(a)
wurzel(y) = wurzel(a) - wurzel(x)
y = x² - 2*wurzel(ax) + a²

... In der Annahme, dass y der Funktions-Wert also f(x) und a ein Parameter sein soll ...
mathefan
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 17.12.2005
Beiträge: 8792

BeitragVerfasst am: 28 März 2008 - 18:21:54    Titel:

.
hi Annihilator ... ich bin's mal wieder Very Happy :
Zitat:
wurzel(y) = wurzel(a) - wurzel(x)
y = x² - 2*wurzel(ax) + a²

das darf ja wohl nicht wahr sein? Sad
versuch doch nochmal herauszufinden, was gibt zB ( wurzel(x) )^2 = ?
.
Annihilator
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 18.05.2007
Beiträge: 6394
Wohnort: (hier nicht mehr aktiv)

BeitragVerfasst am: 28 März 2008 - 18:23:50    Titel:

Ach ja, da hab ich mich wohl etwas verplappert. Ich weiß, dass dir soetwas natürlich NIEMALS IM LEBEN passieren würde.

wurzel(x) + wurzel(y) = wurzel(a)
wurzel(y) = wurzel(a) - wurzel(x)
y = x - 2*wurzel(ax) + a

So - damit eure Durchlaucht nicht an Herzinfarkt stirbt...
mathefan
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 17.12.2005
Beiträge: 8792

BeitragVerfasst am: 28 März 2008 - 18:43:53    Titel:

.
Zitat:
So - damit eure Durchlaucht nicht an Herzinfarkt stirbt...

hi Annihilator, weiss deine fürsorgliche Liebenswürdigkeit zu schätzen,
obwohl..
schramme wirklich jeweils knapp am Herzinfarkt vorbei, wenn ich von deinem Selbstportrait erschreckt werde..

zur Sache hat meine Durchlaucht noch eine fehlende Erleuchtung:
ich hoffe, du kannst dienen...

Ausgangslage:
wurzel(y) = wurzel(a) - wurzel(x)

nach deiner Umformung:
y = x - 2*wurzel(ax) + a
Frage: hier sind doch für a und x dann auch negative Werte drin?
wenn nur ax wieder > 0 ..

also: wie ist das eigentlich mit der "Gleichwertigkeit" der beiden Darstellungen??
.
Annihilator
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 18.05.2007
Beiträge: 6394
Wohnort: (hier nicht mehr aktiv)

BeitragVerfasst am: 28 März 2008 - 18:48:45    Titel:

'Gleichwertigkeit' ist einfach nicht gegeben - ist mir sehr wohl bewusst.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> wurzel auflösen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum