Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wikipedia in China unverfügbar?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Informatik-Forum -> Wikipedia in China unverfügbar?
 
Autor Nachricht
Beau
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 6875
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 30 März 2008 - 14:04:36    Titel: Wikipedia in China unverfügbar?

Zwanglos hat folgendes geschrieben:
Ich stelle mir vor, dass Wikipedia eine grosse Liste davon hat. Aber da Wikipedia in China unverfügbar ist, kann ich selber nicht suchen.

Unser Freund Zwanglos studiert in China. Wie ist es auf unserem Planet möglich, Wikipedia unverfügbar zu machen?
________________________________________________
quatsch
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.08.2005
Beiträge: 3493

BeitragVerfasst am: 30 März 2008 - 17:18:07    Titel:

Mutmaßlich über die Provider. Jeder Zugriff auf eine Seite muss ja über einen Provider gehen, wenn dieser auf Anfragen nach *.wikpedia.org nichts zurückgibt, ist die Seite über ihn nicht verfügbar. Und wenn das alle Provider in einem Land machen (in einem totalitären Staat ja kein Problem), ist sie eben in dem Land nicht verfügbar.
sarc
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 21.09.2006
Beiträge: 2657

BeitragVerfasst am: 30 März 2008 - 19:00:37    Titel:

Es geht sogar noch böser:

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,397285,00.html
Armin Gibbs
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.02.2008
Beiträge: 992

BeitragVerfasst am: 30 März 2008 - 19:05:35    Titel:

http://www.picidae.net/
alp36
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.03.2008
Beiträge: 17
Wohnort: Waiblingen

BeitragVerfasst am: 31 März 2008 - 12:38:59    Titel:

Kann man es nicht mit wenn man mit DNS adressen rummacht es irgendwie die sperre umegehen.?
toobee
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2007
Beiträge: 76

BeitragVerfasst am: 31 März 2008 - 15:30:04    Titel:

bei google ist z.b. so, dass in china alle datenpakete mit bestimmten schlagworten einfach abgeblockt werden.

so suchwörter die "Demokratie" bringen zwar auch in China ein paar tausend treffer, aber das ist ein hundehaufen im vergleich zu den suchtreffern die so ein europäer bekommt.
Beau
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 6875
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 01 Apr 2008 - 12:02:40    Titel:

Weiß jemand, ob unser uni-protokolle.forum in irgendeinem Lande auf dieser Erde unverfügbar ist - mit oder ohne Error 500? Mit allem, was man im Politik-Unterforum lesen kann...

بشير
lebowski
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.07.2005
Beiträge: 388
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 02 Apr 2008 - 01:53:06    Titel:

alp36 hat folgendes geschrieben:
Kann man es nicht mit wenn man mit DNS adressen rummacht es irgendwie die sperre umegehen.?
Man könnte die sperre umgehen, indem man mit einem Server kommuniziert, der nicht geblockt wird und indem dieser Server einem die Inhalte von beliebigen Internetseiten weiterleitet (wie diese picidae seite). Wenn man das ordentlich verschlüsselt macht, merkt das faschistische Regime möglicherweise nichts davon.
Tor kann so etwas glaube ich. Allerdings nehme ich an, dass die Nutzung von solcher Software und der Zugriff auf solche Server in China verboten ist. Und mit der Justiz sollte man sich da lieber nicht anlegen.
pavel_j
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.02.2008
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 02 Apr 2008 - 20:22:58    Titel:

sarc hat folgendes geschrieben:
Es geht sogar noch böser:

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,397285,00.html


Ich verstehe nicht, dass man Google immer vorwirft in China zu zensieren, sich aber gleichzeitig niemand darüber aufregt, dass sie das in Deutschland und anderen westlichen Ländern auch machen.
In China wird natürlich die Meinungsfreiheit eingeschränkt, in Deutschland werden natürlich nur extremistische und jugendgefährdende Inhalte ausgeblendet. Der Unterschied liegt da nur im Auge des Betrachters.
DrQ_WI
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 28.03.2008
Beiträge: 58
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 04 Apr 2008 - 04:26:56    Titel:

Internetzensur +/- Ist weit verbreitet und leider kein rein chinesisches Problem. Während Internetnutzer nahezu ungehindert an Kinderpornografie oder Nuklearwaffenpatente (depatisnet.de) gelangen können, ist es nahezu unmöglich an brauchbare Alternativenergiepläne z.B. Nikola Teslas Tachyonenenergiekonverter zu gelangen.

Als Hobbyelektroniker findet man im Buchhandel von Spionagebauplänen
bis zum elektronischen Nervengas alles; was ich vermisse sind do-it- yourself-Bücher im Fortgeschrittenenformat, die sich mit den Herausforderungen des normalen Lebens befassen.

Ein sinnvoller Schullehrplan wäre weniger Qauntenmechanik und mehr
soziale Kompetenz, Handarbeit fürs tägliche Leben; früher lernten die Mädchen kochen, heute fressen beide Geschlechter nur noch Scheiße.

Als Bürger der Landeshauptstadt Wiesbaden zitiere ich die Mitarbeiter des Statistischen Bundesamtes:"Trau nur Statistiken, die du selbst gefälscht hast!"

Systeme wie picidae oder PGP sind Modemsysteme, was bedeutet, daß der Empfänger ersteinmal den "geheimen" Decodierschlüssel zum Empfang benötigt. Die Krux der Technik ist, das Verschlüsslung, die von Inlandsgeheimdiensten nicht eingesehen werden kann verboten ist und
der bloße Besitz geahndet wird.

Kurz:wenn man Schlüssel Schmuggelt kann man auch gleich das Geheimnis schmuggeln; Drogen sind ja schließlich auch überall zu kriegen.

Moderne Betriebssysteme sind von Anfang an als Spyware konzipiert:
Sicherer Datenaustausch ist nur per Hardwaredatenträger von Insel zu Insel-Rechner möglich. Oder über galvanisch getrennte Geheimnetze.

Subkultur ist überall illegal, denn wir sind Sklaven.
Die effektivste Sklaverei ist jedoch der eigene "Verstand".
Als Autodidakt bin ich im täglichen Training meine Sinneswahrnehmungen
situationsgemäß zu interpretieren um zu eigenen Ansichten zu gelangen,
die mir Andere nicht preisgeben oder die sie gar nicht haben.

Noch ein markantes Schlusswort zur oben genannten Seite "depatisnet.de":
Meinungsfreiheit ist, als ob man einem Kind einen Revolver in die Hand drückt!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Informatik-Forum -> Wikipedia in China unverfügbar?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum