Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Frage im Strafrecht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Frage im Strafrecht
 
Autor Nachricht
Lelouch
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.04.2008
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 02 Apr 2008 - 16:57:32    Titel: Frage im Strafrecht

Hoi zusammen,
ich quäl mich momentan mit einer Strafrechthausarbeit rum und würde euch gerne um Rat bitten wie ihr an folgenden Sachverhalt rangehen würdet. Keine Sorge ich will hier nichts vorgekaut bekommen sondern nur evtl. paar Tipps und ob mein Schema/Gedanken insoweit in Ordnung sind.

Folgender Sachverhalt:

Anna(A) hat sich in Boris(B) verliebt. Dieser hat jedoch seinerseits ein Auge auf Clara (C) geworfen, die jedoch bereits mit Daniel (D) liiert ist. Da Anna rasend und übersteigert eifersüchtig ist, beauftragt sie "hasserfüllt" gegen Entgelt ihren Bekannten Emil(E) mit der Tötung der Clara. Emil erklärt sich Anna gegenüber zur Tatbegehung bereit, ohne ihr jedoch zu offenbaren, dass er bereits zuvor zut Tötung der Clara entschlossen war, weil diese ihm aufgrund früherer Betäubungsmittelgeschäfte mit einer Strafanzeige gedroht hatte....

Nun zu meinen Fragen, wie würdet ihr zuerst beginnen? Ich habe momentan mit einer Anstiftung zum Mord begonnen, wobei ich nicht weiss wo ich die Mordmerkmale zu Prüfen habe da die Prüfung ja schon daran scheitert, dass E nicht mehr angestiftet werden kann weil er schon entschlossen ist C zu töten (omnimodo facturus).

Die Strafbarkeit des E ist nicht zu prüfen nur der A

Weitergemacht habe ich mit der Prüfung zur versuchten Anstiftung zum Mord wobei ich mich dort noch nicht wirklich mit dem Prüfungschema vertraut gemacht habe bzw. ich nicht weiss ob ich eine psychische Beihilfe noch zu prüfen habe.

Im weiteren Sachverhalt bekommt A Gewissensbisse und versucht E von dem vorhaben abzubringen woraufhin E der A offenbart, dass er C sowieso vorhatte umzubringen und sich nicht umstimmen läßt. A schaltet daraufhin die Polizei ein und die Tat kann verhindert werden.

Hier würde ich dann die Rücktrittsfähigkeit der A prüfen .

Über Anregungen würde ich mich freuen danke schonmal im voraus.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Frage im Strafrecht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum