Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Fachhochschule – wo darf ich mich einsortieren?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Fachhochschule – wo darf ich mich einsortieren?
 
Autor Nachricht
DennisXX
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.11.2005
Beiträge: 181

BeitragVerfasst am: 03 Apr 2008 - 09:46:13    Titel: Fachhochschule – wo darf ich mich einsortieren?

Ich werde in ca. 2 Semestern einen Fachhochschulabschluss in Wirtschaftsinformatik (Diplom) erwerben und bin momentan ziemlich verunsichert, was die Akzeptanz und den Stellenwert dieses Abschlusses betrifft.

Irgendwie sind wir als FH´ler doch keine richtigen Akademiker und können nicht wirklich mit den Universitätsabsolventen konkurieren. Ich fühle mich irgendwie wie ein "Hochschulabsolvent" zweiter Klasse und weniger qualifiziert, als ein Uni-Absolvent.
Gozo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 5742
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 03 Apr 2008 - 09:58:09    Titel:

Laughing Laughing Laughing Laughing

Aber natürlich ist der FH-WInfo weder anerkannt, noch kannst Du den Uni-Absolventen überhaupt das Wasser reichen. Du spielst eigentlich Kreisklasse während die alle in der CL unterwegs sind...und mit akademischem Studium - also, besser Berufsakademie oder Wirtschaftsgym.

Vielleicht solltest Du etwas an Deiner Einstellung ändern und mal aufhören Dich als Versager zu empfinden.
hbr
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 1859

BeitragVerfasst am: 03 Apr 2008 - 10:49:32    Titel:

Zitat:
ch werde in ca. 2 Semestern einen Fachhochschulabschluss in Wirtschaftsinformatik (Diplom) erwerben und bin momentan ziemlich verunsichert, was die Akzeptanz und den Stellenwert dieses Abschlusses betrifft.

Du bist völlig zurecht verunsichert.

Zitat:
Irgendwie sind wir als FH´ler doch keine richtigen Akademiker und können nicht wirklich mit den Universitätsabsolventen konkurieren.

Absolut richtig. FH ist absoluter Kinderfasching. Jeder Fachinformatiker kann da mehr als du. Jedenfalls bist du nicht im geringsten ein Akademiker. Höchsens so ein Hilfsarbeiter.

[url]Ich fühle mich irgendwie wie ein "Hochschulabsolvent" zweiter Klasse und weniger qualifiziert, als ein Uni-Absolvent.[/url]
Das ist normal. Und du bist kein Hochschulabsolvent. Lediglich ein FH - Abgänger. Das erfordert ja keine besonderen Mühen, oder? Very Happy Very Happy


Es trollt der Troll den ganzen Tag
[/b]
vonhelden
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.01.2008
Beiträge: 466

BeitragVerfasst am: 03 Apr 2008 - 12:08:00    Titel:

Wirtschaftsinformatiker würde euch alle Recht geben...
Rattatuii
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.06.2006
Beiträge: 457

BeitragVerfasst am: 03 Apr 2008 - 12:17:06    Titel:

Was geht denn hier ab?

Schon mal drüber nachgedacht dass es kaum noch unterschiede zwischen Fh und Hochschule gibt? Jede Fachhochschule kann sich ja wohl jederzeit in Hochschule umbenennen. So wie es gerade bei mir passiert. An Studienbedingungen wird dann nichts geändert. Es geht beim Namen nur um den nationalen Ruf und man erhofft sich das eventuell mehr Studienanfänger die die Fach/Hochschule besuchen.
Ich bezweifel mal dass irgendein Fachinformatiker mehr drauf hat als ein Diplom(FH)-Absolvent....
Das man nicht mit dem Uni-Absolventen mithalten kann, ist ja klar... viele wollen das doch auch garnicht....
Wenn ich sowas wie Hilfarbeiter höre dann bin ich wirklich über soviel Unklarheit erbost...... Sad
murekursion
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.03.2008
Beiträge: 220

BeitragVerfasst am: 03 Apr 2008 - 12:26:35    Titel:

Rattatuii hat folgendes geschrieben:
Was geht denn hier ab?

Schon mal drüber nachgedacht dass es kaum noch unterschiede zwischen Fh und Hochschule gibt? Jede Fachhochschule kann sich ja wohl jederzeit in Hochschule umbenennen. So wie es gerade bei mir passiert. An Studienbedingungen wird dann nichts geändert. Es geht beim Namen nur um den nationalen Ruf und man erhofft sich das eventuell mehr Studienanfänger die die Fach/Hochschule besuchen.
Keine Fachhochschule kann sich "jederzeit" in "Universitaet" umbenennen. Gerade in Bezug auf die Forschung sind die Unterschiede zwischen FH und Uni *enorm*.
DennisXX
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.11.2005
Beiträge: 181

BeitragVerfasst am: 03 Apr 2008 - 20:52:21    Titel:

Danke für die vielen Antworten ! Also mit Hochschule meinte ich konkret die Uni !!!!
Argi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beiträge: 1402

BeitragVerfasst am: 03 Apr 2008 - 21:08:40    Titel:

Aus mittlerweile eigener Erfahrung kann ich sagen, dass sich Absolventen von Fachhochschulen in den nicht forschungsintensiven Bereichen (und das dürften die meisten sein) eher als überlebensfähiger erwiesen haben als die von der Universität.

Einer der Gründe dafür ist sicher, dass weniger FH-Absolventen als vollkommene Neueinsteiger ins Berufsleben zu zählen sind - viele haben bereits eine Ausbildung und schon etwas Praxiserfahrung gesammelt. Es ist nun mal so, dass der Pragmatismus das Schmiermittel des berieblichen Erfolgs ist, und darauf legen die Universitäten im Allgemeinen genau nicht den Wert - dafür halt auf eine größere Tiefe der Ausbildung. Nur zusammen können diese beiden Vorteile wirken!

Davon abgesehen verwischen diese möglicherweise bestehenden Wertungsunterschiede wohl eh nach wenigen Jahren Berufserfahrung.
Gruwe
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 24.03.2004
Beiträge: 5286
Wohnort: Saarbrücken

BeitragVerfasst am: 03 Apr 2008 - 21:17:30    Titel:

J.C.Denton hat folgendes geschrieben:
Gruwe hat folgendes geschrieben:


Naja, wenn er aber Universität gemeint hätte, hätte er wohl eher auch Universität geschrieben anstatt Hochschule...meinst nicht? Wink

Und im Prinzip kann sich mittlerweile auch jede FH Uni nennen, zumindest als Bestandteil und in englischer Form: University of applied sciences Wink



Es gibt wissenschaftliche Hochschulen und FHs. Da ist ein großer Unterschied vorhanden.


Und inwiefern beziehst du das auf meine Aussage?
cKy
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.06.2005
Beiträge: 806

BeitragVerfasst am: 04 Apr 2008 - 16:18:09    Titel:

Du hast ein Hochschulabschluss und fuehlst dich als Akademiker zweiter Klasse?...Du bist echt komisch.
FH und UNI bilden halt in verschiedenen Richtungen aus.
Was wuerdest du sagen, wenn dich jemand fragt ob ein Mercedes oder ein BMW besser ist?
Wahrscheinlich koenntest du die Frage so nicht beantworten...und warum wohl?!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Fachhochschule – wo darf ich mich einsortieren?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 2 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum