Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Dringend §§27,212,22,23StGB Kann keiner Helfen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Dringend §§27,212,22,23StGB Kann keiner Helfen?
 
Autor Nachricht
Jubbathehut
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.03.2008
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 06 Apr 2008 - 22:27:57    Titel: Dringend §§27,212,22,23StGB Kann keiner Helfen?

Ich habe im Internet schon alles abgesucht und auch diverse Bücher durchforstet, aber kann einfach kein Prüfungsschema für Beihilfe zum versuchten Totschlag finden. §§ 27, 212, 22, 23.
Wenn mir da jemand mit aushelfen könnte wäre ich sehr dankbar. Befürchte nämlich das sowas in der Klausur drankommt aber weiss nicht wie ich das ann zu prüfen habe.
Danke schonmal im voraus.


Zuletzt bearbeitet von Jubbathehut am 07 Apr 2008 - 19:39:48, insgesamt einmal bearbeitet
dragonfly
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.03.2006
Beiträge: 164
Wohnort: Konstanz

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2008 - 16:24:50    Titel:

§ 222 StGB normiert die fahrlässige Tötung. Da gibt's weder Versuch noch Beihilfe. § 212 ist die richtige Adresse, wenn es um den Totschlag geht.

Was die Beihilfe zum versuchten Totschlag angeht, so wird diese eigentlich genau gleich geprüft, wie die Beihilfe zum vollendeten Totschlag.
Also dann:

I. Tatbestand

1. Objektiver Tatbestand

a) Vorsätzliche, versuchte, rechtswidrige Haupttat

Prüft man nur die Strafbarkeit des Helfers, müsste an dieser Stelle inzident der Versuch des Haupttäters geprüft werden (Tatentschluss, unmittelbares Ansetzen, Rechtswidrigkeit)

b) Behilfehandlung

Z.B. Waffe besorgen

2. Subjektiver Tatbestand

a. Vorsatz bezüglich der Vollendung der Haupttat

b. Vorsatz bezüglich der Beihilfehandlung

II. Rechtswidrigkeit

III. Schuld

Zu unterscheiden ist die Beihilfe zum versuchten Totschlag von der versuchten Beihilfe zum Totschlag. Zweiteres ist nämlich straflos.
Jubbathehut
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.03.2008
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2008 - 19:05:16    Titel:

Danke dragonfly, keine Ahnung wie mir das passieren konnte, ich meinte auch § 212. Dumm muss man sein, trotzdem recht herzlichen dank, dass du verstanden hast was ich meinte Wink .
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Dringend §§27,212,22,23StGB Kann keiner Helfen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum