Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

englisch GK NRW übermorgen/hintergründe austauschen?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... , 19, 20, 21, 22, 23  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> englisch GK NRW übermorgen/hintergründe austauschen?
 
Autor Nachricht
Bellezza88
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.04.2008
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2008 - 13:31:29    Titel:

hehe fehlerqoute wird bei mir auch echt heftig ausfallen
OeLi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.10.2007
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2008 - 13:35:02    Titel:

@englisher00:

Ich hab u.A. geschrieben, dass Obama sich halt auf historische Persönlichkeiten (Lincoln, Martin Luther King) bezieht und die Werte, die diese repräsentieren (Lincoln: Freiheit [Sklaven], Unity [Bürgerkrieg/Sezessionskrieg]; King: Bürgerrechtsbewegung [-> Gleichberechtigung für Schwarze], Gerechtigkeit [ihr kennt sicher die Rede "I have a dream" ...]) ebenfalls repräsentieren will.
Als Kritik hab ich angemerkt, dass Obama zwar diverse Probleme nennt und auch das Tun der aktuellen Regierung kritisiert, aber nirgends sagt was genau er besser machen will bzw. wie.
Ansonsten halt recht markant noch die lette Zeile (war ja auch Teil von Aufgabe 2 die gesondert zu erklären). Hab das als Metapher benannt, die besagt, dass durch ihn (als ersten schwarzen Präsidenten) ein neues Kapitel amerikanischer Geschichte aufgeschlagen werden soll ("It's time to turn the page" oder so) und da dann halt wieder die Verbindung zu Lincoln/King hergestellt, die ja ebenfalls neue Kapitel der amerikanischen Geschichte eingeleitet haben (Sklavenbefreiung/Gleichberechtigung).

Dann halt noch n paar stilistische Mittel... repetitions, similie, parallelisms usw (kA ob das alles richtig ist - stilistische Mittel sind eher meine Schwäche^^).

Joa, das so was mir direkt mal so einfällt zu der Klausur.

In Aufgabe 3 hab ich dann die verschiedenen Interpretationen des American Dream aus True West genommen ("New West", "Old West") und den Idealen von Obama gegenübergestellt.

Hoffe mal andere Leute haben ähnliches geschrieben. Weil zur Zeit denk ich irgendwie, dass das irgendwo zwischen 2-4 ist ^^
PinkLemon
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.05.2006
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2008 - 13:37:52    Titel:

Oh mann.. das mit der Queen war jawohl n Witz Very Happy
Was fürn scheiß Thema xD
vorallem weil wir ja auch so viel geübt haben wie man Drehbücher analysiert...
Hatte mir eigentlich geschworen den fiktionalen Text zu nehmen, aber DAS!? NE DANKE!

Hab also wie wohl die meisten hier Obama genommen. Muss zugeben das hat iwi gepasst, weil ich letztes Jahr in Amerika war und da viel über den mitbekommen hab und naja ich bin schon n bisschen Obama-Fan ;D

Bin auch echt gut zurecht gekommen. Vorallem die Analyse war gut denk ich.. die tequnices of persuation (appeals to peoples' emotions.. connections to US history..) waren jawohl eindeutig und die stylistic devices (anaphoras, metaphors, blablabla) auch..

hab dann 3.2 genommen, weil ich eh selber Journalsistin werden möchte, also lag mir das auch einigermaßen. Da der Journalist n Kritiker sein sollte, hab ich ihn Obama auf Aussagen aus der Rede festnageln lassen (von wegen "so do you compare yourself to Abraham Lincoln??") und Obama hat sich halt politikertypisch rausgeredet.. (etwa "Lincoln has been a unique president. I would be faithful if I could go on with his an the former presidents' projects..")

Hm joa nur zu 1 hab ich ne kleine Frage:
der Wortlaut war ja etwa "point out his demandes of change" oder so und dann "current US problems and their causes".
sollte man da jetzt zuerst sagen, wo genau er sagt DASS überhaupt was geändert werden muss (also z.B. am Anfang weil das government änderbar gestaltet wurde und später, dass man den "call" erhören müsste und eeehm ja halt aufhören andere zu beschuldigen), DANN welche probleme er genau sieht und DANN die Gründe dafür?! Also so hab ich das jetzt gemacht...

Naja sagt einfach mal, wie ihr vorgegangen seid Wink
Jann89
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.04.2008
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2008 - 13:40:13    Titel:

ab 4 glatt muss ich inne Abweichung :/ hoffe mal das hat gereicht. Note ist mir gar nicht sooo wichtig, hab nur kein bock nochmal ne Prüfung machen zu müssen. Mit mehr Zeit wäre locker ne gute 2 drin gewesen
Merovaeus
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.03.2008
Beiträge: 315

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2008 - 13:44:35    Titel:

Jann89 hat folgendes geschrieben:
Mit mehr Zeit wäre locker ne gute 2 drin gewesen


Richtig. Confused
moepmoepmoep
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.04.2008
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2008 - 13:47:08    Titel:

PinkLemon hat folgendes geschrieben:
xt zu nehmen, aber DAS!? NE DANKE!
Hm joa nur zu 1 hab ich ne kleine Frage:
der Wortlaut war ja etwa "point out his demandes of change" oder so und dann "current US problems and their causes".
sollte man da jetzt zuerst sagen, wo genau er sagt DASS überhaupt was geändert werden muss (also z.B. am Anfang weil das government änderbar gestaltet wurde und später, dass man den "call" erhören müsste und eeehm ja halt aufhören andere zu beschuldigen), DANN welche probleme er genau sieht und DANN die Gründe dafür?! Also so hab ich das jetzt gemacht...

Naja sagt einfach mal, wie ihr vorgegangen seid Wink



Unter 'demand' habe ich verstanden, worauf er seinen Anspruch (=Forderung) bezieht etwas ändern zu wollen.

War irgendwie so eine drei-level-Argumentation:

Forderung (demand) mit der US Geschichte begründet, die gezeigt hat wie oft was geändert wurde und das es möglich ist.

dann die gründe warum, sprich schlechte krakenversorgung, abhängigkeit von öl, irak krieg etc und dann zum schluss wer schuld ist (hauptsächlich die momentane regierung, aber auch ein bisschen die amis selber da sie die letzten jahre nur zugeschaut habn und ja auch die regierung gewählt haben)
moepmoepmoep
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.04.2008
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2008 - 13:48:09    Titel:

PinkLemon hat folgendes geschrieben:
xt zu nehmen, aber DAS!? NE DANKE!
Hm joa nur zu 1 hab ich ne kleine Frage:
der Wortlaut war ja etwa "point out his demandes of change" oder so und dann "current US problems and their causes".
sollte man da jetzt zuerst sagen, wo genau er sagt DASS überhaupt was geändert werden muss (also z.B. am Anfang weil das government änderbar gestaltet wurde und später, dass man den "call" erhören müsste und eeehm ja halt aufhören andere zu beschuldigen), DANN welche probleme er genau sieht und DANN die Gründe dafür?! Also so hab ich das jetzt gemacht...

Naja sagt einfach mal, wie ihr vorgegangen seid Wink



Unter 'demand' habe ich verstanden, worauf er seinen Anspruch (=Forderung) bezieht etwas ändern zu wollen.

War irgendwie so eine drei-level-Argumentation:

Forderung (demand) mit der US Geschichte begründet, die gezeigt hat wie oft was geändert wurde und das es möglich ist.

dann die gründe warum, sprich schlechte krakenversorgung, abhängigkeit von öl, irak krieg etc und dann zum schluss wer schuld ist (hauptsächlich die momentane regierung, aber auch ein bisschen die amis selber da sie die letzten jahre nur zugeschaut habn und ja auch die regierung gewählt haben)
Lanya
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 04.04.2008
Beiträge: 85

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2008 - 13:51:21    Titel:

bei uns haben auch alle obama genommen ..war auch echt nicht besonders schwer...
bei drei hab ich noch geschrieben dass er quasi alle visionen vom american dream vereint und das er ja quasi selbst dieses amercian dream repräsentiert ,weil es ja geschafft ..deswege ist das auch so glaubwürdig bla bla bla
waldfee123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.05.2006
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2008 - 14:05:11    Titel:

definitiv zu wenig zeit !
die rede war super einfach zu verstehen, aber das alles zu formulieren ohne sich ständig zu wiederholen war echt blöd in der kurzen zeit.mir sind die doofsten wörter nicht eingefallen weil ich so unter zeitdruck war und musste somit alles nachschlagen.

lanya das mit dem glaubwürdig sein ist gut.
ich glaub ich war mal wieder etwas zu oberflächlich..
carthor
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.04.2008
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2008 - 14:11:20    Titel:

hab auch obama genommen Smile
mit dem queen drama zeugs da konnt ich mal 0 anfangen Oo
joaa zeit war sehr kanpp bemessen finde ich....
nach ~5 minuten stand für mich eh fest das ich obama nehme und dann angefangen daran zu arbeiten.....
und bei der 3.2 wurde es dann halt richtig knapp (20 minuten nur)
sodass ich dann irgendwas da hingeklatscht habe was mir in den kopf kam von wegen traditionellen werte des american dreams und nen bisschen global warmin etc....
1 und 2 hab ich dann doch schon recht ausführlich behandelt und bin absatz für absatz durchgegangen etc....
bei der "analyse" kam halt rasu das er sehr auf den patriotismus baut mit dem wir gefühl und die alte bush regierung sehr kritisiert und somit mehr oder weniger sich als einen neu anfang darstellt
so inner art hab ich es aufgeschrieben passt schon Very HappyVery Happy
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> englisch GK NRW übermorgen/hintergründe austauschen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... , 19, 20, 21, 22, 23  Weiter
Seite 22 von 23

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum