Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

[NRW] - Englisch - GK 2008 - Barack Obamas Rede
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> [NRW] - Englisch - GK 2008 - Barack Obamas Rede
 
Autor Nachricht
Fabitch
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.04.2008
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2008 - 12:24:25    Titel: [NRW] - Englisch - GK 2008 - Barack Obamas Rede

So, da wohl die meisten diese Klausur genommen haben, können wir uns ja ein wenig ausführlicher darüber unterhalten ^^

Zitat:
The genius of our founders is that they designed a system of government that can be changed. And we should take heart, because we've changed this country before. In the face of tyranny, a band of patriots brought an Empire to its knees. In the face of secession, we unified a nation and set the captives free. In the face of Depression, we put people back to work and lifted millions out of poverty. We welcomed immigrants to our shores, we opened railroads to the west, we landed a man on the moon, and we heard a King's call to let justice roll down like water, and righteousness like a mighty stream.

Each and every time, a new generation has risen up and done what's needed to be done. Today we are called once more - and it is time for our generation to answer that call.

For that is our unyielding faith - that in the face of impossible odds, people who love their country can change it.

That's what Abraham Lincoln understood. He had his doubts. He had his defeats. He had his setbacks. But through his will and his words, he moved a nation and helped free a people. It is because of the millions who rallied to his cause that we are no longer divided, North and South, slave and free. It is because men and women of every race, from every walk of life, continued to march for freedom long after Lincoln was laid to rest, that today we have the chance to face the challenges of this millennium together, as one people - as Americans.

All of us know what those challenges are today - a war with no end, a dependence on oil that threatens our future, schools where too many children aren't learning, and families struggling paycheck to paycheck despite working as hard as they can. We know the challenges. We've heard them. We've talked about them for years.

What's stopped us from meeting these challenges is not the absence of sound policies and sensible plans. What's stopped us is the failure of leadership, the smallness of our politics - the ease with which we're distracted by the petty and trivial, our chronic avoidance of tough decisions, our preference for scoring cheap political points instead of rolling up our sleeves and building a working consensus to tackle big problems.

For the last six years we've been told that our mounting debts don't matter, we've been told that the anxiety Americans feel about rising health care costs and stagnant wages are an illusion, we've been told that climate change is a hoax, and that tough talk and an ill-conceived war can replace diplomacy, and strategy, and foresight. And when all else fails, when Katrina happens, or the death toll in Iraq mounts, we've been told that our crises are somebody else's fault. We're distracted from our real failures, and told to blame the other party, or gay people, or immigrants.
[...]
The time for that politics is over. It's time to turn the page.

Arrow http://www.salem-news.com/articles/february102007/barack_obama_announces.php

Ich sehe, dass uns da was verwehrt blieb - Am Anfang des Klausurtextes fehlte das [...], obwohl der Auszug mitten aus der Rede war...
cat89
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.03.2008
Beiträge: 208
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2008 - 12:25:46    Titel:

gibt doch schon nen thread dafür der sogar ganz oben ist, da aktuell -.-
Fabitch
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.04.2008
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2008 - 12:29:27    Titel:

ich dachte es wäre hier üblich, zu jeder Klausur ein eigenes Thema anzulegen, wie es zum Beispiel am Montag mit Deutsch der Fall war Confused Und da die anderen Themen zu Englisch allgemein gehalten sind... Naja, wie auch immer^^
moepmoepmoep
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.04.2008
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2008 - 12:31:14    Titel:

Bei uns haben ALLE die Rede vom Obama genommen. Landmarks in British History hatten wir auch nicht einmal in der Schule durchgenommen.

Bei Übergabe der Klausuren war der Lehrer aufgeregter als wir - wär ja auch schlussendlich sein Problem wenn wir alle verkacken.

Als er die 2. Aufgabe dann gesehn hat, ist ihm richtig nen Stein vom Herzen gefallen. Meinte er nur... blalbla haben wir ja tausend mal gemacht.. stylistic devices hier könnt ihr ja alles etc.

Rede an sich fand ich sehr einfach. Rhetorisch, vom Inhalt her - zumindest aus Sicht seiner Anhänger - sehr gut gemacht.

Allein der Anfang, zuerst auf die Geschichte zu verweisen und die Probleme dort darzustellen, um dann zu sagen "schaut, wir hatten damals auch probleme aber haben es geschafft", dann schaffen wirs heute erst recht.

Naja dann die ganzen rhetorischen Mittel, Anaphern, Metaphern, Vergleichen, Euphorismen etc zu Hauf. Interessant auch seine Wortwahl ab Zeile 16 - hat er nur noch von "we" gesprochen. Auch dass er bis auf einmal NIE von Problemen gesprochen hat - sondern immer nur von Challenges. Einfach gut gemacht.

Einzig Aufgabe 2 war ein bisschen Scheisse.

Beim Comment wie Obamas Aufassung vom American Dream ist konnte man kaum was schreiben und es erst recht nur schwierig in Bezug zu True West setzen. Habs hoffentlich trotzdem ganz okay hinbekommen denke ich.
Fabitch
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.04.2008
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2008 - 12:35:17    Titel:

Ich fand die Queen-Klausur total daneben. Ich für meinen Teil hab den Film nie gesehen und daher empfand ich es als total falsch, das als Klausur zu nehmen. Als Unwissender bewegt man sich auf dünnem Eis und ich hätte diese Klausur niemals gestellt, wenn ich für die Klausuren verantwortlich wäre.

moepmoepmoep hat folgendes geschrieben:
Beim Comment wie Obamas Aufassung vom American Dream ist konnte man kaum was schreiben und es erst recht nur schwierig in Bezug zu True West setzen. Habs hoffentlich trotzdem ganz okay hinbekommen denke ich.

Ja das fand ich auch. Das Interview hab ich erst versucht, aber dann gemerkt, dass das absoluter Mist werden wird und nach einer Seite und 10 Minuten hab ich mich dann für die andere Aufgabe umentschieden Confused
Merovaeus
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.03.2008
Beiträge: 315

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2008 - 12:39:21    Titel:

Zitat:
instead of rolling up our sleeves and building a working consensus to tackle big problems.


Habe, glaube ich, nur Anaphern und die Sache mit dem Wir-Gefühle herausgeschrieben -> Zeitmangel.
911gt-2
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.02.2008
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2008 - 13:15:49    Titel:

Ich schau mir die erste Aufgabe an: Naja, mal schauen. Landmarks in British history haben wir zwar voll durchgenommen, aber ich bin Sachtextfreund. Hat nur eine aus dem Kurs genommen(so hart es klingt: Die am schlechtesten vorbenotet ist....)

Dann sehe ich OBAAAAAAAMMMMMAAA: Ich habe in letzter Zeit so viele Artikel im Spiegel und in der Zeit über ihn gelesen, mir voll viele Reden von ihm im Internet angeschaut.... Ich dachte mir geil, geil, geil....musste mich schon fast abreagieren, weil ich mich so gefreut habe.

Was gefordert wurde, war wirklich angemessen, jedoch etwas zu viel....
Ich hätte bei der Analyse noch sieben Spalten mehr schreiben können....
Hatte bei der dritten Aufgabe nur noch 10 Minuten Zeit, habe trotzdem noch zwei Spalten geschrieben....

Was ich blöd fand, dass unser Lehrer darauf insistierte, dass wir die sch..ß Wörter noch zählen müssen... Musstet Ihr das auch??

Aber egal: Am Freitag noch Geschi LK, dann habe ich sechs Wochen Zeit für Mathe....

Ach ja, ich habe ebenfalls genau die Punkte, die oben angeschrieben wurden.... und noch so einige andere... Freu, Freu....
Arland
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.04.2008
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2008 - 13:27:12    Titel:

Moin,

hab heute auch Englisch hinter mich gebracht.
Merke auch jetzt, dass ich einiges nicht hab', gerade auf historische Hintergründe hab ich mich recht wenig bezogen.

Aber dürfte genug gewesen sein, zumal ja auch der sprachliche Teil einiges zählt, nicht nur der Inhalt. Da mach ich wieder etwas wett.

Zitat:

Was ich blöd fand, dass unser Lehrer darauf insistierte, dass wir die sch..ß Wörter noch zählen müssen... Musstet Ihr das auch??


Wir mussten keine Wörter zählen - oder ich habs nicht mitbekommen Wink


Zuletzt bearbeitet von Arland am 09 Apr 2008 - 13:41:16, insgesamt einmal bearbeitet
Dada1909
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 11.10.2007
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2008 - 13:28:46    Titel:

wie lang durftet ihr mit auswahlzeit schreiben? warte sehnsüchtig auf meine freundin!
Arland
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.04.2008
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2008 - 13:37:11    Titel:

3 1/2 Stunden mit Auswahlzeit ( 9 Uhr bis 12:30 bei uns).


-So long
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> [NRW] - Englisch - GK 2008 - Barack Obamas Rede
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 1 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum