Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Endstufen an Aggregat abgeraucht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Endstufen an Aggregat abgeraucht
 
Autor Nachricht
starwatcher
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.08.2006
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2008 - 19:13:52    Titel: Endstufen an Aggregat abgeraucht

Hallo,
wir hatten Karneval unsere Analage auf dem Wagen über einen Stromerzeuger betrieben.
Plötzlich sind dann beide Endstufen ausgegangen und es kam Rauch daraus. Danach tat sich daran nichts mehr!

Die Fima, bei der wir die Anlage geleihen hatten, meinte, dass dies an unserem Stromerzeuger liegt, aber der Mann aus der "Stromerzeugerwerkstatt" meint, dass damit alles in Ordnung ist, wovon ich auch überzeugt bin.

Habt Ihr villeicht eine Erklärung warum die Endstufen den Geist aufgegeben haben??

Im Voraus schonmal Danke für eure Hilfe!!
Mephistoles
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beiträge: 2193

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2008 - 19:18:23    Titel:

Zu weit aufgedreht?
Ein Kölsch in der Anlage versenkt?

Hellseher wirst du hier nicht finden.
starwatcher
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.08.2006
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2008 - 19:23:15    Titel:

Danke für deien Antwort.

Meine Frage zielt dahin, ob das Aggregat der Verursacher sein könnte oder nicht.

Das mit dem zu weit aufgedreht habe ich auch schon vermutet, aber warum haben dann beide Endstufen gleichzeitig den Geist aufgegeben??
Krombacher05
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.10.2005
Beiträge: 833

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2008 - 10:13:22    Titel:

Also, wenn dir die Endstufen abgeraucht sind, dann ist definitiv was überlastet worden und daher verbrannt!
Gründe können natürlich sein, dass Die Endstufen zu hoch eingestellt waren und die Ausgangsleistung zu viel war auf die Dauer.
Wie war die Anpassung der Boxen an die Endstufe? Richtige Widerstandsverhältnisse?
Falls das Stromaggregat einen zu hohe Spannung gespeist hat oder einen zu hohen Strom in die Endstufe gejagt hat, dann hätte meiner Meinung nach die Sicherung der Endstufe auslösen müssen.

Das würde ich mir jetzt so erklären, aber ich bin in Sachen Audiotechnik auch kein Fachmann.
Wenn einer was anderes weiss, dann bitte posten, denn ich bin auch interessiert.

PS: Ich tippe auf Bedienfehler. Lieber ne Endstufe nehmen, die mehr Leistung hat und dann nicht bis zum Anschlag befeuern! Man kann Bauteile immer mal kurzzeitig überlasten, aber auf Dauer ist das nix!
tweety07
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.12.2007
Beiträge: 256
Wohnort: Babenhausen

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2008 - 12:32:36    Titel:

Oftmals gibt es auch Probleme wenn der Generator eine zu hohe oder zu niedrige Frequenz liefert. Dabei können die Eingangsfilter beschädigt werden.

Weiterhin kann es auch sein dass an der Verbindung vom Generator zum Verteiler der Neutralleiter unterbrochen wurde, (Bei Mehrphasensystemen) Dann würden beide Geräte kurzfristig an 400 Volt in Reihe liegen. Durch so einen Fehler ist mir auch schon mal ein Gerät abgeraucht.

Tweety
DrQ_WI
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 28.03.2008
Beiträge: 58
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2008 - 21:42:47    Titel:

1. Synchrongenerator oder Asynchron?
2. Was ist in der Endstufe abgeraucht?
a) Netzteil?
b) Verstärker ICs ?

3. Tontechnikverleiher verdienen oft mehr an Reparaturen als am Verleih
und liefern Schrott. Hab leider selbst schon Erfahrung gemacht.

Markenendstufen sind heutzutage gegen nahezu alles von Überspannung bis
Übertemperatur abgesichert.
Passende Lautsprecher ?
Limiter?
Eine ordendlich dimensionierte Anlage läuft Jahrzehnte,
Dumping gibt Rauch.

Beide Endstufen Gleichzeitig ( In der selben Sekunde?) klingt nach ner
Spannungsspitze.
Gute 19" Netzstabililisatoren gibts bei Musikproduktiv

Trunkenheit am Lautstärkeregler?
KristianTheis
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.04.2018
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2018 - 19:06:38    Titel:

Hallo starwatcher,

Ich würde Krombacher05 recht geben. Eindeutig was überlastet gewesen und ist deshalb in Flammen aufgegangen. Vielleicht war aber auch eine falsche Mischung aus Benzin und Öl die Ursache. Schau doch mal auf der Seite zur Problembehebung bei Notstromaggregaten https://notstromaggregat-ratgeber.de/tipps-zur-problembehebung/ vorbei.
Viele Grüße!
Kristian Smile
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Endstufen an Aggregat abgeraucht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum