Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Bin ich kriminell?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Bin ich kriminell?
 
Autor Nachricht
fahrkarte
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.12.2006
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2008 - 19:53:29    Titel: Bin ich kriminell?

Hi Leute,

im Jahr 2002 habe ich Hacker gespielt und die Polizei hat mich erwischt. Strafe: ~1000 EUR.

Heute hatte ich nen Vorstellungsgespräch auf dem Flughafen und die meinten, sie müssen mich durchleuchten, prüfen, ob ich in den letzten 10 Jahren was gemacht habe... (also kein übliches polizeiliches Führungszeugnis) tja. Pech für mich... oder? Ich finde diesen Job so geil... Sad

Oder hab ich da ne Chance?
Danke, Smile
AlfTenner
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.07.2007
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2008 - 20:34:50    Titel:

Auf welcher Grundlage bist du verurteilt worden? Garantiert nicht wegen hacken.

Was hast du denn gemacht?
defit
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.10.2006
Beiträge: 118

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2008 - 22:45:59    Titel:

Und wie hoch waren die Tagessätze?
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2008 - 07:28:22    Titel:

Oder einfacher gefragt: Wie viele Tagessätze waren es?
FU
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.04.2006
Beiträge: 116

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2008 - 11:20:29    Titel:

Oder Du bewirbst Dich bei einem bayerischen Flughafen. Da sollten das eher als berufsfördernde Schlüsselqualifikation anerkannt werden wenn man gut hacken kann....
fahrkarte
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.12.2006
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2008 - 14:15:02    Titel:

Im Strafbefehl steht etwas von:
Code:
Vergehen der Computersabotage gem § 303 b Abs. 1 Ziff. 1 StGB.


auf der 2ten Seite steht was ich so zahlen sollte damals, habs leider nur die erste Seite eingescannt, die zweite, glaub auchmit Tagessätzen irgendwo in Akten.

Was hab ich gemacht? Ich weiß nicht mehr genau was, so dumm und klein war das, ich habe niemanden einen Schaden gemacht, lediglich hab mich in einen Mitgliederbereich eingeloggt, von Hacken kann man hier nicht reden, hab einfach das Kennwort herausgefunden, ala Benutzer: hund Passwort 12345. Im Mitgliederbereich konnte man die letzten Logins sehen ("Sie waren am xx um xx da... Ihre IP....") Tja, und da han ich natürlich meine IPs durch Proxy oder sonst was nicht versteckt... dumm. Schuldig für nichts. Gezahlt aus Angst..

Kann man heute gegen so etwas ankämpfen? also, ich meine diesen EIntrag, der ja eigentlich nichtig ist, löschen lassen? Ich fühle mich nicht schuldig. Und wenn einer sein Kennwort sich nicht merken kann (und so ein billiges 1234 eingibt) kann ich auch nichts dafür. Auf jeden Fall, habe ich niemanden etwas getan. Das mit dem Job am Flughafen wäre so schön .. naja, zu schön um wahr zu sein...

Ich sag einfach ich bewerbe mich noch mal im 2012 wenn die 10 Jahre vorbei sind. Wink
Schwarze Strümpfe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2007
Beiträge: 2082

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2008 - 14:38:03    Titel:

Hast du die Tat als Jugendlicher begangen? Dann bliebe die Möglichkeit, dass du die Tilgung des Strafmakels anstrebst. Ansonsten gäbe es nur die - theoretische - Möglichkeit der Wiederaufnahme, die mir aber nicht sehr erfolgsversprechend erscheint.
zackdiebohne
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.04.2008
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2008 - 14:47:04    Titel:

Du musst denen doch dein Führungszeugnis vorzeigen.
Das lässt sich auch nochmal in 2 Arten gliedern.
Das große und das kleine.

Aber soweit ich weiß, werden da nur schwerwiegende Dinge eingetragen .
Bspw. wenn du 2 Wochen im Knast warst.
Schwarze Strümpfe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2007
Beiträge: 2082

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2008 - 15:03:37    Titel:

Wie kann man denn 2 Wochen in den Knast kommen? Das Mindestmaß einer Freiheitsstrafe ist ein Monat (vgl. § 38 StGB). Jugendarrest o. ä. wird nicht ins kleine Führungszeugnis eingetragen.
defit
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.10.2006
Beiträge: 118

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2008 - 19:02:12    Titel:

Naja, nix getan is jetzt ja auch nicht so ganz richtig. Ich nehme mal an das war ein Strafbefehl, die kommen ja meist nicht von ungefähr. Und ein Eintrag wäre dann auch nicht nichtig, wenn du damals scheinbar ja nicht widersprochen hast.

Wär halt schon ganz gut zu wissen wieviel Tagessätze das damals waren. Dann könnten wir sagen, ob's ne Vorstrafe ist oder nicht. Durftest du das in Raten zahlen? Und wenn ja, wie hoch waren die? Das wären mal Anhaltspunkte.

Ich würd das Führungszeugnis einfach mal selbst benatragen, dann hast du Gewissheit ob überhaupt was eingetragen ist.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Bin ich kriminell?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum