Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeiten?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeiten?
 
Autor Nachricht
glamorous
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2007
Beiträge: 202

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2008 - 20:07:36    Titel: Hausarbeiten?

Hallo,

mich interessierts voll wann und wie oft ihr im Jura Studium Hausarbeiten kriegt und allgemein wieviel Zeit ihr für euer Studium investiert? Hat man als Jura-Student noch irgendwie Zeit für sich?

Ich wollt dazu mal Meinungen hören, die Frage ist zwar allgemein aber jeder wird dazu ja was sagen können. Mach nämlich grad mein Abi und bin auf der Suche nach nem Studiengang.

LG;
glam´r us
Schwarze Strümpfe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2007
Beiträge: 2082

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2008 - 21:04:43    Titel:

Ich muss und musste in meinem Studium insgesamt 4 Hausarbeiten schreiben. Zusätzlich noch eine Studienarbeit.

Nur vom Aufwand des Studiums her hat man auch "Zeit für sich". Wenn man daneben noch jobben muss, wird das natürlich entsprechend weniger. Und eine Menge arbeiten muss man auch, da soll man sich nicht vertun.
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2008 - 21:14:14    Titel:

ich musste insgesamt nur 2 Hausarbeiten schreiben. Ich habe aber noch zusätzlich eine als Übung geschrieben.

Durch die neue Prüfungsordnung müssen ab jetzt mind. 3 HAs geschrieben werden.

Zeit für sich gibts es sicherlich. ich arbeite noch nebenbei. Eigentlich zu viel muss ich sagen. Wenn ich ab nächstes Semester voll mit Examensvorbereitung anfange, werde ich das entweder komplett aufhören oder gut zurück schrauben.
Schwarze Strümpfe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2007
Beiträge: 2082

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2008 - 22:03:00    Titel:

Nur 2 Hausarbeiten? Du machst mich neidisch. Ich hasse die Biester. Sie sind eine Mischung aus Erbsenzählen und Dressur.
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1205
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2008 - 22:39:04    Titel:

Die Reformbemühungen kann man echt nur unterstützen Wink

z.B. in Köln nun insgesamt

11 Scheine
1+1 Grundlagenscheine
2 Praktikas
1 Arbeitsgemeinschaftschein
1 kleine Hausarbeit
3 Übungen
1 große Hausarbeit
2 Pflichtfachseminarsklausren
1 Wahlfachseminarsklausur
1 Seminar mit nachträglichen Vortrag

natürlich mit einem ausgeklügelten System der Wiederholmöglichkeit,
verbindlicher Anmeldung

500,- Euro Studiengebühr

Is doch erstaunlich wie einhellig das frühere Ausbildungssystem, unter denen viele der heutigen Juristen ihr Ausbildung beendet haben, als dringend reformbedürftig angesehen wurde.
Schwarze Strümpfe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2007
Beiträge: 2082

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2008 - 22:56:03    Titel:

Gut, dass ich nicht in Köln studiere. Ich bin schon für das Studiensystem zu doof.
Zuzazi
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.07.2007
Beiträge: 112

BeitragVerfasst am: 14 Apr 2008 - 09:52:30    Titel:

Bei uns (Uni Ffm) schreibt man eine Hausarbeit für den Grundlagenschein (Rechtsgeschichte oder Rechtsphilosophie) drei "kleine" Hausarbeiten, sowie drei "große" Hausarbeiten.

Im Schwerpunkt muss man von den sechs geforderten Scheinen mind. zwei in einem Seminar machen, d.h. auch hier schreibt man mind. zwei Seminararbeiten, wobei idR in den anderen Veranstaltungen (KO oder Vorlesung) auch eine Ausarbeitung mit Vortrag zu erbringen ist.
Zum Abschluss des Schwerpunktes schreibt man dann noch eine "wissenschaftliche Hausarbeit".


Zeit hat man, wenn man sich das ganze gut einteilt Wink
NoName22
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 29.09.2007
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2008 - 10:43:09    Titel:

In Heidelberg sind es die kleinen und großen Scheine in Zivil- und Strafrecht sowie im öffentlichen Recht. Für jeden Schein muss eine Hausarbeit und eine Klausur bestanden werden. Also Minimum sechs Klausuren und sechs Hausarbeiten.

Für alle, die es darüber hinaus noch interessiert:
Dazu kommen ein Grundlagenschein, eine Fremdsprachenqualifikation, eine Schlüsselqualifikation und ein Seminarschein. AGs sind alle freiwillig.
Dann geht's ab zum Examen! Wink
glamorous
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2007
Beiträge: 202

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2008 - 16:27:54    Titel:

danke für die ganzen Antworten!

Und wie sieht dann so eine HA aus? Kann man das mit nem Aufsatz vergleichen über ein Thema?? Ich frag aus Interesse, weil im Jura Forum so oft über HA´s diskutiert wird. Und ich spiele mit dem Gedanken, Jura zu studieren. Davor will ich aber alles darüber wissen.

PS: Welche Uni ist zu empfehlen??

Gruß

glamorous
factor5
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.04.2007
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2008 - 16:30:43    Titel:

In Mainz musst Du für die Zwischenprüfung in allen 3 Rechtsgebieten von den je 4 angebotenen mind. 2 bestehen und mind. 10 Punkte sammeln sowie eine kleine HA schreiben. Dafür haste bis zum 4. Semester Zeit. Du kannst bei uns nicht-bestandene Klausuren nicht nochmal schreiben, erst im 5./6. Sem., wenn Du die ZwP bis dahin noch nicht haben solltest. Ist aber an sich eher nciht soo schwer, ich persönlich konnte zb schon das ÖRecht im ersten Sem deckeln und je eine im Zivil- und StrafR schreiben...

Danach musst Du in jedem Rechtsgebiet eine große Übung bestehen dh. eine Klausur und entweder in den Semesterferien davor oder danach zusätzlich eine große HA. Schaffst du entweder die Klausur (3 Versuche im laufenden Sem) oder die HA nicht, verfallen die bestandenen Sachen.

Fürs Examen brauchste noch ein paar zusätzliche Sachen wie 2 Grundlagenscheine (kannst Dir selber aussuchen was du machen willst), die Schwerpunktscheine und einen Schein für ne Vorlesung in ner Fremdsprache.

Also, 1 kleine und 3 große Hausarbeiten. An sich muss ich jedoch auch sagen, dass ich recht gerne HAs schreibe. Ich muss mich jedes Mal erst dazu aufraffen und fang viel viel später an, als ich eigentlich wollte, aber ich mag die Arbeitsatmosphäre bei so HA wirklich gerne. Ich schreib meine größtenteils zuhause, leih mir in der Bib Dutzende Bücher aus, sitz rum, les die, trink viel Kaffee und schreib ne Seite oder 5.

Alles in allem ist meine persönliche Erfahrung, dass das Jurastudium sich die Waage hält. Du musst zwar recht viel lernen, da die Stoffmenge einfach enorm ist. Da gehts nicht wie in der Schule mal eine Woche oder gar nur das WE davor zu lernen, du musst schon kontinuierlich am Ball bleiben. Aber bis zur Examensvorbereitung hast Du während des Studiums wirklich genug Zeit um auch ein wenig zu "leben". Nicht umsonst heisst es von den Juristen, und insbesondere von Jura Ersties, dass sie die größten Mengen Alkohol im Vergleich zu allen anderen konsumieren Razz

Richtig hardcore wird die Examensvorbereitung. Während des Jahrs (oder 1.5), in dem Du Rep machst, wirst Du dich wirklich mit gar nichts anderem beschäftigen. Du verbringst die meiste Zeit des Tages mit lernen, vor- und nachbereiten des Stoffs, Übungsklausuren schreiben etc. Aber das wird Dir in vielen anderen Studiengängen nicht anders ergehen, außer dass Du bei den wenigsten einen Dritten bezahlen musst, Dir den schon gelernenten Stoff nochmal n komprimierter Form einzutrichtern...

Hoffe das hilft Dir ein wenig weiter, viel Erfolg mitm Abi und viel Spass im Studium. Oh und ich kann Dir wirklich auch nur empfehlen, Dich mal in die eine oder andere Ersti-Vorlesung reinzusetzen. Jede Uni bietet jetzt um die Zeit Einführungsveranstaltungen an. Zudem sind Vorlesungen eh frei zugänglihc, setz Dich doch mal in BGB AT oder StrafR rein und hör Dir 2-3 Veranstaltungen an, um wenigstens ein grobes Gefühl dafür zu bekommen, wie sowas mal aussehen könnte.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeiten?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum