Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Justitiar - Berufschancen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Justitiar - Berufschancen
 
Autor Nachricht
Jemand
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.11.2004
Beiträge: 272

BeitragVerfasst am: 28 März 2005 - 15:30:24    Titel: Justitiar - Berufschancen

Ich habe mal eine Frage.

Denkt ihr man kann nach einem auf Wirtschaftsrecht (oder Arbeitsrecht, k.a.) spezialisierten Jura-Studium gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben?

Ich bin mir der allgemein eher schlechten Berufsaussichten der Juristen bewusst, aber werden in Deutschland Justitiare gebraucht bzw. iist das überhaupt ein guter Job?

Es wäre auch nett wenn mir jemand etwas über die Tätigkeitsfelder dieses Berufs und evtl. die Gehaltsmäßigen Aussichten sagen könnte.

Danke schonmal im Vorraus
SusanneT
Gast






BeitragVerfasst am: 29 März 2005 - 14:07:29    Titel:

Eine "Spezialisierung" auf bestimmte Rechtsgebiete im Jurastudium ist in dem Sinne nicht möglich (der "Einheitsjurist" läßt grüßen!), Du kannst zwar z.B. Arbeitsrecht als Wahlfach belegen, aber das spielt nur für das Examen eine Rolle, nicht für die spätere berufliche Tätigkeit. So weit ich weiß, wird der "Justitiar" oft eher schlecht bezahlt (jedenfalls schlechter als ein Rechtsanwalt oder ein Richter), außerdem entartet er z.B. bei Versicherungen oft zum Schadenssachbearbeiter, der nebenher gelegentlich mal einen Rechtsfall bearbeiten darf.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Justitiar - Berufschancen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum