Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Spannungsreduzierung auf 115V
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Spannungsreduzierung auf 115V
 
Autor Nachricht
79327851
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.04.2008
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 19 Apr 2008 - 20:30:33    Titel: Spannungsreduzierung auf 115V

Hallo Elektro-Fachfrauen und Männer,

ich möchte einen Maico-Lüfter mit 230V 180W I Nenn 0,8A I Max 0,85A
an einer reduzierten Spannung von 115V betreiben.
Diese Spannung habe ich während der Zwischenschaltung eines Drehzahlstellers gemessen. Da bei Benutzung des Drehzahlstellers aber Brummgeräusche (Phasenabschnitt glaube ich) unvermeidbar sind, ist diese Lösung nicht anwendbar.
Eine Trafolösung ist auf Grund von Platzproblemen nicht zu realisieren.

Ist es möglich die Spannung von 115V durch Einbau eines Kondensators zu erreichen?
Wie groß muss die Kapazität sein?
Wird das Teil dann in Reihe oder parallel geschalten?

Vielen Dank.
tweety07
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.12.2007
Beiträge: 256
Wohnort: Babenhausen

BeitragVerfasst am: 19 Apr 2008 - 21:08:01    Titel:

Ist dir bewusst dass du den Rest der Spannung /Strom dabei in Wärme wandelst.
Wenn du jetzt schon Platzprobleme hast, ist das nicht gerade unwichtig

Wenn du aber damit keine Probleme hast, wäre eine Spannungsteilerschaltung möglich, wobei aber der Rest der Leistung wie gesagt in Wärme verbraten wird.

Ich würde eher versuchen, das ganze über eine Transistorschaltung mit einem Leistungstransistor zu realisieren.

Der Kondensator ist keine Möglichkeit.
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7368
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 19 Apr 2008 - 21:54:29    Titel:

Wo sind die Brummgeräusche, im Regler oder im Ventilator?

Wie ist die genaue Type des Ventilators? Ist er regelbar?

Ist das so ein Regler?
http://www.maico.de/index.php?id=13849&L=7

Mit einem Kondensator geht es auch, in Reihe natürlich:
Vermutlich bräuchtest Du 10µF 450V~

Aber man müsste messen oder probieren, denn bei 115V~ braucht der
Ventilator nicht notwendig den halben Strom. Außerdem: Erwärmung des
Ventilators kontrollieren! Der Kondensator wird sich kaum erwärmen.
79327851
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.04.2008
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 19 Apr 2008 - 22:13:27    Titel:

Hallo,

erst mal vielen Dank für die prompten Antworten.

Die Brummgeräusche entstehen IM Ventilator bzw. im Motor.

Ja, es ist so ein Regler, allerdings ein Helios - kein Maico.

Da ich noch einen Deckenventilator mein Eigentum nennen darf, und dieser über eine 4-Stufige Drehzahlsteuerung betrieben wird, weiß ich, dass das mit den Kondensatoren funktionieren muß.
Leider ist dieser Kondensator-Stufenschalter nur bis 150W zugelassen,
d. h. für den Maico (180W) nicht geeignet.
Da der Deckenventilator eigentlich immer auf kleiner Stufe läuft, und zwar ca.15h am Tag, kann ich versichern: Der Schalter wird nicht warm bzw. heiß.
79327851
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.04.2008
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 19 Apr 2008 - 22:16:20    Titel:

ach so,

es ist ein Maico err25/1.

http://www.maico.de/index.php?id=10447&L=7

Ja, er ist regelbar.
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7368
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 19 Apr 2008 - 22:27:16    Titel:

Ja, dann sehe ich keine Probleme. Mit 450VAC-Kondensatoren bist Du auf der sicheren Seite. Für einen vierstufigen Kondensatorschalter benötigst Du 2 verschiedene Kondensatoren (Parallel, in Serie und einzeln).

Was begrenzt den Schalter auf 150W? Hast Du von dem auch ein Datenblatt?
M. E. sollte er auch bei 180W arbeiten, nur die Drehzahlen sind dann vielleicht nicht richtig.
79327851
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.04.2008
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2008 - 10:35:35    Titel:

Hallo,

Was begrenzt den Schalter auf 150W? ---- Die Angabe auf dem Schalter.
Hast Du von dem auch ein Datenblatt? ---- Nein,nur die o.g. Angabe.

Da ich nur eine "Schaltstufe" brauche, eben die 115V, muß ich also einen 450VAC-Kondensator in Reihe schalten? korrekt?

Na dann teste ich mal an.
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7368
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2008 - 10:38:39    Titel:

79327851 hat folgendes geschrieben:
Hallo,

Was begrenzt den Schalter auf 150W? ---- Die Angabe auf dem Schalter.
Hast Du von dem auch ein Datenblatt? ---- Nein,nur die o.g. Angabe.

Da ich nur eine "Schaltstufe" brauche, eben die 115V, muss ich also einen 450VAC-Kondensator in Reihe schalten? korrekt?

Na dann teste ich mal an.
Ja, versuch mal 5 bis 10µF. Und messe die Spannung am Kondensator und am Motor, dann wissen wir den Winkel.
79327851
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.04.2008
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 09 Dez 2008 - 15:51:03    Titel:

Hallo,
erst mal vielen Dank an isi1, für die schnelle und kompetente Hilfe.
Ich habe jetzt einen Kondensator mit 8µF verbaut und erhalte eine Spannung von 95V, gemessen am Kondensator.
Eine Erwärmung des Kondensators ist nicht feststellbar, an den Motor komme ich nicht ran.
Diese 95V sind für meine Bedürfnisse optimal, bezogen auf die Lärmbelästigung.

Und vielen Dank auch an tweety07, der ja anscheinend genau so viel Ahnung von der Materie hat wie ich.
Ich gebe allerdings nur Tips, wenn ich mir meiner Sache sicher bin.

Viel Spaß noch.

Thomas
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Spannungsreduzierung auf 115V
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum