Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Momente = 0
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Momente = 0
 
Autor Nachricht
Precision
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 15.12.2005
Beiträge: 519

BeitragVerfasst am: 22 Apr 2008 - 13:43:11    Titel: Momente = 0

Hi Forum,

es geht um die Berechnung von Gleichgewichtslagen starrer Körper, d.h.

Die Summe aller angreifenden Kräfte = 0
Die Summe aller Momente = 0


Meine Frage richtet sich nach der Berechnung der Momente. Die Momentesumme soll bzgl. eines Punktes P Null ergeben. Wie aber finde ich den Punkt P?
Darf ich mir zunächst irgendeinen Punkt willkürlich aussuchen, oder empfiehlt es sich z.B. den Schwerpunkt zu nehmen?


mfg Precision
Mephistoles
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beiträge: 2193

BeitragVerfasst am: 22 Apr 2008 - 13:58:32    Titel:

Die Summe der Momente muss an jedem beliebigen Punkt 0 sein.
Such dir am besten einen Punkt, an dem

1. möglichst viele Kräfte angreifen, da dann der Hebelarm 0 ist und somit das Moment der Kräfte auch 0

2. alle Kräfte, die nicht an diesem Punkt angreifen, vom Betrag, Richtung und Hebelarm her bekannt sind.

Der Rest ist dann einachste Mathematik.
Precision
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 15.12.2005
Beiträge: 519

BeitragVerfasst am: 22 Apr 2008 - 14:03:11    Titel:

.....


thx


....
Krombacher05
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.10.2005
Beiträge: 833

BeitragVerfasst am: 22 Apr 2008 - 14:54:11    Titel:

Du musst immer dran denken, wenn du den Gleichgewichtsfall betrachtest, dass sich das System (wahrscheinlich Balken oder ähnliches) nicht um eine Achse bewegen darf, denn sonst liegt kein Gleichgewicht mehr vor und es greift nicht die Statik, sondern die Kinematik.

Also müssen sich alle Drehmomente, die aus den am System angreifenden Kräfte ausgleichen, so dass gilt: Summe aller Drehmomente um einen Punkt = Null.
Wie Mephistoles schon sagte, ist es immer sehr gut einen Punkt zu wählen, an dem viele Kräfte angreifen. So kannst du dein Gleichungssystem gut lösen nachher.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Momente = 0
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum