Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Anstiftung zu fremdem Unterlassen/ Garantenstellung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Anstiftung zu fremdem Unterlassen/ Garantenstellung
 
Autor Nachricht
Steffen02
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.01.2008
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 28 Apr 2008 - 15:56:24    Titel: Anstiftung zu fremdem Unterlassen/ Garantenstellung

Hallo!

Am Besten ich schildere meine Fragen mal anhand eines Beispielsfalles:

A rät dem B, dessen ertrinkende Ehefrau F nicht zu retten.

Meine Fragen hierzu:
- die Anstiftung des A zum unechten Unterlassungsdelikt dürfte ja gegeben sein.
Aber ich habe Probleme mit dem Prüfungsaufbau: sollte ich mich hier ganz normal am Prüfungsschema der Anstiftung orientieren? Oder muss ich dann noch das unechte U-lassungsdelikt mitreinbringen?
- die bei A fehlende Garantenstellung bereitet mir auch noch Probleme. Wenn ich mit der h.M. die Garantenstellung als bpM betrachte, wie wirkt sich das auf die Anstiftung des A denn aus? Läge dann nur eine Anstiftung zum unechten Unterlassungsdelikt vor?

Wenn mir jemand helfen könnte, wär das sehr toll Wink
Schwarze Strümpfe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2007
Beiträge: 2082

BeitragVerfasst am: 28 Apr 2008 - 20:02:22    Titel:

§ 28 I StGB?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Anstiftung zu fremdem Unterlassen/ Garantenstellung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum