Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

HA Strafrecht AT2(prof. Kudlich) Erlangen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> HA Strafrecht AT2(prof. Kudlich) Erlangen
 
Autor Nachricht
Kudlich
Gast






BeitragVerfasst am: 30 März 2005 - 18:33:27    Titel: HA Strafrecht AT2(prof. Kudlich) Erlangen

Hallo zusammen,
ich sitze nun an meiner Hausarbeit und krieg langsam stress...
kann mir jemand hinweise/literaturtipps für den folgenden Fall nennen?
(auch gegen ne kurze musterlösung hät ich nix ) , hier der fall:

Sachverhalt

Alfons (A) und Brunhold (B) befinden sich seit langem in nachbarlichem Streit. Als sie sich eines Tages wieder auf ihrem täglichen Spaziergang begegnen, beschließt A, diesen unerfreulichen Treffen zumindest zeitweise ein Ende zu setzen. Er schickt daher seinen Jagdhund mit den Worten: „ Bello, faß!“ zu B. Der gut dressierte, auf jedes Wort seines Herrchens hörende Hund wird auf diesen Befehl hin auf B zulaufen und sich in dessen Wade verbeißen. Beide Nachbarn wissen dies genau. A hofft, B so für eine Weile vom Spazierengehen abhalten zu können.
B, der schon seit einem Hundebiß in Kindheitstagen panische Angst vor Hunden hat, sucht sofort in seiner Tasche nach seinem Revolver, den er in Erinnerung an alte Zeiten als erfolgreicher Sportschütze stets mit sich führt. Nach seiner zutreffenden Einschätzung kann er den bevorstehenden Biß nur abwenden, indem er den Hund erschießt. Da er auf seine alten Tage etwas langsam geworden ist, findet er den Revolver erst, als der Hund ihn schon erreicht und seine Hose zerfetzt hat. Das Bein des B ist jedoch noch nicht betroffen.
Als A sieht, daß B den Revolver hervorholt, schwant ihm Böses für das Schicksal seines geliebten Hundes. Er beschließt, sich lieber zurückzuziehen, und ruft dem Hund zu: „Bello, aus!“ Dies führt, wie ebenfalls allen Beteiligten bekannt ist, dazu, daß der Hund sofort von B abläßt und unter heftigem Knurren langsam zu A zurückkehren wird.
Obwohl B bemerkt, daß der Hund beginnt, sich zurückzuziehen, ist er in seiner Panik nicht sofort in der Lage, einen klaren Gedanken zu fassen. Er setzt daher seinen ursprünglichen Plan um und erschießt mit einem gezielten Schuß den Hund.

Zuhause angekommen, ist A wutentbrannt über diesen Ausgang des Spaziergangs. Er ist nunmehr der Meinung, B habe als gerechte Strafe den Verlust seiner Katze verdient. Da er selbst nicht mehr besonders schnell auf den Beinen ist, beauftragt er seinen Gärtner Chrysostomos (C), bei nächster Gelegenheit die Katze des B, die immer wieder durch seinen Garten läuft, einzufangen und im Fluß zu ertränken. Die Katze sei sehr leicht zu erkennen, denn sie sei die einzige getigerte Katze im ganzen Wohnviertel.
Ein paar Tage später hat A Geburtstag. Um den noch immer über den Verlust seines Hundes tieftraurigen Vater aufzumuntern, schenkt ihm seine Tochter an diesem Tag eine Katze. Die Katze ist nett und zutraulich und hübsch getigert; A schließt sie sofort in sein Herz und läßt sie in Haus und Garten umherlaufen.
Auch beim nächsten Besuch des Gärtners C liegt As neue Katze im Garten in der Sonne.
C erblickt die Katze, identifiziert sie nach der Beschreibung eindeutig als Katze des B, fängt sie ein und ertränkt sie.


Bearbeitervermerk:
Wie haben sich die beteiligten nach dem StGB strafbar gemacht?
Eventuell erforderliche Strafanträge sind gestellt.





Folgende Probleme hab ich bisher erkannt:
1:
hund gefährliches werkzeug für KV/versuch/rücktritt?
vollendete SB
Notwehr(exzess)
2:
Mittelbare Täterschaft/Teilnahme
Vermeidbarer Verbotsirrtum
abberatio ictus/error in persona
ertränken der Katze : SB und Diebstahl?

vielen Dank für eure Meinungen und Tipps
Gast







BeitragVerfasst am: 30 März 2005 - 19:34:56    Titel:

Versuchs mal unter www.juraforum-erlangen.de

Dort musst Du Dich allerdings kostenlos registrieren.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> HA Strafrecht AT2(prof. Kudlich) Erlangen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum