Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Nach NRW ziehen,um Profiloberstufe zu entgehen?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Nach NRW ziehen,um Profiloberstufe zu entgehen?
 
Autor Nachricht
Swanny17
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.04.2008
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2008 - 15:10:46    Titel: Nach NRW ziehen,um Profiloberstufe zu entgehen?

Hey ihr alle,

ich überlege schon seit einiger Zeit nach NRW zu ziehen, da das Abitur in Niedersachsen durch die Profiloberstufe schwerer erscheint.

Würdet ihr umziehen? Ein anderes Problem wäre, dass meine Eltern mich dann wahrscheinlich nicht finanzielle unterstützen würden, gäbe es da irgendeine Subvention vom Finanzamt?

Vielen lieben Dank schon mal für eure Antworten,

Swanny17
BeMyDragon
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.03.2008
Beiträge: 148

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2008 - 15:20:41    Titel:

Hey!

Ich weiß nicht, wie das Abi in NRW ist, aber hier in NDS ist es - trotz Profiloberstufe - sehr gut schaffbar! Der ganze Wirbel, der um die Profile verzapft wurde, ist meiner Meinung nach Schwachsinn. Gut, wir haben jetzt ein Prüfungsfach mehr (aber das haben andere Länder auch), und wir haben nicht mehr so gute Wahlmöglichkeiten.
Dafür gibt's im LK jetzt nur noch 4 statt 5 Wochenstunden, das heißt, das Niveau und der Schwierigkeitsgrad sinken ein bisschen.

Wegen des Abis umzuziehen ist mit Kanonen auf Spatzen schießen (schönes Sprichwort ^^). Du willst doch später auch nicht allem Unangenehmen kampflos ausweichen, oder? Dieses Jahr schaffen auch ganz viele Leute das Abi, vielleicht ist der Schnitt sogar besser als letztes Jahr im alten System?!

Mach dein Abi hier, NDS ist schön Laughing
Basf89
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.03.2008
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2008 - 18:05:49    Titel: Re: Nach NRW ziehen,um Profiloberstufe zu entgehen?

Swanny17 hat folgendes geschrieben:
Hey ihr alle,

ich überlege schon seit einiger Zeit nach NRW zu ziehen, da das Abitur in Niedersachsen durch die Profiloberstufe schwerer erscheint.

Würdet ihr umziehen? Ein anderes Problem wäre, dass meine Eltern mich dann wahrscheinlich nicht finanzielle unterstützen würden, gäbe es da irgendeine Subvention vom Finanzamt?

Vielen lieben Dank schon mal für eure Antworten,

Swanny17

ich glaub du kannst bafög unter gewissen umständen beantragen
aber ich denke auch. nds ist cool!
das packste schon!
Swanny17
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.04.2008
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2008 - 18:14:20    Titel:

Hey ihr,

jaa, ich weiß, dass genug Leute hier ihr ABI schaffen, aber ich finde es gemein, dass die Leute in NRW ihre Fächer freizusammen stellen können und wir sind an gewisse Fächer gebunden und können somit einen schlechteren NC bekommen...

Bafög?! Wäre ja klasse.... wo müsste ich denn dahin gehen, um mich zu erkundigen?

Kennt jemand von euch eine gute Schule in NRW oder sogar ein Internat?

LG:-)
klausi2008
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.04.2008
Beiträge: 264

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2008 - 18:19:00    Titel:

Naja, in NRW kannste auch nicht einfach frei in der Gegend rumwählen. Musst dich auch dort an gewisse Vorgaben halten ...

Internate in Bonn : Otto-Kühne-Schule / Aloisiuskolleg

Die fallen mir jetzt spontan ein und haben m.W. auch einen guten Ruf
Basf89
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.03.2008
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2008 - 18:21:16    Titel:

hi also bafög musste dich ma beim landkreis erkundigen
also wir ham bei uns am info"schaukasten" (wo vertretungsplan usw ist) sone telefonnummer vom landkreis für das bafögzeugs. ruf einfach mal beim landkreis an und frag mal Smile
internat oder gute schule kenn ich nich, bin ja aus nds Smile
aber ich glaub ich würde dir davon abraten auf ein internat (meist gleichzeitig ja auch privatschule) zu gehen. ich hab hier eins in der stadt und das is so konservativ Very Happy
matricularus
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.04.2008
Beiträge: 109

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2008 - 18:24:31    Titel:

ja es gibt n schülerbafög, aber ganz ehrlich...: ist das nötig? ich wüde dir nich raten zum abi in ein anderes bundesland zu ziehen, und ich weiß auch nich, ob das in nem lebenslauf so gut ankommt, ich meie so schwer ist das abi - enn cih mir die vergangenen klausuren anschaue - her wirkluch nicht;-)
FidesGraecum
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.04.2008
Beiträge: 210

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2008 - 19:11:46    Titel:

Naja, frei Schnauze kannste hier auch nicht wählen! Wenn du an der Grenze wohnen würdest, könntest du "rüberfahren", aber wenn du weiter weg wohnst, geht das natürlich nicht.
Ich würde nicht wegen des Abis woanders hinziehen! In Bayern soll das Abi ja auch sehr schwer sein, trotzdem bleiben die Schüler da....
cpio
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.11.2007
Beiträge: 119
Wohnort: in Sachsen-Anhalt

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2008 - 19:19:07    Titel:

Was bedeutet denn Profiloberstufe?

Bei uns in Sachsen-Anhalt muss man in 4 Fächern schriftlich(Mathe, Deutsch, eine Fremdsprache, Geschichte oder eine Naturwissenschaft) schreiben und eine mündliche Prüfung bestehen. Wobei aus allen 3 Richtungen(gesellschaftlich-..., ....) mind. ein Fach genommen werden muss. Auch nicht grad die Auswahl...
sunnygirlmd
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.04.2008
Beiträge: 147
Wohnort: Magdeburg

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2008 - 20:03:12    Titel:

sorry, aber was machst du denn eigentlich später im Beruf mal, wenn du etwas machen musst, was dir als nicht ganz so leicht erscheint? Meinst du, du könntest dann einfach de Firma wechseln?

Man kann doch nicht bei der erst besten Herausforderung einfach davon laufen. Habe noch nie gehört, dass den Schülern aus Niedersachsen da signifikante Nachteile entstehen. Die Riesen-Auswahl an Fächern gibt es bei uns in Sachsen-Anhalt, wie schon erwhnt z.B. auch nicht. Und ich kann nicht so nette Sachen, wie Kunst Musik, Religion oder Psycho im Abitur schreiben, sondern bestenfalls mündlich machen....und, bin ich deshlab gleich nach nrw gezogen? Nööö...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Nach NRW ziehen,um Profiloberstufe zu entgehen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum