Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

vordiplom gescheitert
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> vordiplom gescheitert
 
Autor Nachricht
:-(
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.04.2008
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2008 - 19:54:19    Titel: vordiplom gescheitert

hi,

ich studiere maschinenbau und bin zum 2mal durch maschinenelemente durchgefallen, härtefallantrag ist schon bei einem anderen fach angefallen, somit ist laut prüfungsordnung ende -> vordiplom nicht bestanden.

mir fehlt halt nur noch maschinenelemente und das durchfallen beim zweitversuch war halt so unnötig, im selben monat der prüfung ist ein familienmitglied gestorben und das hatte negativen einfluss auf meine gesundheit etc. aber mein felscher ehrgeiz wollte kein weiteres verschieben dieser prüfung und somit hab ich mich nicht abgemeldet und bin stattdessen mit 5,0 durchgefallen.

welche optionen gibt es da noch für mich? der prüfende prof. meinte ich sollte einen antrag ans prüf.ausschuss schreiben und die gründe des durchfallens zugrunde legen und nen extraversuch beantragen, aber bringt das was? ist es realistisch dass der ausschuss einem student einen 2ten drittversuch genehmigt obwohl in der prüf.ordnung drin steht das man nur einen drittversuch hat??

falls es nicht genehmigt wird, welche optionen gibt es mein maschbaustudium zu ende zu studieren?
kann ich zb nach österreich für ein semester dort maschinenelemente bestehen und dann wieder versuchen einen st.platz in kaiserslautern zu bekommen und diese prüf. anrechnen lassen? bzw. meine aus deutschland bestandenen dort anrechnen, vordiplom zu ende machen und dann mit österreichischem vordiplom in d-land weitermachen, oder ähnliches?


bitte um antworten
Whoooo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 8988

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2008 - 20:41:41    Titel:

Wenn du wegen ENB (endgültig nicht bestanden) fliegst, dann ist mit Maschinenbau in Deutschland schluss.* Da hilft es auch nicht, wenn du die fehlende Prüfung im Ausland ablegst. Du müsstest schon in Österreich weiterstudieren.

*Wenn du auf der TU Lautern studiert hast, kannst du auf einer FH in Deutschland weitermachen.

Rede mit der Fachstudienberatung, die sollten dir besser helfen können. Studienordnungen sind an jeder Uni und in jedem Fach anders, erwarte hier also keine exakt in deinem Fall zutreffenden speziellen Ratschläge.

Zum Antrag: Stell ihn, auch wenn die Aussichten mies sind. Wenn du ihn nicht stellst, hast du erst recht keine Chance. Ich habe einen ähnlichen Antrag durchbekommen, obwohl mir die betreffenden Mitarbeiter keine Aussicht auf Erfolg gegeben haben.
:-(
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.04.2008
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2008 - 20:59:32    Titel:

ich will nicht aufdringlich werden (aber wie du dir sicher vorstellen kannst würde mir jede aussicht/hoffnung/tipp weiterhelfen), aber wie war bei dir damals die sachlage? und hattest du deinen härtefallantrag auch schon verpulvert?
Whoooo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 8988

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2008 - 21:04:52    Titel:

Die Sachlage war bei mir eine andere (wie schon gesagt ist jede Studienordnung anders). Härtefallanträge gibt es bei uns nicht, es ging um einen Sonderantrag zur Abmeldung einer Klausur, was bei uns auch nur mit "triftigen, nicht selbst zu verantwortbaren Gründen" geht. Ich erzähl auch nicht lang und breit, was da los war, denn es lässt sich nicht auf deinen Fall übertragen. Es geht mir nur um die Tatsache, dass du den Antrag auf jeden Fall stellen solltest, unabhängig von irgendwelchen Erfolgsaussichten und Prognosen.
:-(
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.04.2008
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2008 - 21:27:23    Titel:

achso ok bei dir wars anders, sorry falls es zu aufdringlich war.

hat sonst jemand erfahrungen mit ähnlicher sachlage gehabt?

*suche verzweifelt hoffnung
arthurspooner
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.04.2007
Beiträge: 238

BeitragVerfasst am: 01 Mai 2008 - 03:57:42    Titel:

Ich will auch nicht aufdringlich erscheinen, aber meines Erachtens solltest du dir evtl. darüber Gedanken machen ob Maschinenbau das richtige für dich ist...die unglücklichen Ereignisse in deiner Familie jetzt mal beiseite gestellt, schon zwei mal in ME durchgefallen, Härtefallantrag schon in einem anderen Fach gestellt und das im Vordiplom...wie läufts denn sonst so? Mach dir Gedanken über die tatsächlichen Ursachen deines Studienverlaufs und handle dann dementsprechend, wenn du danach stets die Meinung vertrittst das notwendige Verständnis und die Motivation für diesen Studiengang mitzubringen, dann stelle auf jedenfall diesen Antrag, verlieren kannst du nicht viel dabei! Dass die Chancen aber eher schlecht sind hast du ja selbst bereits erkannt...
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7394
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 01 Mai 2008 - 10:29:10    Titel:

arthurspooner erwähnt einen wichtigen Punkt, ich habe einen ähnlichen Fall erlebt:

Als ich in die Studentenvertretung gewählt war, hatte ich mich auch eingesetzt für einen Kommilitonen, der in Chemie und Mathe durchgefallen war ( - weil er so wunderbar Chopin auf dem Flügel spielen kann). Der Chemieprofessor antwortete übrigens auf den Vorhalt, die Arbeit wäre doch gar nicht sooo schlecht: "Ja, dann muss er in Mathematik schlecht gewesen sein."

Wir hatten Erfolg - und er schaffte dann auch den Abschluss. Ein Jahr später jammerte er mir vor, die Kollegen würden ihn als 'Underdog' behandeln.

Man soll sich eben auf seine Stärken besinnen. Smile

PS: Kann man tatsächlich in 'Maschinenelemente' durchfallen? Mir ist kein solcher Fall bekannt. Kennt Ihr so jemanden? Wink
:-(
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.04.2008
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 01 Mai 2008 - 11:17:33    Titel:

@ arthurspooner
ich kann deinen punkt verstehen, aber ich bin trotzdem 100%ig überzeugt dass das das richtige für mich ist gerade weil die motivation stimmt ich möchte unbedingt maschbauing. werden das ist genau das was mich interessiert. klar hört sich komisch an gerade weil man schon härtefallantrag hatte und dann 2mal durch mel durchfällt.

das mit dem härtefall kann ich sowieso nicht mehr rückgängig machen also lieber auch nicht darüber reden, war halt ne blöde sache.

mel: beim erstversuch habe ich mich auf andere fächer mehr konzentriert und mel auf die leichte schulter genommen, bei uns ist halt 50%konstruktion und 50% berechnung und gerade die habe ich definitiv unterschätzt. beim zweitversuch, naja, umstände sind bekannt, ich hätte einfach sollen mich abmelden und im sommer mit klarem kopf antreten, naja ist auch jetzt passiert......
bei den anderen fächern klappte es halt mir fehlt ja nun nur noch mel1 und mel2.

@ isi hatte dein komilitone auch schon den härtefallantrag verbraucht? und waren seine begründungen wie die meine oder schlimmer, mir gehts halt dadrum zu sehen inwiefern meine umstände reichen um einen extraversuch zu erbetteln.
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7394
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 01 Mai 2008 - 11:24:04    Titel:

Sad hat folgendes geschrieben:
@ isi hatte dein komilitone auch schon den härtefallantrag verbraucht? und waren seine begründungen wie die meine oder schlimmer, mir gehts halt dadrum zu sehen inwiefern meine umstände reichen um einen extraversuch zu erbetteln.
Ihm war seine Katze überfahren worden, an der er sehr hing.
Die Umstände waren einfach so, dass der Dozent seine Beurteilung nach meinem sanften Druck geändert hat. Hart auf hart wäre er - bei der Bemerkung - auch nicht durchgekommen.
:-(
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.04.2008
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 01 Mai 2008 - 11:35:33    Titel:

das heißt das der dozent bei dem das fach ist muss eine beurteilung dem ausschuss vorlegen ob er der meinung ist das der student es schaffen könnte oder nicht? oder habe ich das falsch verstanden und es ist gar nicht zum ausschuss gekommen weil der dozent ihm doch ne 4,0 gab???

will wie gesagt nicht zu aufdringlich sein aber ich brauch details um mir hoffnungen machen zu können, weil wie gesagt das ist mein "traumberuf" und das alles einfach so den bach runtergeht so kurz vor dem schaffen des vordiploms macht mich verrückt hab seit 3 tagen nicht länger als 3 4 stunden am stück schlafen können.....
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> vordiplom gescheitert
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum