Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

1.Staatsexamen vergleichbar mit Diplom?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> 1.Staatsexamen vergleichbar mit Diplom?
 
Autor Nachricht
Mitschi
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.03.2005
Beiträge: 217

BeitragVerfasst am: 04 Mai 2005 - 19:58:42    Titel:

Anonymous hat folgendes geschrieben:

Nicht bös' gemeint, aber der Markt ist voll genug, da brauchts nicht noch Stümper zusätzlich.


Völlig richtig! Wenn man kein Jura an der Uni studieren will oder kann, dann hat man in diesem Berufszweig auch später nichts verloren! Schlimm genung, dass es an der FH Wirtschaftsjuristen ausgebildet werden.
In meinen Augen ist Jura nunmal eine Wissenschaft und dazu gehört auch ein wissenschaftliches Studium an der Uni und nicht irgendein Eintrichtern von Tatsachen und Fakten an der FH.
Gast







BeitragVerfasst am: 04 Mai 2005 - 21:31:01    Titel:

Ich habe jetzt mein 1. Staatsexamen schon länger hinter mir und muss sagen, dass mich weder die vielen Meinungsstreits von der Uni noch solche aufregende Dinge wie Staatsorganisationrecht oder Rechtsgeschichte in der Paxis weitergebracht hat. Eine Stimmung, wie von einigen Vorrednern ist einfach unterirdisch schlecht. Wenn wir Juristen nach dem ersten oder zweiten Staatsexamen einen Job in Firmen wollen, stehen wir meistens dumm da wenn es um BWL-Grundkenntnisse oder Steuern geht. Ob der X wenn er den Y erschiesst einem ETBI unterliegt, interessiert in der Wirtschaftspraxis recht wenig, oder täusche ich mich? Zur "Wissenschaft" nur soviel, als Student habe ich wahnsinnig viel erforscht, aber in Jura? Die paar die wirklich in Jura forschen lasse ich mal aussen vor, aber die 100000 Anwälte oder mehr in Deutschland tun das sicher nicht und die machen heutzutage wohl noch das Groh der Juristen aus.

Unabhänging hiervon ist es absolut lächerlich in der von einigen getätigten Art über FH-lers herzuziehen. Die Ausgangsfrage war nur, ob ein bestimmter Titel erworben werden kann, mehr nicht. Wenn der z.T. an den Tag gelegte Ton hier weiter herrscht, dann werden sich nicht nur die FH-ler von dem Forum verabschieden, sondern zumindest auch "einige" Uni-Juristen...... Wir wollen hier juristische Fragen diskutieren und uns nicht mit irgendwelchem Quatsch über Ich-bin-besser-als-Du-Gelaber zulallen lassen; wenn Ihr solche Diskussion wohlt, dann vergleicht Euch doch erstmal in Eurem Wissen mit anderen Ausbildungsformen. Wie wär es mit konstruktiven Anmerkungen zu den Fragen in diesem Forum?
Gast







BeitragVerfasst am: 04 Mai 2005 - 21:45:09    Titel:

Bist Du wirklich ein Jurist?! Die schreiben "Gros" nämlich meistens noch "Gros", und nicht "Groh"
Gast







BeitragVerfasst am: 04 Mai 2005 - 21:46:21    Titel:

"wollt" schreibt man auch nicht "wohlt". Ich gehe mal davon aus, dass es sich hier keinesfalls um einen Juristen handelt, gelle? Laughing
Gast







BeitragVerfasst am: 04 Mai 2005 - 21:55:46    Titel:

Kurze Anmerkung, ja, ich bin Jurist. Wenn man schnell schreibt, dann passieren eben Fehler. In der Praxis gibt es nette Schreibhilfen, ja man muss gar nicht mehr selbst tippen, soweit kommt Ihr ja vielleicht auch noch Wink. Ansonsten schaut Euch mal u.a. Eure Zeichensetzung an.... Sobald man gegen Juristen was sagt, denken einige, dass man keiner von dieser Gruppe ist. Tja, wenn man eben ein Gewissen oder Anstandsgefühl oder so was ähnliches hat, dann merkt man eben, dass vieeeele Juristen nicht mehr sind als Ihr(e) Staatsexamen. Ansonsten noch mal kurz zu der ursprünglich gestellten Frage: Wenn Ihr eine KLausur oder Hausarbeit bearbeitet, beantwortet Ihr die Fallfragen dann auch so "umfassend" oder verfehlt Ihr nicht das Thema?

An die Moderatoren: Bitte diesen thread schließen, wird langsam sehr unsachlich.
Gast







BeitragVerfasst am: 04 Mai 2005 - 21:57:45    Titel:

Ein Schreibfehler ist eine Sache, aber offenbar orthographisch "Gros" falsch zu schreiben, nämlich phonetisch, deutet darauf hin, dass man das Wort noch nie richtig geschrieben gesehen hat. Ich will Dir den Jurist nicht absprechen, prima facie sprach das allerdings dagegen.
Mitschi
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.03.2005
Beiträge: 217

BeitragVerfasst am: 04 Mai 2005 - 21:58:50    Titel:

Fakt ist nunmal, dass es für juristen auf dem Arbeitsmarkt schon schwer genung ist. Und jeder Jura-Student, der als Nebenfach BWL belegt ist wesentlich besser ausgebildet, als jemand von der FH.
Es geht hier um einen juristischen Beruf! Verstehst Du das nicht? Dann kann man auch an der FH eine Ausbildung zum Strafverteidiger, Grundrechtler oder Scheidungsanwalt anbieten! Dann beherrscht man eben nur Randgebiete der Juristerei, hat aber von der eigentlichenh Materie keinen Plan! Klasse, oder?
Nee, danke!!!
Gast







BeitragVerfasst am: 04 Mai 2005 - 22:05:49    Titel:

Die Ausgangsfrage zielt für mich nicht nur auf den Beruf als Juristen, sondern es wird nur die Frage gestellt, ob ein bestimmter Titel erworben werden kann. Anderes ist wohl auch nach den "juristischen" Auslegungsmethoden nicht vertretbar.

Hinsichtlich der Rechtschreibbelehrungen: Wer im Glashaus sitzt.... Schreibt mal Eure Staatsexamen und macht keine Rechtschreibfehler...

PS. Der "Nestbeschmutzer" schreibt übrigens gerade seine Dr.-Arbeit in Jura. Sicherlich arbeitet Ihr bereits ebenso wissenschaftlich, wie die Beantwortung der Ausgangsfrage zeigt...... Für mich ist die Diskussion jedenfalls beendet. Von so wissenschaftlich arbeitenden Jungs wie Euch höre ich mir natürlich gerne Euer Schlusswort an.
Gast







BeitragVerfasst am: 04 Mai 2005 - 22:11:13    Titel:

trotzdem die fhler nerven gg
Gast







BeitragVerfasst am: 04 Mai 2005 - 22:14:32    Titel:

je nachdem wie sie aussehen!! Very Happy Very Happy Very Happy
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> 1.Staatsexamen vergleichbar mit Diplom?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 2 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum