Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Olympischen Spielen 1936 und 2008 (Vergleich)
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Geschichte-Forum -> Olympischen Spielen 1936 und 2008 (Vergleich)
 
Autor Nachricht
A1848
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.03.2008
Beiträge: 2182

BeitragVerfasst am: 30 Mai 2008 - 00:28:07    Titel:

Kannst aber auch zur Annäherung Deutshclands an den Ostblock Anfang der 70er schlagen.
Sozialliberale Koalition unter Willy Brandt die durch die Ostverträge einen wichtigen Schritt für die Beendigung des Kalten Krieges und den Fall der Berliner Mauer, bzw der Entschärfung der Situation machten.
Wandel durch Annäherung ist hier ein wichtiges Stichwort. Das trifft natürlich auch für die andere Seite, in diesem Falle Moskau (kossygni) oder der DDR (Bahr und M. Kohl) zu.
Hier kann man, meiner Meinung nach, einen guten Vergleich zur SItuation in China ziehen. Man muss versuchen sich der fremden Kultur anzunähern, jedoch gleichzeitig zeigen, was in China innenpolitisch sowie Außenpolitisch falsch läuft. Das mach die Bundesregierung durchaus nicht schlecht, da sie ja auch mit dem Dalai Lama redet, bzw. sich mit diesem auseinandersetzt.

Zuletzt kann man sehen, dass die Olympiade 1936 in Berlin ein Negativbeispiel ist, dass sich durch andere Beispiele der Geshcichte durchaus nicht auf China 2008 übertragen lässt.

Wir wissen alle, dass die Geschichte sich nie wiederholen lässt, da soziologische ökonomische und ander Aspekte immer eine neue Situation entstehen lassen!
A1848
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.03.2008
Beiträge: 2182

BeitragVerfasst am: 30 Mai 2008 - 18:15:44    Titel:

Nicht vergessen, dass der Sozialdarwinismus aus Engladn kam.


Trotz allem ist die heutige "Ausrede", das man olympisch shcon immer so grüße.
shadowwalker
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.04.2008
Beiträge: 283
Wohnort: Königswinter

BeitragVerfasst am: 01 Jun 2008 - 15:39:01    Titel:

Multivista hat folgendes geschrieben:
Auch wenn das ganze Leben/Sein eine SHOW wäre, so wäre dennoch nicht alles zu erlauben!


das meinte ich auch nicht als Begründung oder Rechtfertigung, aber es war damals so.

Es rechtfertigt bei weitem nicht die Gräultaten.

A1848 hat folgendes geschrieben:
Nicht vergessen, dass der Sozialdarwinismus aus Engladn kam.


Trotz allem ist die heutige "Ausrede", das man olympisch shcon immer so grüße.


Das meinte ich mit Chamberlain Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Geschichte-Forum -> Olympischen Spielen 1936 und 2008 (Vergleich)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum