Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Modernisierungsprozesse in der BRD als Folge der Westbindung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Geschichte-Forum -> Modernisierungsprozesse in der BRD als Folge der Westbindung
 
Autor Nachricht
Maikez
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.11.2007
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 06 Mai 2008 - 18:46:52    Titel: Modernisierungsprozesse in der BRD als Folge der Westbindung

Hi Leute,

wir bearbeiten gerade Gruppenweise im Geschi-Unterricht Themen und meine Leute und ich haben das Thema "Modernisierungsprozesse in der BRD als Folge der Westanbindung" - Wir haben das Referat gedrittelt in politische, wirtschaftliche und kulturelle Modernisierung. Mein Part besteht aus der politischen Modernisierung.

Ich habe meine Rohfassung schon erstellt und möchte euch hier eine kleine Zusammenfassung geben um a) Feedback und b) Erweiterungsvorschläge zuerhalten.

Schreibt mal, was ihr noch aufnehmen oder verbessern würdet.

-------------------------------------------------
Zeitgeschichtliche Einführung:

Ende 2 WK -> Ost - West - Konflikt
Einigkeit über Kriegsziele, nicht aber über Nachkriegsordnung
Adenauer -> Politik der Westintegration ( Schutz vor dem Kommunismus, Eingliederung in das westl. Staatensystem, Souveränität und Wiedervereinigung )
gründung Bundesrepublik 1949

Die politische Modernisierung

- Verwurzelung der Demokratie im Bewusstsein der Bürger
- Petersberger Abkommen ( - Demontage, konsularische Beziehungen, internationale Organisationen )
=> wichtiger Schritt in Richtung westeurop. Staatengemeinschaft
- Deutschlandvertrage ( nahezu volle Souveränität )

~ In der DDR ganz anderes Bild ( Sowjetunion als Schirmherr und der Sozialismus behindern Ostdeutschland in der Entwicklung )

- Pariser-Verträge: NATO, WEU Beitritt - eigene Streitkräfte
- Elysée-Vertrag: Aussöhnung mit dem nun Ex-"Erbfeind" Frankreich ( Zementierung der Freundschaft )

Fazit

- Ermöglichung vorher nie gekannter transatlantischer Bündnisse
- nationale Unabhängigkeit, Selbstständigkeit, Souveränität, demokratische Prinzipien, bürgerliche Freiheiten

=> Ohne die Westanbindung hätte sich Deutschland nicht so in die Welt integrieren können, wie es geschehen ist
----------------------------------------------------------

Mit freundlichen Grüßen,
Sebastian
0dunkelbunt0
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.05.2008
Beiträge: 27
Wohnort: pirna

BeitragVerfasst am: 06 Mai 2008 - 21:22:56    Titel:

Bei der DDR würde ich unbedingt auch die Breschnew Doktrin anbringen...die war zwar etwas später, aber zeigt eigentlich die EInstellung der UdSSR. Die Doktrin besagt, dass alle Ostblockstaaten nur eingeschränkte Souveränität haben und deswegen die UdSSR jederzeit militärisch eingreifen kann (Ungarn 56, Prag 68, DDR 53...)
Maikez
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.11.2007
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 07 Mai 2008 - 10:51:20    Titel:

Meinst du, so vergleichend - dass Westdeutschland eben nichtunter der Breschnew-Doktrin stand, bzw. die Hohen Kommisare der Westalliierten eine vergleichbare Doktrin nie angestrebt haben und wir quasi allein dadurch schon eine geebnetere Entwicklung durchlaufen konnten?

Gruß, Seb
0dunkelbunt0
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.05.2008
Beiträge: 27
Wohnort: pirna

BeitragVerfasst am: 07 Mai 2008 - 14:41:36    Titel:

richtig ^^ genau das will ich sagen Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Geschichte-Forum -> Modernisierungsprozesse in der BRD als Folge der Westbindung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum