Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kondensator
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Kondensator
 
Autor Nachricht
Ruck107
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.05.2008
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 08 Mai 2008 - 13:55:08    Titel: Kondensator

Hallo,

ich hätte da mal eine Frage. Kann mir jemand kurz erklären, warum ein Kondensator mehr Spannung haben kann, als er von einer Spannungsquelle (z.B. einer Batterie) erhalten hat?

Vielen Dank. Smile
sm00ther
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.01.2008
Beiträge: 4451

BeitragVerfasst am: 08 Mai 2008 - 13:56:41    Titel:

Das ist eine gute Frage. Magst du mir bitte mal kurz zeigen, wo du das gelesen hast?

MfG
Ruck107
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.05.2008
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 08 Mai 2008 - 14:05:35    Titel:

Hallo sm00ther,

hmm naja, das hab ich nicht direkt gelesen, sondern hab mir so gedacht, dass es bei dem Blitzlicht eines Fotoapperates ja vielleicht der Fall sein müsste. Oder befindet sich da noch ein anderes Bauteil drinnen?
RolandIV
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.01.2008
Beiträge: 163

BeitragVerfasst am: 08 Mai 2008 - 14:19:21    Titel:

also eigentlich kann ein kondensator nur den energieinhalt haben mit dem er aufgeladen wird. E=0,5CU^2. Diese Energie muss von der Quelle kommen, allerdings nähert sich die Kondensatorspannung asympotisch nur dem Wert der Spannungsquelle an, weshalb sie eigentilch nicht überschritten werden kann (folglich auch nicht beim entladen).

Man kann Spannungsspitzen>Quellspannung durch Selbstinduktion einer Spule erreichen, indem man den Strom schlagartig ändert. (U=-L*dI/dt).
drohdeifl
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 27.11.2006
Beiträge: 2224

BeitragVerfasst am: 08 Mai 2008 - 15:00:45    Titel:

RolandIV hat folgendes geschrieben:

Man kann Spannungsspitzen>Quellspannung durch Selbstinduktion einer Spule erreichen, indem man den Strom schlagartig ändert. (U=-L*dI/dt).


Das wäre auch meine einzige Vermutung (vgl. Glimmlampen-Experiment).
Ruck107
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.05.2008
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 08 Mai 2008 - 15:05:21    Titel:

Okay danke für eure Hilfe. Also geht es nicht ohne ein Hilfsbauteil.
Martin67
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.12.2006
Beiträge: 1389

BeitragVerfasst am: 08 Mai 2008 - 20:26:36    Titel:

Hallo,

das Prinzip ist immer das gleiche, die Gleichspannung wird "zerhackt" also in eine Rechteckspannung umgewandelt. Die Rechteckspannung bringt einen Transistor dazu, im Wechsel zu leiten und zu sperren.
Während der Leitphase wird ein Strom durch eine Spule getrieben und ein Magnetfeld aufgebaut. Sperrt der Transistor wird das Magnetfeld sehr rasch abgebaut und induziert eine hohe Spannung in der Spule. Diese Spannung wir über spezielle Gleichrichterschaltungen wieder gleichgerichtet und einem Kondensator zugeführt. Ich schreibe spezielle Gleichrichterschaltungen, weil mit dessen Aufbau eine weitere Vervielfachung der Spannung erfolgen kann.

Häufig wird in einem Fotoapparat ein sogenannter Sperrschwinger verwendet.
Ein System das mit dem Transistor und dem Trafo eigenschwingfähig ist und deshalb keine zusätzliche Beschaltung für die Impulsgewinnung erfordert.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Kondensator
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum