Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Zinsberechnung bei Ratensparen?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Zinsberechnung bei Ratensparen?
 
Autor Nachricht
fritz2008
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.05.2008
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2008 - 18:30:51    Titel: Zinsberechnung bei Ratensparen?

Hallo Foren-Mitglieder,

ich brauche eine Formel für die Zinsberechnung bei monatlicher Einzahlung eines festen Betrages. Nach eingabe des Monats in die Formel sollen die Zinsen, bei Beachtung des Zinseszinseffekts, für den Zeitraum errechten werden. Noch besser wäre eine Formel, die das Endkapital ausgibt, also eingezahlte Beträge inklusive der Zinsen für einen veränderbaren Zeitraum.

Beispiel:
Bekannt:
Z = Zins
B = Monatsparbetrag
M = Monat (variabel)

Sei Z = 5% = 0,05, B = 100 Euro und M = 60. M soll variabel sein. Also nicht immer 60. Durch die monatliche Zinsgutschrift und die monatlichen Einzahlungen des Sparbetrages. Danke im Voraus für jede Hilfe.


Zuletzt bearbeitet von fritz2008 am 10 Mai 2008 - 20:44:02, insgesamt einmal bearbeitet
Calculus
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 02.01.2008
Beiträge: 5077
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2008 - 18:37:51    Titel:

http://de.wikipedia.org/wiki/Geometrische_Reihe#Anwendungsbeispiel
fritz2008
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.05.2008
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2008 - 18:59:05    Titel:

Hallo Calculus,

ich habe mir das mit der Rentenberechnung angeschaut. Der Bezug zu den monatlichen Einzahlung des Sparbetrages und somit auch der montalichen Zinsgutschrift fehlt. Das kann man nicht mit einer Einzahlung zu Jahresanfang vergleichen. Brauche weitere Hilfe. Danke im Voraus.
Calculus
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 02.01.2008
Beiträge: 5077
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2008 - 19:09:29    Titel:

fritz2008 hat folgendes geschrieben:
Das kann man nicht mit einer Einzahlung zu Jahresanfang vergleichen. Brauche weitere Hilfe. Danke im Voraus.


Doch, es verändert sich nichts wenn du "Jahresanfang" durch "Monatsanfang" ersetzt.
fritz2008
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.05.2008
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2008 - 19:14:28    Titel:

Ich glaube du meinst, wenn ich statt 5 Jahre 60 Monte eintrage. Ich habe nun auch den richtigen Begriff gefunden. Es heißt Ratensparen. Ich hatte eben noch Zuwachssparen geschrieben gehabt. Ich werde gleich die Formel aus deinem Link probieren.

Zuletzt bearbeitet von fritz2008 am 10 Mai 2008 - 20:14:09, insgesamt einmal bearbeitet
Calculus
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 02.01.2008
Beiträge: 5077
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2008 - 19:30:40    Titel:

fritz2008 hat folgendes geschrieben:
Ich glaube du meinst, wenn ich statt 5 Jahre 60 Monte eintrage.


Nein, du sollst einfach 5 Jahre durch 5 Monate ersetzen. Dann wird am Monatsanfang Geld eingezahlt und einmal im Monat verzinst.
fritz2008
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.05.2008
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2008 - 19:41:48    Titel:

Verstehe nicht. 5 Jahre entsprechen doch 60 Monaten.
Calculus
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 02.01.2008
Beiträge: 5077
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2008 - 21:12:31    Titel:

Ja, aber egal ob du Monate oder Jahre setzt, es wird in einem konstant bleibenden Intervall Geld eingezahlt und verzinst. Ob es sich bei diesem Intervall um ein Jahr, einen Monat, einen Tag oder nur eine Sekunde handelt ändert nichts an der Rechnung.
fritz2008
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.05.2008
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2008 - 21:45:11    Titel:

Es werden aber jeden Monat z. B. 100 Euro eingezahlt. Das bedeutet, dass die Verzinsung nach einem Jahr nicht mit 1200*1,05 zu vergleichen ist. Genauso nach 5 Jahren. Es kommen jeden Monat 100 Euro hinzu. Die ersten 100 Euro werden 60 Monate verzinst, die zweiten 59, die dritten 58, etc.
Calculus
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 02.01.2008
Beiträge: 5077
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2008 - 21:51:37    Titel:

100 sei der Anfangswert

Der Wert nach 5 Monaten lautet:
((((100 * 1,05 + 100) * 1,05 + 100) * 1,05 + 100) * 1,05 + 100) * 1,05

100 * 1,05^5 + 100 * 1,05^4 + 100 * 1,05^3 + 100 * 1,05^2 + 100 * 1,05


Wo siehst du da einen Unterschied zwischen dieser Formel un der Formel bei Wikipedia? Die Formel ist unabhängig davon, wie lange das Zeitintervall dauert, bis man wieder Geld dazubezahlt. Wichtig ist lediglich, dass es eine abwechselnde Reihenfolge ist: einzahlen -> verzinsen -> einzahlen -> verzinsen -> einzahlen -> ...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Zinsberechnung bei Ratensparen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum