Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

relativistische kinetische Energie
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> relativistische kinetische Energie
 
Autor Nachricht
SaJaMaN
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.10.2005
Beiträge: 144

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2008 - 20:28:26    Titel: relativistische kinetische Energie

ist es ein fehler, wenn ich bei manchen aufgaben (bei denen die geschw. kleiner als 10% der lichtgeschw. ist) trotzdem die formel Ekin=(mc²-m0*c²) verwende?
wäre ja eigentlich genauer als die klassische 0,5mv² also wäre ich der meinung das es kein Fehler ist...

umgekehrt wäre es ja falsch wenn man 0,5mv² verwendet obwohl v>0,1c ist.

habe ich mit beiden aussagen recht?
Marin_Bukov
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.12.2007
Beiträge: 345
Wohnort: Sofia

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2008 - 20:36:16    Titel:

Ich glaub, das waere kein Fehler, jedoch eine zusaetlich erschwerte Rechnung!!!

Das Ergebnis sollte sich um einen winzigen Bruchteil von diesem der klassischen Mechanik unterscheiden!

Meiner Meinung nach waere so was (wenn nicht ausdruecklich verlangt) ueberflussig Smile


m.f.G., marin
altertoby
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.03.2006
Beiträge: 134

BeitragVerfasst am: 11 Mai 2008 - 09:01:54    Titel:

Die Ekin = mc²-m0c² beinhaltet als einen Spezialfall die klassische m/2v².
Oder mit anderen Worten für kleinere Geschwindigkeiten (ich denke die Grenze 10% ist angemessen, je nach gesuchter Genauigkeit) liefern beide Formeln in sehr guter Näherung das gleiche Ergebnis!

Falsch ist es nicht, aber warum solltest du nen größeren Aufwand betreiben um das gleiche Ergebnis zu erhalten?
drohdeifl
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 27.11.2006
Beiträge: 2224

BeitragVerfasst am: 11 Mai 2008 - 09:09:10    Titel:

Die relativ. Formel ist natürlich präziser und genauer. Denn es findet auch bei v<0,1c eine (wenn auch vernachlässigbar kleine) Massenzunahme statt.

Doch wie schon zweifach gesagt, es ist nur (oftmals unnötiger) Mehraufwand.
HonkiTonki
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.05.2008
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 12 Mai 2008 - 15:21:39    Titel:

Zumal dir kaum ein Taschenrechner ein unterschiedliches Ergebniss anzeigen wird.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> relativistische kinetische Energie
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum