Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Studium Gymnasiales Lehramt - Deutsch + Geschichte + Politk
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Lehramt- und Pädagogikforum -> Studium Gymnasiales Lehramt - Deutsch + Geschichte + Politk
 
Autor Nachricht
derbaumi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.04.2008
Beiträge: 8
Wohnort: bei Mutti

BeitragVerfasst am: 13 Mai 2008 - 12:31:45    Titel: Studium Gymnasiales Lehramt - Deutsch + Geschichte + Politk

Tag.
Wie sieht es aus, wenn ich ein Hauptfach und zwei Nebenfächer studieren will?
Geht das zeitlich überhaupt, bzw. ist es sinnvoll?
Ich würd gerne Geschichte und Politik studieren aber da mir immer wieder geraten wurde ein Hauptfach zu studieren, wollt ich Deutsch als Hauptfach nehmen.

Andererseits hat mir letzte Woche ein Lehrer berichtet, dass man auch mit der Kombination aus zwei Nebenfächern gesucht / gefragt ist.

Jetzt die groooße Frage: Ist ein Hauptfach unabdingbar oder reicht es auch 2 Nebenfächer bzw. noch ein drittes Nebenfach zu studieren (Beispiel mein LK-Lehrer hatte Geschichte, Politik und Werte und Normen)
Weiterhin: kann man zuerst nur zwei Nebenfächer studieren und dann "nachträglich" ein weiteres Fach erlernen?
Lilith05
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 15.04.2008
Beiträge: 557
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 13 Mai 2008 - 14:23:05    Titel:

Hallo!
Ich kann dir leider nicht sagen, ob es zeitlich gesehen klug ist, drei Fächer zu studieren, ich kann dir nur sagen, dass ich auch darüber nachdenke.
Also, in NRW ist es von Uni zu Uni unterschiedlich, ob du ein drittes Fach machen kannst oder nicht - wenn ich mich nicht irre, ist es in Duisburg Essen z.B. nicht möglich, in Bochum aber schon (wobei du nicht jedes Fach als Drittfach nehmen kannst, aber die Auswahl ist schon groß).
Du kannst es dann meine ich entweder gleich zusammen mit den anderen Fächern machen, oder du studierst das dritte Fach dann, wenn du mit den anderen in der Masterphase bist. Genauer kannst du es aber auf der Homepage der Uni Bochum durchlesen, meine Infos sind gerade nur der klägliche Rest meiner Erinnerungen.

Die Frage, ob es sinnvoll ist habe ich mir selber beantwortet - ich sage mal, sinnlos kann es nicht sein, denn es ist doch immer besser, man hat mehr vorzuweisen als weniger, ich denke mit einem Fach mehr bist du für Schulen u.U. schon ein interessanterer weil vielseitiger einsetzbarer Kandidat. Allerdings ist hier mit Sicherheit auch immer dein Drittfach von Bedeutung - denn wenn du eine NW als Drittfach hast, ist das mit Sicherheit besser als z.B. Erziehungswissenschaften (da hier eben der Bedarf nicht so hoch ist).

Ein Drittfach studiert man übrigends etwa im halben Umfang wie ein normales Fach. Aber dennoch ist es natürlich zeitlicher Mehraufwand.
Mich würde durchaus interessieren, was Leute sagen würden, die sich in diesem Bereich auskennen.

Ein Hauptfach braucht man nicht unbedingt! Besser Chemie und Physik als Deutsch und Englisch, würde ich sagen Wink Der Bedarf regelt die Einstellungschancen.

Das war erstmal was ich als Nichtswisser weiß Wink

Liebe Grüße,
Lilith
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Lehramt- und Pädagogikforum -> Studium Gymnasiales Lehramt - Deutsch + Geschichte + Politk
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum