Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Problemlage zum Thema Plakate
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Kunst-Forum -> Problemlage zum Thema Plakate
 
Autor Nachricht
Thomekz
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.10.2007
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2008 - 14:42:57    Titel: Problemlage zum Thema Plakate

Hallo, wäre sehr dankbar, wenn mir jemand helfen könnte. Ich weiß, dass hier eigentlich keine HAs gemacht werden, sondern nur Hilfestellungen gegeben werden. Leider kann ich folgende Aufgabe nicht lösen und bitte euch daher mir dabei zu helfen. Wirklich wichtig!

Also ich muss eine Problemlage zum Thema Plakate/Grafikdesign formulieren. Bitte um Hilfe...
Janek
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2007
Beiträge: 71
Wohnort: Oebisfelde, Sachsen-Anhalt

BeitragVerfasst am: 16 Mai 2008 - 05:56:12    Titel:

das ist sicher dieselbe aufgabe wie hier: http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/186266,0.html
ich hätte dir gerne geholfen, aber leider fällt mir zu der aufgabenstellung genauso wenig ein wie dir, sie ist mir zu theoretisch und ich verstehe auch nicht den praktischen nutzen davon.
jan
Thomekz
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.10.2007
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 16 Mai 2008 - 15:39:40    Titel:

Hey,
weiß keiner etwas?

Brauche eine kritische Frage/ein Problem/eine Problemlage zum Thema Plakate/Druckgrafik/Drucktechniken etc.
Thomekz
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.10.2007
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 16 Mai 2008 - 16:15:01    Titel:

Kann mir wenigstens jemand folgende Definition mit eigenen Worten wiedergeben?

Definition des Begriffs Originalgrafik von Karl Graak: „Bei einer Druckgrafik handelt es sich dann um ein Original, wenn sie die einzig verbindliche Realisierung einer auf die angewandte Technik gerichteten künstlerischen Konzeption ist, wenn das Werk also nicht noch einmal in einer anderen Technik existieren kann.“
Janek
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2007
Beiträge: 71
Wohnort: Oebisfelde, Sachsen-Anhalt

BeitragVerfasst am: 16 Mai 2008 - 18:55:14    Titel: originalgrafik

das verstehe ich so:
wenn ein holzschnitt als solcher mit der druckerpresse abgedruckt wird und zu erkennen ist, dass es tatsächlich ein holzschnitt ist, dann ist das eine originalgrafik.

wenn eine lithografie .... usw. und als lithografie zu erkennen ist, dann ... usw..

genauso mit kupferstich, siebdruck und allen anderen drucktechniken.

wenn aber ein kupferstich so gestaltet ist, dass er auch als lithografie oder als holzschnitt usw. hätte hergestellt werden können, dann ist das nur eine drucktechnische vervieltfältigungsmöglichkeit, aber nicht als originalgrafik zu werten, weil es eben nicht die einzige möglichkeit wäre, genau diesen druck herzustellen. er wäre zwar ein original-kupferstich, aber als solcher nicht eindeutig als original zu erkennen.

ich hoffe, die definition ist in diesem sinne gemeint, jedenfalls gäbe das für mich einen sinn. genauso wie ein ölgemälde sich eben deutlich von einem aquarell oder einem acryll-airbrush oder einer tuschezeichnung unterscheidet.

vielleicht könnte dir als problemstellung für grafik folgende fragestellung dienen:

wie sollten bild und text auf einem klonzertplakat für eine rockband aufgeteilt sein, damit
1. die band sofort von weitem ins auge springt
2. datum und ort schon aus der entfernung und beim vorbeifahren im auto erkennbar werden?

sollte das bild der ganzen band oder nur die hauptfigur odr ein anderes grafisches element im mittelpunkt stehen?
sollte der name der band größer sein als das bild?
sollten ort, datum und uhrzeit direkt unter dem namen stehen oder in einem getrennten textblock?
wie groß sollte der eintritt auf dem plaket zu lesen sein? aus welcher entfernung erkennbar?

das wären fragen, die ich mir stellen würde, wenn ich selber ein solches plakat zur praktischen verwendung herstellen sollte.
aber vielleicht ist deine aufgabe auch viel theoretischer gemeint, dann kann ich damit leider nichts anfangen. ich bin reiner praktiker.

hilft dir das weiter?
jan
oberhaenslir
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.09.2007
Beiträge: 781

BeitragVerfasst am: 07 Okt 2008 - 23:40:55    Titel: Was sind 'HAs', was ist eine 'Problemlage'?

.

Thomekz hat folgendes geschrieben:
Hallo, wäre sehr dankbar, wenn mir jemand helfen könnte. Ich weiß, dass hier eigentlich keine HAs gemacht werden, sondern nur Hilfestellungen gegeben werden. Leider kann ich folgende Aufgabe nicht lösen und bitte euch daher mir dabei zu helfen. Wirklich wichtig!

Also ich muss eine Problemlage zum Thema Plakate/Grafikdesign formulieren. Bitte um Hilfe...


Was sind 'HAs'? Was ist eine 'Problemlage'?

.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Kunst-Forum -> Problemlage zum Thema Plakate
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum