Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

exmatrik. vor prüfungen
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> exmatrik. vor prüfungen
 
Autor Nachricht
Lily84
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.05.2008
Beiträge: 808

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2008 - 19:41:07    Titel: exmatrik. vor prüfungen

hallo

also ich hätte im juli und august die prüfungen. da ich im ws 2008 ein anderes studienfach anfangen will will ich mich jetzt sofort exmatrikulieren.

aber werde ich dann trotzdem für imme für jura gesperrt ? auch wenn ich mich vor den prüfungen exm. also bevor die anmeldung für die abschlusspr. in diesem semester möglich ist ?
Dean1982
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.08.2007
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2008 - 21:39:54    Titel:

hi lily,
so weit ich weiß, darfst Du nur dann nie wieder Jura studieren, wenn Du deine Zwischenprüfung oder das Staatsexamen endgültig nicht geschafft hats.
Ext man sich selber, dann kann man sich später wieder einschreiben.
Falls das nicht so ist, dann korrigiert mich bitte.
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2008 - 21:43:13    Titel:

Nein, du hast ganz recht. Wink

Wenn man sich freiwillig vor der Anmeldung zu einer Prüfung exmatrikuliert, könnte man ja theoretisch die Prüfung zu einem späteren Zeitpunkt noch nachholen, denn man ist ja nicht durchgefallen, sondern gar nicht erst zu der Prüfung angetreten.
Folglich ist man auch nicht für Jura allgemein gesperrt.

Etwas anderes wäre es, wenn man zu der Prüfung angemeldet wäre und nicht hingehen würde, oder wenn man antreten und durchfallen würde. Wenn du dagegen schon gar nicht angemeldet bist, sondern dich freiwillig exmatrikulierst, könntest du dich später wieder einschreiben und ganz normal da weiterstudieren, wo du jetzt aussteigst.
Dean1982
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.08.2007
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2008 - 21:51:40    Titel:

@Rhyeira
Wie ist es eigentlich, wenn man scheinfrei ist (also alle kleinen und großen Scheine hat, und folglich Examen machen könnte), man sich selber ext und sich dann in 5 Jahren wieder einschreibt - muss man die Scheine nochmal machen, oder könnte man dann direkt Examen schreiben?
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2008 - 22:03:24    Titel:

Ich nehme mal an, dass das nicht überall einheitlich geregelt ist.

Bei mir an der Uni dürfte das nach allem, was ich weiß, kein Problem sein, da die einmal erbrachten Leistungen nicht wieder verfallen - allerdings kann es natürlich sein, dass man Pech hat und in der Zwischenzeit die Studienordnung geändert wird, so dass man dann ggf. noch weitere Leistungen erbringen muss, um wieder scheinfrei zu sein.

Es dürfte aber so oder so am günstigsten sein, in einem solchen Fall rechtzeitig direkt bei der Uni nachzufragen.
Dean1982
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.08.2007
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2008 - 22:10:41    Titel:

ich frag nur deshalb, weil es ja theoretisch möglich ist, dass jemand seinen Examens-Freiversuch verhaut, kein Bafög und Kindergeld mehr erhält und sich ja im Prinzip exen könnte, um die Lernzeit bis zum 1. regulären Versuch mit Hartz IV oder was es da gibt zu überbrücken !?
Bei mir an der Uni z.B. fragt nämlich bei den Vorlesungen oder AGs niemand, ob man eingeschrieben ist oder nicht.
Lily84
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.05.2008
Beiträge: 808

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2008 - 22:22:10    Titel:

ich glaube jedoch dass die uni mich im juli für wiederholungsklausuren angemeldet hat...ehm das prüfungsamt mein ich. muss ich die dann trotz exm. mitmachen ? also kann ich gesperrt werden von jura wenn ich die dann nicht mitmache ?

also die anmeldung zu denen ist eigentlich auch erst ab juni möglich aber ich weiss ja nicht ob das prüfungsamt dafür früher anmelden darf.

meint ihr wenn ich mich exm. muss ich die dann auch nicht machen ? oder müsste ich zu denen gehen ?

man kann sich bei meiner uni jederzeit exm.
Dean1982
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.08.2007
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2008 - 22:30:45    Titel:

Ich hab in unsere Prüfungsordnung gelesen (glaub ich zumindest), dass, wenn man den 1. regulären Examens-Versuch verhaut, innerhalb eines Jahres das Examen wiederholt werden muss. So gesehen, könnte es evtl. nix bringen Dich selbst zu exen, da man praktisch automatisch für den 2. und letzten Versuch angemeldet wird, wo es dann heißt alles oder nix Rolling Eyes
Lily84
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.05.2008
Beiträge: 808

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2008 - 22:40:29    Titel:

also bei uns gibt es aber keine 2 versuche so in dem sinn. man hat in den ersten 3 semestern klausuren und davon muss man dann so und so viele bestehen. wenn man das nicht macht kann man alles aus dem 2. und 3. einmal wiederholen. also jede klausur und hausarbeit 1 mal.

da ich im 4. bin würde ich jetzt die klausuren aus dem 2. schreiben...aber dann im 5. glaub ich noch die aus dem 3. semester nachschreiben...

aber selbst wenn ich jetzt mich exm. und im 5. semester noch klausuren nachschreiben muss die noch zählen können mich die dann zwingen die im 5. auch noch zu schreiben auch wenn ich dann schon an ner anderen uni bin ? also nicht zwingen in dem sinn aber kann mir dann jura immer noch gestrichen werden ?
Dean1982
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.08.2007
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2008 - 22:50:41    Titel:

ok, es geht also nich ums StEx Laughing

Wie ist das denn an deiner Uni mit der Zwischenprüfung geregelt?
Das wird teils sehr unterschiedlich gehandelt.
Bei mir gabs Abschlussklausuren, Klausuren in den kleinen Übungen und 2 HAs. Ich glaub, bei den Abschlussklausuren hatte man max. 2 Versuche. Ist man also beim ertsen Versuch gescheitert, nächstes Semester wieder für die Klausur anmelden und hoffen, dat es klappt.

Bei uns wurde man aber nach einem Fehlversuch nicht von der Uni oder sonst wem neu angemeldt, das musste man schon selber machen. Folglich kann man sich bei uns nach einer gescheiterten Klausur exen, ohne dass man für Jura gesperrt ist.

Hab aber keine Ahnung, wie das bei Dir ist. Schau doch einfach mal in der Prüfungsordnung oder Studienordnung deiner Uni nach (findst wahrscheinlich auf der Seite deiner Fakultät)
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> exmatrik. vor prüfungen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum