Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

LL.M?!
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> LL.M?!
 
Autor Nachricht
unwiss3nder
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.05.2006
Beiträge: 331

BeitragVerfasst am: 18 Mai 2008 - 22:12:49    Titel: LL.M?!

Ich wollte mal eure Meinung dazu wissen. Für wie wichtig haltet ihr denn diesen Abschluss LL.M? Ich schwanke ja noch zwischen Jura und Wirtschaftsrecht. Aber normal Jura macht mir langsam Angst. Da brauch ich ja schon allein min. 5 Jahre und dann noch so nen LL.M mache, da kann ich ja bald schon in Rente gehen, bis es so weit ist.
Was haltet ihr davon? Würdet ihr empfehlen diesen LL.M. zu machen?
Schwarze Strümpfe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2007
Beiträge: 2082

BeitragVerfasst am: 18 Mai 2008 - 22:17:28    Titel:

Fang erstmal an zu studieren. Über einen LLM kann man sich Gedanken machen, wenn es soweit ist.
bonny15
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.02.2008
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 18 Mai 2008 - 22:19:44    Titel:

Ich weiß nicht warum dir jetzt gerade der LL.M so wichtig ist.

Bei mir ist es so, wenn ich die Möglichkeit haben sollte einen LL.M. zu machen, würde ich ihn auf jeden Fall machen. Da ich aber gar kein Geld habe und auch meine Familie mich nicht unterstützen kann, werde ich wohl leider niemals die Möglichkeit haben einen LL.M zu machen.

Ansonsten zu der länge des Jurastudiums. Also ich finde solange ist es gar nicht. Ich werde wohl nach dem 8. Semester Examen machen. Das sind dann vier Jahre. Gerade mal ein Jahr länger als die Bachelor- Leute, die danch aber noch zwei Jahre (i.d.R.) einen Master machen. Ich muss danach natürlich auch noch Referendariat machen aber das bekomme ich dann immerhin eine Vergütung.
unwiss3nder
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.05.2006
Beiträge: 331

BeitragVerfasst am: 18 Mai 2008 - 22:46:36    Titel:

zum einen weil ich ja auch wissen muss wie es nach dem Studium aussieht.
Aber vor allem aus Interesse, weil mich eure Meinung bzw. allg. die Meinung anderer zu solchen Themen interessiert.
Sharillon
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.02.2008
Beiträge: 183

BeitragVerfasst am: 18 Mai 2008 - 23:15:25    Titel:

Kommt halt auch drauf an, wo du dich in der Zukunft siehst.

Wenn du z.B. Internationales (Privat-)Recht später als Schwerpunkt nimmst, wird dir ein LL.M viel weiterhelfen.

Willste dagegen der einfache Wald-und Wiesenanwalt werden (wie ich Wink) bringt ein LL.M dir wohl nicht so viel.

Just my 2 cents Wink
Asterisque
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2006
Beiträge: 576
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 20 Mai 2008 - 01:57:08    Titel:

Letztendlich versucht man sich doch bei jeder Ausbildung irgendwie durch Zusatzqualifikationen von der breiten Masse abzusetzen.
Bzgl. eines Jurastudiums bieten sich da eben Doktor und/oder LL.M. an. Es gibt eben sehr viele Juristen und da kann sowas bei der Jobsuche dann schon helfen.

Allerdings würd ich davon mein Studium nicht abhängig machen. Wenn du zwischen Wirtschaftsrecht und Jura ansich schwankst, dann überleg dir, was dein primäres Berufsziel ist. Willst du Anwalt werden? Wenn ja, dann studier Jura. Du brauchst beide Staatsexamina dafür.

Ich mache nach meinem ersten Staatsexamen einen ll.m., aber das hab ich bei weitem nicht am Anfang meines Studiums beschlossen. Mein Hauptgrund ist auch nicht der Erwerb dieser Zusatzquali sondern vielmehr, dass ich auf jeden Fall für ein Jahr in Ausland wollte und mir dann dachte, dass ich diese Zeit ja auch mit etwas Nützlichem verbinden kann.
derjim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 906

BeitragVerfasst am: 20 Mai 2008 - 09:46:15    Titel:

Den LL.M. kannst du auch als WiJu machen - mit dem erforderlichen Kleingeld. Doch das du damit nur 3 statt 5 (oder mehr) jahre wie bei Jura studierst (und dich nicht mit dem JPA herumschlagen musst), ändert nichts daran, dass du mit dem FH-Abschluss allein noch lange nicht ein für AG interessantes Jobprofil oberhalb einer Bezahlung auf Rübenpflücker- oder Torfstecherniveau aufweist. Der Arbeitsmarkt bleibt mit beiden Abschlüssen der gleiche.
JuleRegner
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.05.2008
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 21 Mai 2008 - 19:11:37    Titel: WiJur LLM Gehalt

also ich bin WirJur und habe in London den LLM gemacht - Vorteil: ich bin immernoch jung, habe drei Jahre Berufserfahrung in Grosskanlzei (Associate, nicht Paralegal) plus zwei Jahre Auslansaufenthalt und gehaltstechnisch kann ich mich nicht beklagen....

Mir hat das jurastudium an der Uni zu lang gedauert+ich wusste, dass die WiRechtler kommen, jetzt bin ich froh, dass ich mich so entschieden habe. Wenn du als WiRechtler gut drauf bist, kannst du Volljuristen ausstechen mit Fremdsprachen, Mathe und Zusatzqualifikationen in den Bereichen Tax und Controlling, evtl auch Banking. Ist sehr gefragt, geht gut. Ich habe selbst mittlerweile Personalhoheit und während ich früher die einzige WiJuristin war, sind es jetzt 16 WiRechtler. Geschätzt wird va die Jugend und die Sprachen.

also ich denke, wenn du in die Wirtschaft gehen willst, dann sind die Examen nicht zwingend erforderlich, selbst in den grossen Kanzleien gibt es Wege für WiRechtler. Mein nächster Schritt ist die Promotion ab nächster Jahr in St Gallen. Auch das ist jetzt möglich und zwar über den LLM.
JuleRegner
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.05.2008
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 21 Mai 2008 - 19:13:13    Titel: PS Finanzierung

.... und gerade zwecks Finanzierung: ich habe gearbeitet und konnte dann mit 26 den LLM in London selbständig finanzieren (kannst als Werbungskosten absetzen und auch als WiRechtler kann man sehr gut verdienen und durchaus genug sparen)
derjim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 906

BeitragVerfasst am: 22 Mai 2008 - 15:07:59    Titel:

Zitat:
Wenn du als WiRechtler gut drauf bist, kannst du Volljuristen ausstechen mit Fremdsprachen, Mathe und Zusatzqualifikationen in den Bereichen Tax und Controlling, evtl auch Banking.


ja, in 3 Jahren FH lernt man schon mehr als in 5 an der Uni. und Stexjuristen haben natürlich niemalsl Nebenqualifikationen. Das hatten wir ja alles schonmal.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> LL.M?!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum