Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Darstellung der WHU in "Gestatten: Elite"
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Darstellung der WHU in "Gestatten: Elite"
 
Autor Nachricht
makro3
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.10.2007
Beiträge: 951

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2008 - 12:45:40    Titel:

"einziges Lebensziel" hat sie das so geschrieben ?

Meine Erfahrung mit Privat-Uni-Leute ist auf jeden Fall, dass sie gerne ihre Zeit komplett ausnutzen und immer alles ganz durchplanen.

Das ist nicht immer alles karriererelevant, man kann auch mal eine Weltreise machen oder ein Wochenende durchsaufen, aber das ist dann eben auch immer alles vollständig durchgeplant, da wird versucht jede Sekunde irgendwie zu nutzen und möglichst viel Erlebnis in die wenige freie Zeit zu packen.


Zuletzt bearbeitet von makro3 am 24 Mai 2008 - 12:48:48, insgesamt 2-mal bearbeitet
eb5-2k8
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.10.2007
Beiträge: 359
Wohnort: Oestrich-Winkel

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2008 - 12:47:01    Titel:

edit

Zuletzt bearbeitet von eb5-2k8 am 24 Mai 2008 - 14:12:50, insgesamt 3-mal bearbeitet
Pete_Nbg
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.05.2008
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2008 - 12:47:16    Titel:

wens interessiert, noch ein anderes Buch mit ähnlicher Thematik:
Thomas Leif: Beraten und Verkauft - McKinsey und Co.; der große Bluff der Unternehmensberater
BuRn2k5
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.03.2006
Beiträge: 235
Wohnort: Hawai Offshore Islands

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2008 - 13:01:01    Titel:

eb5-2k8 laber nicht son schmarrn edit: Beleidigung -Pauker-, gestern war sie in Harvard
makro3
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.10.2007
Beiträge: 951

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2008 - 13:11:56    Titel:

sagt mal die WHU und (vor allem) die ebs müssten der Frau doch so langsam ein Denkmal bauen oder ?

Dank des Buches und der damit zusammenhängenden Fernsehsendungen assoziiert mittlerweile halb Deutschland diese Institutionen mit "Elite", der Bekanntheitsgrad von EBS/WHU dürfte in den vergangenen Monaten sprunghaft gestiegen sein.
mattblack
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.12.2007
Beiträge: 178
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2008 - 13:45:15    Titel:

Gibt's die Fernsehsendung eigentlich vielleicht irgendwo im Internet?
MNC
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 02.07.2006
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2008 - 13:53:44    Titel: Re: Darstellung der WHU in "Gestatten: Elite"

Ich muss sagen, dass es mich schon ein wenig wütend macht, wie sehr die Darstellungen eines Einzelnen, der mit seiner Studien- und/oder Uniwahl offensichtlich unzufrieden war (der sich aber trotz aller Beschwerden über "die anderen" nicht mal die Mühe gemacht hat mal auf seine Kommilitonen zuzugehen) in der Öffentlichkeit breitgetreten werden. [Noch dazu in einer recht polemischen Art und Weise von einer Julia Friedrichs, die in dem selben Buch wörtlich "Sozialneid" eingesteht. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass "Aadish" die ganze Sache derart einseitig betrachtet hat. Ich denke, dass da von Autorenseite sehr genau überlegt wurde wie welches Zitat in die gewünschte Gesamtaussage passt.] Daher von meiner Seite aus mal eine andere Innensicht:

    Arrow Die WHU-Studenten sind durch die Lage der Uni in Vallendar und durch die Unmengen an Lernstoff von der Außenwelt abgeschnitten. Hintergedanke ist hier, dass Kontakte primär innerhalb der Hochschule entstehen sollen.


    Klar - es ist relativ viel Arbeit in recht kurzer Zeit. Das resultiert mE aber mehr aus dem Bachelor-System und ist somit also nicht unbedingt nur ein WHU-Problem. Die Lage bietet sicherlich einen Anreiz zum Lernen; mit 10 Minuten Entfernung von Koblenz mit Einkaufsstrassen, Kinos, Kartbahnen, Restaurants und Nicht-BWLern kann aber sicher nicht von einer "Intention die Studenten von der Außenwelt abzuschotten" gesprochen werden. Viel mehr ist es halt so, dass man in einer Gruppengröße von 60 Leuten halt einfach viele Freunde aus dem Kreis der Mitstudenten hat (ganz ehrlich, war doch in der Schule auch schon so).

    Arrow Politik spielt eine absolut untergeordnete Rolle, im Vordergrund stehen allseits die eigenen Karrierebestrebungen.

    Naja - es gibt politische Gruppierungen der Jungen Union, der JuLis und eine im letzten Jahr sehr erfolgreich gegründete Vertretung der Jusos. Bei ~500 Studenten ist das denke ich schon respektabel. Außerdem haben sich Initiativen wie Forum WHU und deb@te in der Vergangenheit des Öfteren mit politischen und gesellschaftlichen Themen beschäftigt. An welcher BWL-Uni kann man denn Politik im Lehrplan finden?

    Arrow Die Studiensituation fördert Anpassung, die gesamte Studentenschaft ist sehr homogen.

    Hier kann ich schon eher zustimmen. Allerdings möchte ich als Gegenthese aufstellen, dass sich auch in einigen anderen Studiengängen die Studenten innerhalb eines Faches recht gleichen (besonders wenn man danach sucht). Was den finanziellen Hintergrund der Studenten angeht, so stimmt das sicherlich nicht, da durch Freiplätze und Stipendien die Bandbreite beim Familieneinkommen schon recht groß ist.

    Arrow Bei einem Gros der Studenten ist das einzige Lebensziel, einen gut dotierten Job im Consulting oder im Investment Banking zu bekommen.

    Das einzige Lebensziel sicherlich nicht. Wer an eine Uni geht, wo man in der Regel recht hohe Studiengebühren bezahlt, dann bedeutet das nicht, dass man danach die Beine hochlegen kann, sondern dass man diese Investition auch sich selber oder seinen Eltern gegenüber rechtfertigen muss. Ein gut dotierter Job ist also sicherlich kein schlechtes Ziel und wenn man Interesse für Finanzen hat oder Beratung spannend findet - warum dann nicht? Viele Studenten an der WHU haben in den vergangenen Jahren auch gegründet oder sind in andere Unternehmen die nicht den beiden von dir genannten Branchen tätig sind eingestiegen. Ich glaube aber auch nicht, dass die Karrierewünsche der Kommilitonen dich bei deiner Wahl beeinflussen sollten.



Ganz grundsätzlich kann ich dir nur (wie jedem anderen auch) empfehlen sich die WHU und die Leute dort vor Ort anzuschauen und sich selber ein Bild zu machen.
eb5-2k8
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.10.2007
Beiträge: 359
Wohnort: Oestrich-Winkel

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2008 - 14:10:40    Titel:

BuRn2k5 hat folgendes geschrieben:
eb5-2k8 laber nicht son schmarrn du nulpe, gestern war sie in Harvard

sry verlesen am 19.06.2008 ab 19:00 Uhr
don_farzado_de_la_noche
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.02.2007
Beiträge: 933

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2008 - 15:08:23    Titel:

Nur zur Klarstellung: Dieser Aadish war NICHT ICH. Ich bin kein Student der WHU (mehr)!
rg08
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.02.2008
Beiträge: 120
Wohnort: Vallendar

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2008 - 17:05:24    Titel:

Pete_Nbg hat folgendes geschrieben:
wens interessiert, noch ein anderes Buch mit ähnlicher Thematik:
Thomas Leif: Beraten und Verkauft - McKinsey und Co.; der große Bluff der Unternehmensberater


Das Buch habe ich (im Gegensatz zu "Gestatten Elite") gelesen. Die Darstellung ist sehr einseitig und versucht ausschließlich, den Leser glauben zu lassen, dass in UBs nur Leute von Elite-Unis arbeiten, die viel Geld für nichts bekommen. Und zwar ausdrücklich für nichts, manchmal wird sogar suggeriert, UBs würde den Unternehmen eher schaden.
Auf das Argument, warum die Beraterbranche auf Wachstumskurs ist und warum viele Kunden mehrfach die gleiche UB "buchen", wird nicht eingegangen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Darstellung der WHU in "Gestatten: Elite"
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 2 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum