Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Was genau erwartet mich im Germanistik-Studium?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Was genau erwartet mich im Germanistik-Studium?
 
Autor Nachricht
Ashe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.12.2005
Beiträge: 1989

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2008 - 15:56:23    Titel:

Vesar, ich denke, ich habe deinen Beitrag schon richtig verstanden. Was ich meinte ist, dass ein Lehramtsstudium im Gegensatz zu einem Germanistikstudium zu einem konkreten Beruf hinführt.

Frenzi, auch wenn ich eigentlich nicht mehr so gerne auf deine Beiträge eingehen mag:

Zitat:

hab bestimmt schon dreimal geschrieben, dass ich jem. kenne, der germanisten einstellt und natürlich verdient man dann mehr, man is einfach ein quereinsteiger udn spart sich ausbildung etc.


Wurde hier jemals von irgendjemandem behauptet, es würden grundsätzlich keine Germanisten eingestellt? Deine Beiträge kommen eher so 'rüber, als ob du es einfach nicht wahrhaben willst, dass die Zukunftsaussichten mit einem Germanistikstudium, was du ja anscheinend machen möchtest, vielleicht doch nicht so rosig sind wie du es dir vorgestellt hast. Fakt ist jedenfalls, dass Germanisten von allen Studienabgängern eher zu den Geringverdienern zählen. Dazu gibt es Statistiken. Selbstverständlich heißt das nicht, dass du jetzt keine Germanistik studieren sollst! Wenn man sich dafür interessiert, dann ist das wunderbar. Doch sollte man sich nicht zu viele Illusionen über die spätere Arbeitsrealität machen und sich vor allem vor Augen halten, dass das Studium eine doch eher sehr kurze Periode im Leben ist. Wenn man also mit dem Gedanken spielt, später bei einer Bank zu arbeiten, dann wäre eine einschlägige Ausbildung bzw. Studium wesentlich sinnvoller. Es ist eben nicht so, dass man sich nach seinem Germanistikstudium mal eben bei einer Bank bewirbt und dort mit offenen Armen empfangen wird (ich weiß, du willst nicht bei einer Bank arbeiten). Wir brauchen jetzt auch gar nicht weiter auf dem Thema Bank herumreiten, viel interessanter (und naheliegender) wäre es doch, auch andere Berufsmöglichkeiten zu erörtern.
Vesar
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.04.2008
Beiträge: 1360
Wohnort: Toulouse/Frankreich

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2008 - 16:00:55    Titel:

Rheira, wie sprichst du von Notlösung? In einer Bank wird doch nicht nur mit Geld gearbeitet. Das sind doch noch ganz andere Tätigkeitsfelder.

Ashe, hiermal nur einige Beispiele, was man mit der Sprachwissenschaft eines Germanistikstudiengangs später machen kann.

Archiv/Dokumentation
Arzt/Patienten -Kommunikation
Auslandslektorate
Betriebliche Kommunikation
Bürger/Verwaltungs -Kommunikation
Computertechnologie
Deutsch als Fremdsprache (DaF)
Ghostwriting
Information Broking
Information Management
Internationale Organisationen
Journalismus
Justiz
Kommunikationsberatung
Kulturarbeit( beispielsweise Theater)
Kulturpolitik
Marketing
Markt -und Meinungsforschung
Personalberatung und –entwicklung
Presse-und Öffentlichkeitsarbeit (Rundfunk und Fernsehen, Zeitungswesen)
Spracherkennung
Sprachliche Rehabilitation
Sprachnormung
Sprachplanung
Sprachtherapie
Terminologiearbeit
Übersetzen/Dolmetschen
Unternehmensberatung
Verlage
Werbeagenturen

Wenn da jetzt noch die Literaturwissenschaft dazukommt, erweitern sich die Tätigkeitsbereiche.

Mal allgemein Ashe, kaum ein Studiengang führt zu einem konkreten Beruf. Innerhalb des Studiums werden vor allem Fachwissen und noch wichtiger Kompetenzen gelehrt. Und diese geisteswissenschaftlichen Kompetenzen werden gesucht. Ich bedaure diejenigen, die einen Studiengang nur aus utilitaristischen Gründen wählen. Diese spielen selbstverständlich eine Rolle, sind aber bei Weitem nicht das Wichtigste.


Zuletzt bearbeitet von Vesar am 31 Mai 2008 - 16:25:14, insgesamt einmal bearbeitet
Ashe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.12.2005
Beiträge: 1989

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2008 - 16:14:53    Titel:

Vesar, natürlich weiß ich, dass kaum ein Studiengang zu einem konkreten Beruf führt. Ich selber studiere geisteswissenschaftliche Fächer (Japanologie und Romanistik) und mir ist dieses "Problem" vertraut. Selbstverständlich suche ich mir mein Studienfach nach Interessen und Neigungen aus! Und das finde ich auch gut! Nur sollte man da schon etwas realistisch sein und auch bedenken, dass auch zusätzliche Ausbildungen bzw. Fortbildungen nötig sein können.

Zitat:
Ich bedaure diejenigen, die einen Studiengang nur aus utilitaristischen Gründen wählen.


Ganz meine Meinung!
Vesar
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.04.2008
Beiträge: 1360
Wohnort: Toulouse/Frankreich

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2008 - 16:18:43    Titel:

Selbstverständlich sind häufig zusätzliche Qualifikationen nötig bzw. empfohlen. Aus diesem Grund gibt es ja die Zweit-und Drittfächer. Germanistik ist und bleibt allerdings ein Studiengang, der einem einzeln oder mit Kombinationen viele Tätigkeisfelder eröffnen. (siehe oben und eigentlich noch viele mehr) Das Problem ist ja meist, dass die Germanisten häufig nicht wissen, in welchen Tätigkeiten und Branchen Germanisten gesucht sind, und sich dann beschweren, dass es keine Arbeit für Germanisten gibt.
Frenzi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.05.2008
Beiträge: 32
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2008 - 20:13:30    Titel:

ja ganz am anfang wurde gesagt, dass einen hartz 4 erwartet..

und meinetwegen, kann man dann auch zu den eher gering verdienenden gehören..is ok, muss jetzt ncih reich werden, aber ich glaub immer noch ncih, dass das illusionen sind, dass ich denke, dass ich nen job finden werde, nachm studium..aber vielleicht is das auch ne frage vom selbstbewusstsein..ich hab da jedenfalls keine zweifel, weil ich zu den besten gehören will Wink

lg
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Was genau erwartet mich im Germanistik-Studium?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum