Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Unterscheidung zwischen ,,Dir“ und ,,Dich“
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Unterscheidung zwischen ,,Dir“ und ,,Dich“
 
Autor Nachricht
Kersten
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 02 Jun 2008 - 20:57:07    Titel: Unterscheidung zwischen ,,Dir“ und ,,Dich“

Hallo Allerseits!

Ich habe manchmal Probleme mit der Unterscheidung zwischen ,,Dir“ und ,,Dich“!
Zum Beispiel:

Ich möchte mit Dir reden! (bzw. Wem möchte ich reden?)
Ich möchte Dich fragen? (bzw. Wen möchte ich fragen?)

Die beiden Sätze habe ich immer im Kopf, so dass ich gewohnheitsmäßig weiß, dass die beiden Sätze immer korrekt sind.

Ich könnte aber auch anders schreiben wie folgt:

,,Ich möchte Dich reden!“ (bzw. Wen möchte ich reden?)
und
,,Ich möchte mit Dir fragen?“ (bzw. Wem möchte ich fragen?)

Die beiden Sätze sind natürlich falsch, aber ich weiß nicht warum?
Wie finde ich heraus, ob diese oder ähnliche Sätze korrekt oder falsch sind?

LG Kersten
Vesar
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.04.2008
Beiträge: 1360
Wohnort: Toulouse/Frankreich

BeitragVerfasst am: 02 Jun 2008 - 21:11:29    Titel:

"Fragen" ist ein transitives Verb und verlangt sofort ein Akkusativ-Objekt.

"Mit" ist eine Präposition, die ausnahmslos den Dativ verlangt.
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 02 Jun 2008 - 21:13:21    Titel:

Du musst einfach zu den Verben gleich die entsprechenden Formen mitlernen, also mit welchem Kasus ein bestimmtes Verb verwendet wird - es heißt eben "jemanden fragen" (also mit Akkusativ, d.h. "wen" und damit auch "dich"), "mit jemandem sprechen" (also mit Dativ, d.h. "(mit) wem" und damit auch "dir") und so weiter.

Das ist letztlich in den meisten Sprachen so... es gibt häufig keine allgemeingültigen Regeln für diese Fälle, sondern man muss die Wendungen als Ganze lernen - also nicht nur das Verb isoliert, sondern gleichzeitig auch, mit welchem Kasus es steht (jemanden anrufen -> Akkusativ, mit jemandem tanzen -> Dativ, jemanden lieben -> Akkusativ, jemandem etwas schenken -> Dativ, usw.)

Wenn ich zum Beispiel Französisch lerne, muss ich Wendungen wie "aider qn à faire qc" ja auch als Ganzes lernen, wenn ich wissen will, wie ich sie richtig verwende.
Klimperkasten
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.02.2007
Beiträge: 3408

BeitragVerfasst am: 02 Jun 2008 - 21:18:22    Titel:

Allein durch Hinterfragen bekommst du heraus, was richtig ist, Kersten!

Die beiden Sätze

1. "Ich möchte mit dir reden"

2. "Ich möchte dich fragen"

kannst du durch richtiges Hinterfragen auf ihre Richtigkeit überprüfen!

Mit WEM möchte ich reden? - Antwort: Mit DIR, IHM, IHR, UNS, EUCH, IHNEN.
Hier hast du es mit dem Personalpronomen im Dativ (im WEM-Fall) zu tun.

WEN möchte ich fragen? - Antwort: DICH, IHN, SIE, UNS, EUCH, SIE.
Das sind Personalpronomina im Akkusativ (im WEN-oder WAS-Fall)

Es kommt also immer darauf an, mit welch einem Fall ein Verb REGIERT wird! Entsprechend muss das richtige Personalpronomen eingesetzt werden.

Klimperkasten Smile
Vesar
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.04.2008
Beiträge: 1360
Wohnort: Toulouse/Frankreich

BeitragVerfasst am: 02 Jun 2008 - 21:19:03    Titel:

Diese Wendung heißt übrigens Valenz des Verbes.

Jemand fragt jemanden etwas

und jemand spricht mit jemandem.
Beau
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 6875
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 02 Jun 2008 - 21:39:16    Titel:

... und Vesar wird mir oder mich Deutsch lehren?
Vesar
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.04.2008
Beiträge: 1360
Wohnort: Toulouse/Frankreich

BeitragVerfasst am: 02 Jun 2008 - 21:43:15    Titel:

Ich werde dich etwas lehren aber dir etwas beibringen.
Klimperkasten
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.02.2007
Beiträge: 3408

BeitragVerfasst am: 02 Jun 2008 - 21:54:39    Titel:

Ja, Vesar, das hast du schon einmal betont. - Ergänzend könnte ich mit meinem "ollen" Latein ankommen und sagen: Valenz zu Latein "valere" = Wert sein.

Hat dann ein Verb die doppelte Valenz, wenn es mit dem Dativ UND dem Akkusativ regiert wird? So, wie in der Chemie die Valenz eines Elementes, also die Anzahl der "Arme", mit denen das Element eine Bindung eingehen kann?

Liebster beau, Vesar wird dich die deutsche Sprache lehren! Das Verb "lehren" ist mit dem DOPPELTEN Akkusativ verbunden! Es ist gut, dass du das Problem mit dem doppelten Akkusativ ansprichst!

Es heißt also korrekter Weise: Ich will dich die Sprache LEHREN, und nicht:
Ich will dir die Sprache lernen! Sonst wäre es ja die Lernerin, die in der Schule den Kindern das Lesen beibringt, nicht die Lehrerin!

Linguistische Grüße,

Klimperkasten Wink
Beau
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 6875
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 02 Jun 2008 - 22:04:20    Titel:

In meinem Sprach-Brockhaus steht es:

Zitat:
mir wurde es so gelehrt

Und in meinem Duden steht es im Kapitel "Verben mit schwankender Rektion":
Zitat:
jemanden etwas lehren; auch: jemandem etwas lehren.

Goethe: "Nur das Leben lehret jedem, was er sei".

Kleist: "Ich kann das Herrschen dir nicht lehren".


Klimperkastens und Vesars Beau
Klimperkasten
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.02.2007
Beiträge: 3408

BeitragVerfasst am: 02 Jun 2008 - 22:20:47    Titel:

Ja, liebster beau! - Das ist dann die Variation der Konstanten!
Einen Vorteil haben die Nachschlagewerke: Sie sagen wenigstens NICHT: "Jemandem etwas lernen"! - Was im Französischen ja vollig korrekt ist:
"apprendre qc à qn"

Bonne nuit,

Klimperkasten Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Unterscheidung zwischen ,,Dir“ und ,,Dich“
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum