Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Verwaltungsrecht Priv.Doz.Dr. Martinez FFM
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Verwaltungsrecht Priv.Doz.Dr. Martinez FFM
 
Autor Nachricht
Uvaelril
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.02.2007
Beiträge: 72

BeitragVerfasst am: 29 Jul 2008 - 13:11:59    Titel:

Wo sprecht ihr eigentlich das Thema Umwelt an? Auch schon bei Aufgabe 1 oder erst bei der 2.?
Weiß nicht so recht unter welchem Punkt ich das anführen könnte.
frankee
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.11.2005
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 29 Jul 2008 - 13:13:45    Titel:

ich wollte das unter 1 machen. evtl. nach § 34
soleile
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2006
Beiträge: 60

BeitragVerfasst am: 29 Jul 2008 - 14:44:06    Titel:

Hey,

ich hätte zwischendrin mal eine ganz eine andere Frage: Geht ihr eigentlich von einem selbständigen Bebauungsplan nach § 8 II 2 BauGB aus? Denn vom Flächennutzungsplan steht ja leider überhaupt nichts im Sachverhalt...oder geht ihr einfach davon aus, dass es einen gibt? Wegen der Genehmgiungspflicht...

Ist zwar nur ein kleines Problem, aber wäre für einen Tipp dankbar!
Schnüt
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.06.2007
Beiträge: 177
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: 29 Jul 2008 - 15:49:06    Titel:

Neue Frage Smile :

§ 72 I 2 HBO muss doch beim Unterpunkt der Begründetheit der VK beschrieben werden, Erforderlichkeit, Zuständigkeit, TbVoraussetzungen.
Die Norm findet man ja in Kommentaren zum HBO, dadurch dass diese jedoch relativ neu ist, fällt es mir schwer etwas dazu zu finden.

Früher wurde der § in § 78...HBO normiert, kann man diese Verwenden?

Wo habt Ihr was gefunden?

Danke
studentka
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.03.2005
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 29 Jul 2008 - 19:53:18    Titel:

Hallo zusammen,

bin auch bei der HA dabei.

Eine komische Sache gibt mir bei der Frage 1 keine Ruhe, nämlich:

Nachdem der Landkreis den Antrag des A abgelenht hat, sollte A sich nicht als alle erste dann an einer oberen Bauaufsichtsbehörde (z.B. wieder an den Regierungspräsidenten) wenden?

Der Landkreis sagte "NEIN", dann geht es "NACH OBEN" in der Hierarchie. So wie er (wahrscheinlich) bei der Baugenehmigung gemacht hat..... oder sehe ich das falsch...

Irgendiwie ist die ganze 1. Frage äußerst verdächtig formuliert:

1. ------->"Kann A ..... verlangen" - also JETZT, nachdem er sein Antrag
vom Landkreis abgeleht wurde

oder

- allgemein OB er das überhaupt KONNTE?


2. -------> "in Juni 2008" - dies, denke ich, ist für alle klar, wieso da steht.


3. -------> "... dass der Landkreis...": der Landkreis hat bereits "NEIN"
gesagt.

Soll dann A sich nicht bei dem
Regierungspräsidium beschweren?


Uffff, weiss wirklich nicht wo die Wahrheit liegt.... Sad

Was meint ihr in diesem Zusammenhang?


P.S. Sonst finde ich, dass die zweite Aufgabe stinknormale Verpflichtungsklage ist, mit alles dran und drum, also Zulässigkeit und inkl. Begründetheit.

Bin gespannt auf Meinungen!

LG
Uvaelril
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.02.2007
Beiträge: 72

BeitragVerfasst am: 30 Jul 2008 - 14:11:38    Titel:

Hm, so viele Fragen Wink Ich probier's mal teilweise zu beantworten, bin mir aber nicht sicher, wenn ich also irgendwo falsch liege, korrigiert mich bitte Wink

@ soleile: Da es im SV keine Hinweise dazu gibt, würde ich einfach davon ausgehen dass es einen FNP gibt. Würde aber nen Satz dazu schreiben!

@ Schnüt: Unter den Korrektoren sollte bekannt sein dass es zu der neuen HBO kaum Kommentare gibt, ich hab auch nur 2 Bücher dazu, ich denke es ist besser die zu zitieren als die alten Kommentare zur alten HBO.

@ Studentka: Also ich denke man soll auf jeden Fall den Anspruch des A prüfen, NACHDEM der Antrag abgelehnt wurde.
studentka
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.03.2005
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 30 Jul 2008 - 15:19:22    Titel:

Hola wieder!

Danke für die Antwort, Uvaelril!

So tendierte ich auch.

Das heisst also (meiner Meinung nach), dass das Ganze so aussieht:

zu 1: Widerspruchsverfahren (als Vorverfahren)

und

zu 2: Verpflichtungsklage


Was meint ihr? Anregungen, Meinungen...
Bond girl
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.08.2007
Beiträge: 11
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: 30 Jul 2008 - 15:46:31    Titel:

Hi,


was ich aber noch nicht verstehe ist, wie man die Prüfungen aufbauen soll, so dass man sich nicht wiederholt. Wenn manbei 1. eine Art Widerspruchsverfahren macht, geht man ja auf die Fragen im Sachverhalt ein...Umwelt etc. aber genau dasselbe macht man doch in der Aufgabe 2 dann in der Begründetheit.

Wie macht ihr das denn?
studentka
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.03.2005
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 30 Jul 2008 - 16:40:13    Titel:

Bond girl hat folgendes geschrieben:
Hi,


was ich aber noch nicht verstehe ist, wie man die Prüfungen aufbauen soll, so dass man sich nicht wiederholt. Wenn manbei 1. eine Art Widerspruchsverfahren macht, geht man ja auf die Fragen im Sachverhalt ein...Umwelt etc. aber genau dasselbe macht man doch in der Aufgabe 2 dann in der Begründetheit.

Wie macht ihr das denn?


Verweis nach oben wäre eine Variante, finde ich! Nämlich habe ich genau dies vor! Smile
invisible.b
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.09.2007
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 30 Jul 2008 - 17:46:13    Titel:

Ojeee, ich bin am verzweifeln:

was meint ihr zu folgendem aufbau?

bei der 1. frage nur einen fba prüfen und bei dem punkt "duldungspflicht" wegen den BBP ablehnen.

dann bei der 2. Aufgabe erst (gerichtlich) den BBP überprüfen lassen (normenkontrollantrag), deren rechtmäßigkeit verneinen und dann eine verpflichtunsklage/bzw. verpflichtungswiderspruch (?) (zulässigkeit und begründetheit) prüfen und wegen passivem bestandschutz ablehnen?

nur mal eine idee Rolling Eyes
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Verwaltungsrecht Priv.Doz.Dr. Martinez FFM
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22  Weiter
Seite 14 von 22

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum