Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Mathe und Physik
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Mathe und Physik
 
Autor Nachricht
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24256

BeitragVerfasst am: 10 Jun 2008 - 19:42:17    Titel:

Du kannst als ausgebildeter Physiker so ziemlich viel machen. Sieh es doch positiv: Ein Medizin- oder Jura-Absolvent ist in seiner Berufswahl danach ziemlich festgelegt, als Physiker kannst du an vielen Stellen (auch oft fachfremd) arbeiten.

Und wenn das deine Verwandten nicht überzeugt, sage, dass du Bundeskanzler wirst. Wink


Cyrix
--Yttrium--
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.03.2007
Beiträge: 173

BeitragVerfasst am: 10 Jun 2008 - 22:50:03    Titel:

ich kann nich bundeskanzler werden habe nicht die deutsche staatsbürgerschaft Razz aber danke für die information. ich schau mal auf die homepages von universitäten und schau mal dort weiter
wie viel verdient eigentlich so ein durchschnittlicher "physiker"?
Tomahawk
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.05.2006
Beiträge: 875

BeitragVerfasst am: 10 Jun 2008 - 23:36:55    Titel:

Physik zu studieren, weil man Physik in der Schule mag, halte ich für sehr undurchdacht. Viele Physiker arbeiten sehr theoretisch und bleiben auch lange an der Uni (oft Promotion).

In der Praxis braucht man eher Ingenieure (z.B. Elektrontechnik), vielleicht is das eher was für dich. Alternativ auch Wirtschaftmathematik, wenn du zu Banken oder Versicherungen willst. Da musst du dir überlegen, ob du eher sehr theoretisch bleiben willst und später eine Arbeit findest, wo du genommen wirst, weil du dich durch ein Physikstudium gekämpft hast oder dich alternativ der Inhalt interessiert.

Auch sollst du bedenken, dass man im Bachelor ein Kern- und ein Nebenfach braucht. Bei einigen Studiengängen müssen diese übereinstimmten (1 Fach Bachelor), bei Mathe ist das allerdings nicht der Fall. Da kannst du zB Kernfach Mathe, Nebenfach Physik oder auch Geschichte studieren.

Verdienst:
Alle "guten" Berufe (iS des Arbeitsmarktes: Ing, BWL, Informatik ...) haben Einstieggehälter von ca. 40.000 Euro, wobei das in den ersten Jahren schnell steigt.
--Yttrium--
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.03.2007
Beiträge: 173

BeitragVerfasst am: 11 Jun 2008 - 13:51:58    Titel:

@tomahawk: Wie meinst du das, dass ich nicht Physik studiern soll weil ich Physik in der Schule mag? Wie soll ich das denn sonst bewerten was ich studieren sollte? Hoff du kannst mir da so einige Tipps für meine Studienwahl geben.
Was meinst du mit "Physiker bleiben lange an der Uni" ? Weil sie oft wiederholen wahrscheinlich oder? Es ist ja nicht so dass jeder mal hängen bleiben muss. Meine Physik lehrerin hat gemeint dass bis jetzt keiner ihrer Schüler ihr Studium abgebrochen hätte und sie findet dass ich sogar zu den guten gehören würde und dass ich unbedingt Physik studieren sollte!

Naja ich bedank mich nochmals bei allen für die guten Antworten Smile

gruß cArsi
EJ
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.04.2008
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2008 - 01:23:32    Titel:

Laut Stern haben Physiker rosige Jobaussichten: http://www.stern.de/wirtschaft/arbeit-karriere/539568.html?fb=10.

Bei Mathematikern sieht es auch gut aus.

Wenn du eher was in Richtung Praxis machen willst, bist du besser mit den Ingenieurwissenschaften beraten.

Ich finde aber, dass man bei der Studienwahl ungefähr im Kopf haben sollte was man machen will, ein genaues Berufbild muss nicht sein. Man wählt ja auch erst im Studium die Spezialisierung.
Tomahawk
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.05.2006
Beiträge: 875

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2008 - 17:33:16    Titel:

Ich wollte nur sagen, dass man Physiker im freien Arbeitsmarkt nicht wegen ihrer Physik-Fähigkeiten gefragt sind. Physik ist, um es vorsichtig zu formulieren, nicht besonders gefragt. Es zählen eher die Fertigkeiten, die auch ein Mathematiker mit sich bringt (logisches Denken etc.). Die Physik wirst du später kaum brauchen.

Physiker bleiben lange in der Uni, da zum einen das Studium eher schwierig ist (aber das trifft auch auf Ings zu). Aber wenn man "gut" ist, sollte das kein Argument sein. Das meinte ich allerdings nicht. Oft wird danach promoviert (Doktor). Das Interesse ist häufig theoretischer Natur. Man will häufig nicht "raus".

Denk lieber, was du später machen möchtest, wo du deine Zukunft siehst. Natürliche sollte du auch darin gut sein.

Wie hier einige Male angemerkt: Lieber Elektrotechnik, Maschinenbau, Wirtschaftsmathe, Informatik statt Physik. Und das nicht, weil man mit Physik schlechte Chancen am Arbeitsmarkt hat, sondern weil Physik an sich im Arbeitsmarkt kaum nachgefragt wird.

Wenn du Physik aber wesentlich interessanter findest, kann du es natürlich studieren.
tokyob
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2006
Beiträge: 3096
Wohnort: Tokyo, Japan

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2008 - 03:23:58    Titel:

Die Mathevorlesungen sind am Anfang fuer Mathe+Physik dieselben, da ist notfalls ein Wechsel noch moeglich.
Was mich an Physik (und Chemie) abgeschreckt hat, sind die Versuche mit Protokoll, etc. Da ist das 'reine' Rechnen in Mathe doch 'sauberer'. Wenn Du also Freude am Rumexperimentieren hast, waere Physik, E-Technik oder so a besten.
Alternativen waere auch noch Wirtschaftsmathe oder Mathe/Informatik.
Tomahawk
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.05.2006
Beiträge: 875

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2008 - 14:12:08    Titel:

"Die Mathevorlesungen sind am Anfang fuer Mathe+Physik dieselben"
Das ist bestimmt nicht immer der Fall, auch nicht die Mathe-Veranstaltungen. Hier z.B. machen die Physiker die Ana-Vorlesungen der Mathematiker, aber haben spezielle LA Veranstaltungen.
--Yttrium--
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.03.2007
Beiträge: 173

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2008 - 21:43:44    Titel:

was für einen NC hat das mathematik- und/oder Wirtschaftsmathematikstudium???
Tomahawk
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.05.2006
Beiträge: 875

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2008 - 21:45:49    Titel:

Fast immer zulassungsfrei.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Mathe und Physik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum