Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

hypothetische Frage zur Impulserhaltung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> hypothetische Frage zur Impulserhaltung
 
Autor Nachricht
armchairastronaut
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beiträge: 6725
Wohnort: Colonia Claudia Ara Agrippinensis

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2008 - 12:26:28    Titel: hypothetische Frage zur Impulserhaltung

Angenommen, auf dem hypothetischen Planeten Immobilia steht ein Beobachter und sieht eine Reihe von Körpern alle aus derselben Richtung, mit unterschiedlicher, aber jeweils konstanter Geschwindigkeit auf einen bestimmten Punkt zufliegen. Die Gesamtheit dieser Körper vefügt für unseren Beobachter über einen in Richtung und Betrag eindeutig bestimmbaren Impuls.
Die Geschwindigkeiten der Körper seien so beschaffen, dass alle "gleichzeitig" an einem Punkt eintreffen. Die einzelnen Körper seien so beschaffen, dass sie beim Zusammenprall vollständig zerstrahlen, wobei die freigesetzte Strahlung gleichmäßig mit Lichtgeschwindigkeit in alle Richtungen abgeht.

Haben dann die Strahlen, die von dem Treffpunkt ausgehen, noch den ursprünglichen Gesamtimpuls (äußere Kräfte haben ja nicht eingewirkt) und äußert sich dies darin, dass in der ursprünglichen Bewegungsrichtung kürzerwellige Strahlung vorherrscht, aber entgegen der unrspünglichen Begegungsrichtung langwellige Strahlung vorherrscht?
Oldy
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.01.2007
Beiträge: 500

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2008 - 15:30:39    Titel:

Ich nehme an, dass die Intensitäten richtungsabhängig sein würden. Ich stelle mir erst mal ein einzelnes Teilchenpaar vor: Ein Teilchen, das in einem spitzem Winkel mit einem Antiteilchen zusammentrifft. Die dabei erzeugten Photonen (2 oder mehr?) würden aus Gründen der Impulserhaltung bevorzugt vorwärts abgestrahlt. --> Wahrscheinlichkeitsfunktion mit Maximum in Vorwärtsrichtung. --> Im Falle vieler Teilchen: höhere Intensität nach vorne als nach hinten.
Das gilt für den Fall, dass die jeweils gemeinsam erzeugten Photonen ungefähr die gleiche Energie haben. Dann müssen sie nach vorne fliegen.

Der Fall, dass ein Photon aus einem Paar nach vorne, das andere nach hinten fliegt, ist ebenfalls möglich. Und in diesem Fall müssten tatsächlich die Frequenzen verschieden sein.

Mein Fazit: In Vorwärtsrichtung höhere Intensität und größere Anteile an energiereicheren Photonen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> hypothetische Frage zur Impulserhaltung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum