Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

öffentliche Toiletten-Keime, Bakterien, Viren?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Biologie-Forum -> öffentliche Toiletten-Keime, Bakterien, Viren?
 
Autor Nachricht
Giulietta Südtirol
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.06.2008
Beiträge: 14
Wohnort: Südtirol

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2008 - 08:51:23    Titel: öffentliche Toiletten-Keime, Bakterien, Viren?

Hallo, ich bin neu hier, also BÜÜÜÜTTE seid lieb zu mir!

Ich studiere Design in Bozen, und habe eine Frage an euch die ihr euch mit Biologie beschäftigt...: ich mache im Juli meine Diplmarbeit, in der öffentliche und halböffentliche Toiletten und deren Beschaffenheit ein zentrales Thema sind. Wie jeder weiß sind diese öffentlichen Toiletten ja meistens ein Ausbund an Grauslichkeiten, aber was man nicht weiß, welche Krankheiten man sich effektiv einhandeln kann auf diesen Örtlichkeiten. Kann mir da bitte bitte biiiiiiiitte jemand von euch weiterhelfen, denn wenn ihr das nicht wisst WER DANN?! Ich bin über jeden Link, kleinste Info, whatever mehr als froh!!!

Helft mir bitte weiter, habt ein Herz für arme arme Designstudenten die von ihren Profs bis aufs Blut geqäääääääääähääält werden!!!

Vielen Dank, grazie mille, die Giulietta


Zuletzt bearbeitet von Giulietta Südtirol am 13 Jun 2008 - 10:13:24, insgesamt einmal bearbeitet
murania
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 2602

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2008 - 09:59:56    Titel:

Wie wärs wenn du mal zum Gesundheitsamt gehst. Die müssten sich da auskennen.
Giulietta Südtirol
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.06.2008
Beiträge: 14
Wohnort: Südtirol

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2008 - 10:12:23    Titel:

War ich logo schon, haben mir aber nur begrenzt weiterhelfen können... und da dachte ich eben, dass sich Biologiestudenten vielleicht besser auskennen was das betrifft... Bis jetzt weiß ich Filzläuse, Genitalherpes, Gastroenteritis und Harnwegsinfektionen... Is ja auch schon was, aber ich dachte vielleicht gibts da noch mehr! Irgendwelche Pilze, Hautinfektionen, etc... Will die bei der Prüfung ja so richtig anekeln können! Twisted Evil Wink
murania
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 2602

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2008 - 10:17:02    Titel:

Soweit ich mich erinnern kann, lässt der ADAC Tests durchführen, vllt findest du ja da was.
Giulietta Südtirol
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.06.2008
Beiträge: 14
Wohnort: Südtirol

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2008 - 10:19:48    Titel:

murania hat folgendes geschrieben:
Soweit ich mich erinnern kann, lässt der ADAC Tests durchführen, vllt findest du ja da was.



Danke dir liebe/r Murania, werd ich sofort machen! Meld mich dann wenn ich was in Erfahrung gebracht hab - interessiert euch ja vielleicht auch... Cool
Giulietta Südtirol
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.06.2008
Beiträge: 14
Wohnort: Südtirol

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2008 - 10:35:37    Titel:

http://www.adac.de/Tests/Mobilitaet_und_Reise/Raststaetten/Testjahr_2005/hygienetest/default.asp?ComponentID=118289&SourcePageID=118318


der link ist ganz spannend, wenns jmd interessiert!

Und Murania - DAAAAAAAAAAAAAAAAANKE!!!!!!!!!!!!!!!!! Razz
murania
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 2602

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2008 - 12:34:33    Titel:

Wenn du deine Liste mit den Keimen zusammengestellt hast, kannst du die ja vllt mal hier rein stellen.
Giulietta Südtirol
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.06.2008
Beiträge: 14
Wohnort: Südtirol

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2008 - 13:47:38    Titel:

Ja gern, kann ich machen.
Das hab ich bis jetzt:

"Der Nachweis von Darmbakterien wie Enterokokken, E.coli und dergleichen ist ein Indikator für eine Verschmutzung mit Fäkalien. Das Vorhandensein von Fäkalflora birgt immer ein, wenn auch eher geringes Risiko, sich mit einem Enteritiserreger zu infizieren, zum Beispiel Salmonellen oder Rotaviren. Besonders ältere Menschen und Kleinkinder können daran ernsthaft erkranken oder gar sterben. Auch der Nachweis von Erregern zum Beispiel von Wundinfektionen wie Staph. aureus ist bedeutend. Denn diese Erreger verfügen über sehr potente Infektionsmechanismen, die im Falle eines Falles verheerende Folgen haben können. Je nach Eintrittspforte des Erregers können die unterschiedlichsten Krankheitsbilder auftreten, etwa ein Abszess nach einer Mikroverletzung der Haut. Allerdings gehört Staph. aureus zur Normalflora unserer Haut und wird bei Gesunden durch die Vielzahl der gesunden Hautflora in Schach gehalten.
Krankheitserreger wie zum Beispiel Hepatitis A (Leber), Herpes Virus (Haut), Grippe Virus, Staphyloccocus (Haut), Shigella (Darm), Salmonellen (Darm) oder Pseudomonas (Harnwege) treten in sehr geringer Anzahl auf, können aber unter Umständen trotzdem zu einer Ansteckung mit den oben genannten Krankheiten führen.
Bei Schamläusen hingegen besteht eine vergleichsweise größere Ansteckungsgefahr, da diese bis zu 24 Stunden überlebensfähig sind.
HIV, Gonorrhöe, Syphillis oder Chlamydien können nicht über den Toilettensitz übertragen werden.

„In den Toiletten und auf den Wickeltischen liegt ein Viertel der genommenen Keimproben im gesundheitsgefährlichen Bereich“, sagt ADAC-Experte Robert Sauter in München „Das ist alarmierend.“ „Am meisten Probleme gab es auf den Toilettensitzen bei Damen“, berichtet Sauter. (22.Juni 2005, ADAC Test)

Zusammenfassend läßt sich festhalten, dass die Krankheiten, die über den Toilettensitz übertragen werden können, es ganz schön in sich haben. Mit Gastroenteritis, Schamläusen, Harnwegsinfektionen, Fäkalkeimen und Erregern von Wundinfektionen ist nicht zu spaßen und können schwere gesundheitliche Folgen haben.
Für Menschen mit einem geschwächten Immunsystem, Kleinkinder beispielsweise, wiegt diese Gefahr der Ansteckung besonders schwer. Wenn sie den Gefahrenquellen ungeschützt und vor allem ungehindert gegenübertreten müssen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass sie sich mit bestimmten Krankheiten anstecken."

Was sagt ihr dazu? Würdet ihr das so unterschreiben? Oder hat jemand was auszusetzen/auszubessern? Question
Marius Arnaldus
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.03.2016
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 05 Aug 2017 - 22:49:58    Titel:

"Männer! Geht niemals auf die Damentoilette.

Mein Tierarzt erklärte mir, dass Kühe gedankenlos scheissen wo sie gerade stehen oder gehen. Bei einer Frau sei das nicht anders, weswegen sie im Volksmund oft als „Kuh“ bezeichnet wird.

Hier noch einige Tipps für die Frauen:

1.) Auch eine Frau kann sich morgens und abends waschen bzw. duschen.
2.) Das Wasser dazu kommt nicht aus Afrika.
3.) Du reinigst die Toilettenbrille und setzt Dich natürlich hin.
4.) Du kannst bei Verschmutzungen auch die Toilettenbürste benutzen.
5.) Tampons und Binden werden in eine Plastiktüte verpackt und in den Mülleimer entsorgt.
6.) Hände waschen nicht vergessen!
7.) Respektiere die Arbeit einer Toilettenfrau und spende 50 Cent. Es ist eh die Kohle Deines Mannes."

https://das-maennermagazin.de/blog/damentoiletten-sind-unheimlich-dreckig
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Biologie-Forum -> öffentliche Toiletten-Keime, Bakterien, Viren?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum