Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

BOS-Vorklasse (Bayern) Schuljahr 2008/2009
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> BOS-Vorklasse (Bayern) Schuljahr 2008/2009
 
Autor Nachricht
FallingAngel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.02.2006
Beiträge: 189

BeitragVerfasst am: 23 Jun 2008 - 15:05:06    Titel:

Ich denke man kann nicht pauschal sagen, dass die Realschüler meistens an den Schülern aus der Vorstufe bzw. Vorklasse vorbeiziehen.
Vielleicht denken diejenigen, die bereits an der BOS waren, dass sie ja schon alles können und es auch ohne viel Aufwand schaffen. Aber mit der Einstellung kommt man an dieser Schulform nicht weit. Rolling Eyes

In unserer 12ten waren zwar sowieso nicht viele aus der Vorklasse bzw. Vorstufe, aber die, die dort waren, sind nur vereinzelt von Realschülern überholt worden.
Silverbullet23
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.03.2007
Beiträge: 1697

BeitragVerfasst am: 23 Jun 2008 - 16:07:14    Titel:

ich glaub du hast genau den richtigen Punkt angesprochen. Viele Vorklässler meinen sie haben das shcon alles gemacht aber sie täuschen sich.
Wie zB meine Banknachbarn sie meinen sie müssen jetzt nichts mehr machen weil das Schuljahr schon quasi fertig ist, ich stresse mich da noch rein und versuche immer meien Hausaufgaben machen und immer aufpassen. Ich bin halt biserl ergeizig Smile
Ich will nicht bestätigen dass man als Vorklasse schüler schon alles kann. Ich meine nur dass man eine Sehr gute Basis hat für die BOS, aber nur die Schüler die immer mitgemacht haben und fleißig waren.
Dirty Sánchez
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.12.2006
Beiträge: 914

BeitragVerfasst am: 23 Jun 2008 - 16:19:47    Titel:

FallingAngel hat folgendes geschrieben:
Ich denke man kann nicht pauschal sagen, dass die Realschüler meistens an den Schülern aus der Vorstufe bzw. Vorklasse vorbeiziehen.


Meine Erfahrungen sehen da aber anders aus. Fast alle, die in der 12. durchgefallen sind, waren zuvor in der Vorklasse/im Vorkurs. Auch in der 13. sieht es recht ähnlich aus. Gleichzeitig waren in allen Abschlussklassen die jeweiligen Klassenbesten eben NICHT zuvor in der Vorklasse bzw. dem Vorkurs.
Silverbullet23
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.03.2007
Beiträge: 1697

BeitragVerfasst am: 23 Jun 2008 - 16:26:06    Titel:

ich glaub das ist auch das Problem das die Vorklasseschüler denken sie können shcon alles un machen nicht viel und die "anderen" die direkt einsteigen sind hochmotiviert.
ramona2210
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 17.06.2008
Beiträge: 97
Wohnort: Rehau

BeitragVerfasst am: 23 Jun 2008 - 19:53:32    Titel:

"Vorkurs" und "Realschüler" schließen sich nicht gegenseitig aus. Den Teilzeitunterricht des Vorkurses kann jeder freiwillig besuchen. Nur die Vorklasse ist verpflichtend für ehemalige Haupt- oder Wirtschaftsschüler.

Ich war z.B. als ehemalige Gymnasiastin im Samstagsunterricht (Vorkurs).

LG Ramona
FallingAngel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.02.2006
Beiträge: 189

BeitragVerfasst am: 23 Jun 2008 - 19:53:36    Titel:

Ich war auf der Realschule und bin jetz trotzdem in der Vorklasse. Falle ich nun nächstes Jahr durchs Abitur oder ziehe ich an allen anderen vorbei?
Ich sage, dass ich nicht durchs Abi falle, aber auch nicht unbedingt an ALLEN aus meiner Klasse vorbeiziehe. Denn mir mangelt es nicht an Ehrgeiz und Motivation. Cool
Silverbullet23
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.03.2007
Beiträge: 1697

BeitragVerfasst am: 23 Jun 2008 - 20:41:40    Titel:

kann man pauschal nicht sagen da jeder andere Kenntnisse haben. Einige sind halt in Mathe voll die freaks einige in Sprachen usw.
*skip*
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.06.2008
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 24 Jun 2008 - 05:53:08    Titel:

kann jemand von euch vielleicht iwas über die einzelnen bos-schulen in bayern sagen,welche einen guten ruf haben,welche weniger?!ich denke es liegt auch sehr viel an den gewissen lehrern..oda was meint ihr?
Silverbullet23
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.03.2007
Beiträge: 1697

BeitragVerfasst am: 24 Jun 2008 - 07:20:13    Titel:

auch , hab da auch ein Beispiel. Ich kenne einen Legastheniker der die Vorklasse gemacht hat und nur 4 pkt hatte wegen deutsch. Deswegen hatte er auch ne Probzeit. Wie er in die WBOS gekommen ist, hat sich das schlagartig geändert , neuer Lehrer , neues Glück und gute Note. Statt 4 Pkt in der Vorklasse hatte er 7 oder 8 Pkt, glaub ich bekommen.
Die Deutschlehrer in der Vorklasse ist auch sehr streng und genau. Ich glaub das ist auch richtig so damit sich die Schüler schon mal an die 12 Klasse orientieren können. Außerdem haben in meiner Klasse 4 Leute wegen Deutsch in der 12. Probezeit aber durch die Diskussion ist das wiederrum kein Problem mehr.
ramona2210
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 17.06.2008
Beiträge: 97
Wohnort: Rehau

BeitragVerfasst am: 24 Jun 2008 - 11:11:36    Titel:

*skip* hat folgendes geschrieben:
kann jemand von euch vielleicht iwas über die einzelnen bos-schulen in bayern sagen,welche einen guten ruf haben,welche weniger?!ich denke es liegt auch sehr viel an den gewissen lehrern..oda was meint ihr?


Exclamation Hof is the best - F**** the rest Exclamation

Nee, Spaß beiseite Wink Ich kann natürlich nur was über meine Schule sagen, war ja an keiner anderen BOS.

Ich hab mich in Hof sehr wohl gefühlt, insbesondere da man zu fast allen Lehrern ein sehr menschliches, lockeres Verhältnis hat. An dieser Schule hab ich auch zum ersten Mal erfahren, was Förderung heißt, da die Schulleitung wirklich drauf achtet, den Schülern auch alles an außerschulischen Möglichkeiten zu bieten, die zur Verfügung stehen (Teilnahme an Förderprojekten, Schüleraustausch, Möglichkeiten für Stipendien für sehr gute Schüler....). Außerdem ist Hof eine der ganz wenigen Berufsoberschulen, die nicht nur eine oder zwei, sondern alle möglichen Sprachen als zweite Fremdsprachen anbieten (also Spanisch, Französisch, Latein, Italienisch und Russisch). Weiterhin haben wir insbesondere in Hauptfächern einige Lehrer, die wirklich überdurchschnittlich kompetent sind (MB-Fachmitarbeiter oder ein Lehrer, der früher Prof. an der Uni war usw....).
Das einzige, was ich als Kritikpunkt anführen kann, ist dass in den vergangenen Jahren die Schulaufgabenplanung ein wenig durcheinander und unüberlegt abgelaufen ist, da sollten sich die Fachschaften besser miteinander anbsprechen.

LG Ramona
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> BOS-Vorklasse (Bayern) Schuljahr 2008/2009
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18  Weiter
Seite 3 von 18

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum