Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Strafbar oder nicht?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Strafbar oder nicht?
 
Autor Nachricht
mauserl2008
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.06.2008
Beiträge: 10
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 25 Jun 2008 - 15:56:14    Titel:

Also strafrechtlich relevant ist eure Handlung nicht.

Das heimliche Filmen von Leuten ist nur zivilrechtlich von Bedeutung. Sprich, es könnte z.B. auf Unterlassung geklagt werden.

Strafrechtlich relevant wird so eine Aufnahme erst dann, wenn Du sie veröffentlichst, also z.B. ins Internet stellst. Erst dann könnte Strafanzeige erstellt werden. Vorher greift das Strafrecht nicht.

Ich hoffe, ich konnte helfen.

LG mauserl2008
Schwarze Strümpfe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2007
Beiträge: 2082

BeitragVerfasst am: 26 Jun 2008 - 12:07:20    Titel:

mauserl2008 hat folgendes geschrieben:

Ich hoffe, ich konnte helfen.


Nein, konntest du nicht, weil du groben Unfug verzapft hast. Schau einfach in § 201a StGB und lies, was dort steht. Und wenn du es nicht verstehst, dann lass es dir von irgendjemanden in dein Hirn hämmern.

Wieso melden sich Leute eigentlich zu Wort, wenn sie nur Unsinn schwätzen?


Zuletzt bearbeitet von Schwarze Strümpfe am 26 Jun 2008 - 12:31:17, insgesamt einmal bearbeitet
Klimperkasten
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.02.2007
Beiträge: 3408

BeitragVerfasst am: 26 Jun 2008 - 12:22:46    Titel:

Oh! "Schwarzes Strümpfli", bist Du jetzt nicht ein bisschen zu hart mit deiner letzten Frage und Vorwurf?

Schau, es könnte doch auch sein, dass das mauserl etwas überlesen hat! Sie hat vielleicht übersehen, dass die Filmaufnahme in der Toilette war! - Ich denke, dass wenn man Leute auf der Straße filmt, man keine Genehmigung von ihnen einholen muss. - Aber aus Spaß eine heimliche Filmaufnahme auf der Toilette zu machen, das ist wahrlich dumm, dreist, unmoralisch und mehr!

Klimperkasten Wink
Schwarze Strümpfe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2007
Beiträge: 2082

BeitragVerfasst am: 26 Jun 2008 - 12:44:29    Titel:

Tut mir leid, wenn ich ein wenig übertrieben den Kinski gemacht habe. Aber sowas regt mich einfach auf.
mauserl2008
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.06.2008
Beiträge: 10
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 26 Jun 2008 - 16:09:17    Titel:

@Schwarze Strümpfe

Zufällugerweise weiß ich das aus eigener Erfahrung.

Mich hat mein Nachbar heimlich in meinem Bett gefilmt, weil gute Einsicht von seinem Balkon aus. (und ich mit sowas einfach nicht gerechnet hab..zu naiv...keine Ahnung)

Als ich es bemerkt habe ging ich damit zur Polizei. Und die sagten mir, das wäre strafrechtlich nicht relevant, sondern lediglich zivilrechtlich.

der Polizist hat es dann aber trotzdem als Beleidigung aufgenommen, weil da noch ein paar andere Sachen vorgefallen sind.

Aber letztendlich bekam ich dann nach ein paar Wochen Post `die Staatsanwaltschaft hat ihren Fall geprüft und an der Vefolgung besteht kein öffentliches Interesse`.

Weißt du Schwarze Strümpfe, manchmal sind persönliche Erfahrungen viel mehr wert, als das sture aufzählen von §§.

LG mauserl2008 Smile
Schwarze Strümpfe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2007
Beiträge: 2082

BeitragVerfasst am: 26 Jun 2008 - 17:00:43    Titel:

Mein gutes Mauserl,

es ist völlig gleichgültig, ob du aus eigener Erfahrung keine Ahnung hast oder einfach so nichts weißt. Fakt ist, dass § 201a StGB heimliche Bildaufnahmen unter gewissen Umständen pönalisiert und wenn du deinen Arsch bewegst und das nachliest, kannst du dich davon auch überzeugen und musst nicht belanglosen Unfug posten.
Entweder hat dein Polizist also genauso wenig Ahnung wie du oder dein Fall spielte vor Einführung des § 201a StGB.

Manchmal ist es viel mehr Wert, auch nur einen Hauch von Hirn und Ahnung zu haben, als einfach dämlich daherzudelirieren.
Da ich deinen anderen Beiträgen entnehme, dass du Jura studierst: wie machst du das denn in Klausuren, schreibst du da auch irgendwelche sinnlosen Anekdoten hin, wenn du einen Fall lösen sollst, um zu prüfen, ob eine Strafbarkeit besteht oder nicht?
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 26 Jun 2008 - 17:05:03    Titel:

Schwarzstrumpf liegt meiner Meinung nach schon richtig. Nimm mal ein Lehrbuch oder Kommentar zur Hand, mauserl. Dich hat dein Nachbar wahrscheinlich nicht (nachweislich) in deiner Intimsphäre betroffen (v.a. durch Nacktbilder), sondern nur in deiner Privatsphäre. Die Schwelle zur Strafbarkeit nach § 201a StGB wird aber erst überschritten, wenn in den Kernbereich der persönlichen Lebensführung eingegriffen wird. Dürfte bei Bildern von einer bloß (bekleidet) im Bett liegenden Person wohl eher nicht der Fall sein, bei Toilettenbildern aber durchaus.

Zu deinem alten Fall noch: Niemals auf die rechtliche Bewertung der Polizei vertrauen, erst recht nicht bei absoluten Antragsdelikten. Hier droht Fristversäumung (lies § 77b StGB!) aufgrund von rechtlichen Aussagen, die sich nicht selten als falsch erweisen. Polizeibeamte können einen Staatsanwalt nicht ersetzen, auch wenn sie sich dazu oft berufen fühlen. Richtig wäre gewesen: Strafantrag ausdrücklich auch wegen § 201a StGB stellen, egal was der Beamte sagt. Dann kann die StA sich das anschauen und ggf. handeln.
mauserl2008
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.06.2008
Beiträge: 10
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 26 Jun 2008 - 17:25:10    Titel:

Jetzt reg dich mal etwas ab.

Dieses Forum dient eh nicht zur Rechtsberatung und von daher ist es doch legitim, dass man diskutieren kann und auch mal die eigenen Erfahrungen mit reinspielen lässt.

Mein Fall ist 9 Monate her und wegen solchen Sachen bewegt sich doch kein Gericht der Welt. Macht dem Kind doch nicht solche Angst.

Und wenn du etwas gegen meine Äußerungen hast, dann kannst du das auch in einem netten Ton schreiben, ich bin nämlich durchaus in der Lage mit Kritik umzugehen. Smile

LG mauserl2008

und PS: wenn du schon so gerne diskutierst, dann antworte doch mal auf meinen Beitrag zum Thema Verleumdung im chat, da würde ich viel lieber mal deine Meinung hören Smile


und@tobi...leider liegt man ja nun nicht nur mit klamotten im bett...ich denke das betrifft schon den kern....und intimitäten sind dort ja nun auch nichts ungewöhnliches, oder?
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 26 Jun 2008 - 17:32:03    Titel:

mauserl2008 hat folgendes geschrieben:
(...) und@tobi...leider liegt man ja nun nicht nur mit klamotten im bett...ich denke das betrifft schon den kern....und intimitäten sind dort ja nun auch nichts ungewöhnliches, oder?

Dann hast du aufgrund falscher rechtlicher Bewertung die Antragsfrist verstreichen lassen. Nacktbilder in der eigenen Wohnung ist wohl der mit Abstand unstreitigste Fall des § 201a StGB. Mit der Annahme, dass sich ein Gericht wegen so einem (einzelnen und unbestrittenen) Fall nicht bewegt, könntest du Recht haben. Jedenfalls sind aber eine saftige Geldauflage oder ein Strafbefehl durchaus drin (denn beachte: keine Privatklagemöglichkeit, § 374 StPO!).
mauserl2008
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.06.2008
Beiträge: 10
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 26 Jun 2008 - 17:38:58    Titel:

@tobi

na da kam wohl auch noch hinzu, dass ich keine beweise hatte und der nachbar auch alles abgestritten hat.
mir ging es da auch vielmehr darum, dass dieser typ einen denkzettel bekommt und es eben nicht ungehindert weitermachen kann.

ich wollte gar nicht vor gericht gehen und den sehen, das wäre für mich auch viel schlimmer gewesen. von daher lief es ja trotzdem gut. und inzwischen ist er auch ausgezogen Smile

und da hab ich mich wohl etwas zu sehr von meinen eigenen erfahrungen und der ansicht des polizisten leiten lassen. ich dachte einfach, dass er es schon besser wissen wird als ich...Smile war dem dann wohl doch nicht so...na ja...sorry Smile
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Strafbar oder nicht?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum