Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

THC
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> THC
 
Autor Nachricht
joe l
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.06.2008
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 23 Jun 2008 - 10:22:07    Titel: THC

hallo Juristen!

Wasd wird passieren, wenn ein Herr A bei seiner Musterung "Gras im Blut" hat?

Meineswissens kann dabei direkt eine Ausmusterung gescheehn, aber auch ein neuer Musterungstermin angesentzt werden.

Welche Gesetzesgrundlage gibt es dazu?

Führerscheintechnisch kann meineswissens nicht mehr viel passieren, da aktuell niht davon ausgegangen wird, daß wenn mann ab und an mal kifft, daß man dann auch unter Drogeneinfluß auto fährt.

Wer weiß was dazu?


Vieolen Dank schon mal=)
rob!n
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 23.04.2007
Beiträge: 60

BeitragVerfasst am: 23 Jun 2008 - 11:38:21    Titel:

Herr A scheint in dem Fall wohl Herr Joe l zu sein. Lass dich lieber von nem Arzt richtig durchchecken, die finden dann meistens irgendwas...
joe l
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.06.2008
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 23 Jun 2008 - 11:56:43    Titel:

Das hat er (Herr a) versucht: T2

nun versucht ers über eine Überprüfungsuntersuchung.
Der_Hans_von_hier
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.06.2008
Beiträge: 192

BeitragVerfasst am: 23 Jun 2008 - 16:47:41    Titel:

THC-positiv ist kein Ausmusterungsgrund.
Kommt jedoch in die Akte.
Wenn du dann einen Job im öffentlichen Dienst willst wird Einsicht in diese Akte gewährt... Ob das so schlau ist!?
Gregsen
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.01.2006
Beiträge: 523

BeitragVerfasst am: 24 Jun 2008 - 03:02:27    Titel:

Ein ehemaliger Mitschüler von mir hatte die selbe idee, ist zur Musterung und wurde da gefragt, ob er kifft... ohne lange zu überlegen gab er die Antwort ja.

- täglich oder gelegentlich?
- Ich versuche täglich die Gelegenheit zu ergreifen.

Ende der Geschichte war, dass er erstmal zu nem Psychiater musste und von diesem ein Gutachten anfertigen lassen. Erst daraufhin wurde er ausgemustert.

Selbst wenn du es also schaffst ist es wie bereits erwähnt wurde die denkbar schlechteste methode um ausgemustert zu werden.
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 24 Jun 2008 - 08:55:27    Titel:

Ausgemustert werden deswegen nur die Härtefälle. Hatte selbst ein paar Gelegenheitskiffer in meinem Zug. War super: Die mussten wöchentlich zur Pinkelprobe und durften erst nach drei Wochen ununterbrochenem negativ-Test an der Schießausbildung teilnehmen. Wären sie danach nochmal positiv getestet worden, hätte es sogar Disziplinarmaßnahmen geben können. Beim Zivi gilt das meines Wissens entsprechend: Keine Fahrzeuge führen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> THC
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum