Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Praktische Studienzeit
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Praktische Studienzeit
 
Autor Nachricht
Shafirion
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beiträge: 1290

BeitragVerfasst am: 24 Jun 2008 - 13:01:15    Titel: Praktische Studienzeit

Hallo,

ich stelle derzeit meine Unterlagen für die Anmeldung zum Examen zusammen und musste bei dieser Gelegenheit feststellen, dass ein Teil (etwa 15 Tage) meines dreimonatigen Praktikums nicht wie von der JAPrO gefordert in den Semesterferien lag.
Da das JPA in Baden-Württemberg praktisch keine Vorabinformationen erteilt, würde mich interessieren, wie streng die Prüfungsämter dies handhaben.
Mich interessieren also Erfahrungeberichte von Leuten, die den Zulassungsantrag unter vergleichbaren Voraussetzungen gestellt haben (insbesondere in Baden-Württemberg).

Danke und Gruß
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 24 Jun 2008 - 16:52:22    Titel:

Auf jeden Fall beim JPA vorbeigehen! Das wird überall unterschiedlich (streng) gehandhabt. Die sichersten Auskünfte bekommst du nur, wenn du direkt nachfragst, am besten persönlich.

Ich habe schon einige Erfahrungen damit, weil ich schon mehrmals bei der hier zuständigen Stelle nachgefragt habe, ob mir meine Praktika anerkannt werden. In Berlin müssen die Praktika zwangsläufig in der vorlesungsfreien Zeit liegen, entscheidend ist jedoch die vorlesungsfreie Zeit der Uni, an der man zum Zeitpunkt des Praktikums eingeschrieben war. Solltest du also zu OS-Zeiten ein Praktikum gemacht haben, so würde in Berlin die dortige Vorlesungszeit gelten. Ich muss auch Nachweise der Mainzer Vorlesungszeiten erbringen, da es bei mir Überschneidungen gibt.

Dafür ist hier aber die Praktikumsdauer nicht so streng, obwohl dies auf Uniseiten gegenteilig behauptet wird (!!).
Bei soeiner wichtigen Angelegenheit darf man sich also auf keine Drittauskünfte verlassen, erstrecht nicht auf Auskünfte der Uni.
Shafirion
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beiträge: 1290

BeitragVerfasst am: 24 Jun 2008 - 16:54:56    Titel:

Schon klar, aber da ich bis zum 30.6. eh kein Praktikum mehr machen kann, bin ich durchaus an Erfahrungsberichten interessiert. Wink
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 24 Jun 2008 - 17:05:15    Titel:

Schon klar, aber man kann's ja trotzdem mal gesagt haben.
jones49
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.06.2006
Beiträge: 373

BeitragVerfasst am: 24 Jun 2008 - 17:07:38    Titel:

Eine entprechende Bescheinigung zu "ergattern" war schon in vielen Fällen leichter als erwartet... Laughing
Asterisque
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2006
Beiträge: 576
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 24 Jun 2008 - 20:47:52    Titel:

Die sind da sehr streng. In Mainz gibt es extra Termine, wo man sich in der Uni eben direkt vor Ort zum Examen anmelden kann. Da weiß man dann auch sofort Bescheid, ob man zugelassen ist oder ob noch etwas fehlt.
Und die Leute, die die Anmeldung durchführen, haben Listen da liegen in denen alle Semesterferien der letzten was weiß ich wieviele Jahre draufstehen und das wird sehr genau kontrolliert und dann abgehakt.

Machst du Rep? In der Regel haben die Repetitoren ja noch irgendwo eine Kanzlei und stellen gerne mal für die netten Studenten Bescheinigungen aus. Very Happy
Thali1
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 314
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 25 Jun 2008 - 11:35:23    Titel:

Gefragt ist nach dem Justizprüfungsamt Stuttgart, bei dem ich lieber nicht auf Kulanzentscheidungen spekulieren würde, obwohl ich letztere selbst bei diesem nicht völlig ausschließen würde. In Anbetracht einer Examensanmeldung würde ich diese Formalie an deren Stelle jedenfalls übergehen, v.a., da das Praktikum ja erbracht wurde.

Allerdings würde ich die Bescheinigung nicht dort vorlegen, weil du sonst Gefahr läufst, zur Nachholung der Praktikumszeit verdonnert zu werden.

Ich würde den Bescheinigungsaussteller fragen, ob er nicht eine neue Bescheinigung mit dem passenden Zeitraum ausstellt. Vielleicht ist der Aussteller ja ein Jurist, nicht wenige derer dürften deinem Dilemma verständnisvoll gegenüberstehen, da sie die Situation ja einschätzen können.
Shafirion
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beiträge: 1290

BeitragVerfasst am: 25 Jun 2008 - 13:57:49    Titel:

Dafür fehlt leider ein wenig die Zeit. Allerdings habe ich nunmehr eine gewisse Beruhigung insoweit erfahren, als zwei Freunde von mir zugelassen wurden, bei denen je ein Praktikum komplett im Oktober absolviert wurde.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Praktische Studienzeit
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum