Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Erst Examen - dann Schwerpunkt? wer weiss wie
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Erst Examen - dann Schwerpunkt? wer weiss wie
 
Autor Nachricht
Izzay
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.07.2007
Beiträge: 87

BeitragVerfasst am: 25 Jun 2008 - 12:41:07    Titel: Erst Examen - dann Schwerpunkt? wer weiss wie

Hallo,

weiss jmd. zufällig wie das aussehen würde? Ich bin gerade im 5 Semester und dank der neuen Studienordnung wird das STudium jetzt bei uns (köln) etwas stressiger. ich habe zwar einen Seminarplatz zugewiesen bekommen für 2009, diesen würde ich allerdings fast wieder abmelden (muss ich hier von meinem 1maligen Wechselrecht gebrauch machen?!?). Dann würde ich jetzt halt meine Zeit ab dem 6 Semester dazu nutzen, mich in Ruhe auf das Examen vorzubereiten und dann den Freischuss wahrnehmen....wie schnell muss ich dann den Schwerpunkt direkt hinterherschieben?
Hat ja jmd Ahnung?
mauserl2008
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.06.2008
Beiträge: 10
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 25 Jun 2008 - 15:49:46    Titel:

Also soweit ich weiß, kannst du den Freischuss als solchen nur dann machen, wenn du alle Scheine bis zum Ende des 8.Semesters gemacht hast.

Sprich, die Scheine des Schwerpunktes gehören dazu.

Somit wäre das m.A. nach ein normaler 1.Examensversuch und nicht etwas ein zusätzlicher freischuß. Dieser wird ja eben nur Leuten gewehrt, die besonders schnell durchs Studium wandern.

Und zu der frage ansich, wann du die Schwerpunktsprüfung ablegen willst, weiß ich nicht. Sorry Smile

LG mauserl2008
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 25 Jun 2008 - 15:57:40    Titel:

mauserl2008 hat folgendes geschrieben:
Also soweit ich weiß, kannst du den Freischuss als solchen nur dann machen, wenn du alle Scheine bis zum Ende des 8.Semesters gemacht hast.
Sprich, die Scheine des Schwerpunktes gehören dazu.


In NRW nicht - hier ist es (zumindest zur Zeit) möglich, erst den staatlichen Teil des Examens zu machen und erst danach den Schwerpunkt.

Zu der Frage, wie schnell nach dem staatlichen Teil du den Schwerpunkt dann machen musst, würde ich am besten kurz beim JPA anrufen - die wissen das ja schließlich am besten. Wink
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 25 Jun 2008 - 16:04:05    Titel:

In Berlin auch nicht, hier kann man den Schwerpunkt auch nach dem Examen ablegen, ebenso in Göttingen. Die Schwerpunktprüfungen gehören doch nicht zu den Pflichtscheinen für die Meldung zur Staatsprüfung, da beides separat voneinander läuft (Uni/Staat).
Es gibt allerdings auch Unis, an denen man zusätzlich noch Schwerpunktscheine machen muss, um zu den Prüfungen zugelassen zu werden (z.B. Mainz). Da kann das wieder ander sein.
mauserl2008
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.06.2008
Beiträge: 10
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 25 Jun 2008 - 16:24:18    Titel:

ja, dass man das examen auch ohne schwerpunkt schon schreiben kann ist klar.

nur dachte ich, dass es dann nicht als freischuß gilt, sondern für den freischuss alle scheine da sein müssen? Sonst könnte ja fast jeder den freischuss machen, da es ja nicht sooo schwer ist bis zum 8.Semester die paar Übungsscheine zu machen.
Izzay
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.07.2007
Beiträge: 87

BeitragVerfasst am: 25 Jun 2008 - 17:02:24    Titel:

Also gut, Freischuss hin oder her....ich wollte eher mal den Ablauf wissen.
Asterisque
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2006
Beiträge: 576
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 25 Jun 2008 - 17:17:44    Titel:

Les das in deiner Prüfungsordnung/SPB-Ordnung mal nach.


In Rheinland-Pfalz haben wir eben Schwerpunktexamen, also nicht während des Studiums sondern eben wie den staatlichen Teil. Das hängt auch zeitlich direkt zusammen. Es wird empfohlen beides in einer Kampagne zu machen, es ist allerdings nicht Pflicht. Man kann das auch splitten, dazwischen darf aber glaube ich nicht länger als ein Jahr liegen.

Ich hab zB zuerst den Schwerpunkt gemacht und mache in der nächsten Kampagne den staatlichen Teil.
Ich hab meinen Schwerpunkt im Freischuss geschrieben und darf daher auch Bestehen nochmal einen Verbesserungsversuch machen. Also schreibe ich, wenn ich den staatlichen Teil mache, auch nochmal die zwei Klausuren vom Schwerpunkt mit. Auf die zwei Klausuren kommt es dann auch nicht mehr an. Und außerdem ist es schon fast entspannend gegenüber den anderen Klausuren. 1.nur 3 Stunden anstatt 5 und 2.kann man den Stoff doch wenigstens ein bisschen eingrenzen.
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 26 Jun 2008 - 09:23:54    Titel:

mauserl2008 hat folgendes geschrieben:
ja, dass man das examen auch ohne schwerpunkt schon schreiben kann ist klar.

nur dachte ich, dass es dann nicht als freischuß gilt, sondern für den freischuss alle scheine da sein müssen? Sonst könnte ja fast jeder den freischuss machen, da es ja nicht sooo schwer ist bis zum 8.Semester die paar Übungsscheine zu machen.


Weshalb das denn? Freischuss (der Staatsprüfung) bedeutet nur, dass man in einer bestimmten Zeit (nach 8 Sem.) die staatliche Pflichtfachprüfung ablegt. Für die Zulassung benötigt man die Scheine für die Zulassung zur Staatsprüfung. Wir bekommmen sogar ein Sem. mehr für den Freischuss, wenn wir den Schwerpunkt vorher komplett ablegen.

Unser Prüfungsbüro teilte uns mit, dass wir - sofern wir die von dir gefragte Variante wählen möchten - uns unbedingt persönlich beraten lassen sollen.

Und "die paar Übungsscheine" genügen nicht, um ein Examen zu bestehen; ist dir schon klar, oder? Shocked
Izzay
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.07.2007
Beiträge: 87

BeitragVerfasst am: 26 Jun 2008 - 09:40:35    Titel:

Also meine Motivation ist es in erster Linie, dass ich mich jetzt (schreibe dieses Semester die Übungen + eine Übungshausarbeit) direkt in den Pflichtfachstoff vertiefe. Ich bin ja gerade "mittendrin" und würde eine 1-2 Semestrige Unterbrechung wegen des Schwerpunktes eher als störend empfinden. So denke ich jedenfalls.

Hat denn niemand die gleiche Idee und kann vll etwas aus Erfahrung sprechen?
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 26 Jun 2008 - 12:52:54    Titel:

Asterisque hat folgendes geschrieben:
(...) Ich hab zB zuerst den Schwerpunkt gemacht und mache in der nächsten Kampagne den staatlichen Teil. (...)

Eindeutig die klügere Variante, wenn man die Prüfungen splitten will. Man muss eben wissen, dass in Mainz ein Verbesserungsversuch im universitären Teil nur möglich ist, wenn man den Freiversuch wahrgenommen hat. Das erschreckende ist: Fast jeder, dem ich das erzähle, guckt mich ungläubig an ("Echt?"). Viele wollen es genau umgekehrt machen, was verbesserungstaktisch schlicht unklug ist.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Erst Examen - dann Schwerpunkt? wer weiss wie
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum