Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Zeugnisbeglaubigung
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Zeugnisbeglaubigung
 
Autor Nachricht
Sinalco87
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 448

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2008 - 14:05:22    Titel:

Ich habe aber auch schon öfters gehört, dass nicht jede Hochschule beglaubigte Kopien von Pfarramt akzeptiert!
Warum weiß ich allerdings auch nicht...
Alex.01
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.02.2008
Beiträge: 240

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2008 - 14:08:54    Titel:

Ich hatte mich mal bei der Polizei beworben und da war es auch kein Problem. Außerdem ist der Pfarrer dazu berechtigt, genauso wie ein Amt oder ein Notar, nicht mehr und nicht weniger. Von daher ist es unberechtigt, wenn eine Hochschule etwas dagegen haben sollte. Dann wird ja mit zweierlei Maß gemessen und ich denke, dass ist nicht der Fall.

Aber wer weiss ...
lena-marie
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.04.2008
Beiträge: 513

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2008 - 14:54:34    Titel:

Hallo,

ich hab ein ähnliches Problem. Ich habe bisher 22 Bewerbungen geschrieben, es wird auch so auf die 30 hinauslaufen und wenn ich mir vorstelle, dass ich für jede Seite (Zeugnis = 4 Seiten) einen Stempel a 2,50 Euro benötige, hinzu kommen die Beglaubigungen für meinen Praktikumsnachweis und die eigenen Versandkosten - HALLO???

Hab auch schon von den Pfarrern gehört, aber wie gesagt akzeptiert wird das nicht überall und ich bin nicht getauft.

Ich find das echt unverschämt, zumal ja manche Universitäten auch nen frankierten Rückumschlag verlangen, wenn ich das alles hochrechne, bin ich bei 300 Euro, wenn nicht sogar drüber! Da muss es doch eine Lösung geben!

Zum Glück gibt es ja einige wenige, die erst einmal gar nichts verlangen. Da muss man dann die Originale bei der Immatrikulation vorlegen. Auch wenn das Ganze das Nachrückverfahren erschwert, halte ich das für die eindeutig bessere Lösung.

Also, wenn das mit dem Arbeitsamt stimmt, dann muss ich das machen. Geht gar nich anders...Mann
lena-marie
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.04.2008
Beiträge: 513

BeitragVerfasst am: 01 Jul 2008 - 10:53:52    Titel:

So, mein Vater war gestern beim Amt, um meine zig Zeugniskopien und Praktikumsnachweise beglaubigen zu lassen (ich muss arbeiten..).

Er wurde wieder rausgeschickt mit der Begründung, für Unis reichen unbeglaubigte Kopien und überhaupt seien die Kopien auch falsch, es müssten Einzelblätter sein.

Mein Vater rief meine Mutter an und die lässt ja nicht locker, hat sich mit dem Chef verbinden lassen und - siehe da! Auch beim Amt können Beglaubigungen umsonst sein, eben wenn die Seiten einzeln kopiert wurden, zusammengetackert werden und das Siegel dann so drüber kommt..Voraussetzung ist, dass man pro Beglaubigung angeben muss an welche Uni die geschickt wird. Aber das ist ja noch recht akzeptabel


Ich kann wirklich nur jedem ans Herz legen, so lange nicht locker zu lassen bis sie euch sagen, dass es umsonst ist..


Also, frohes Schaffen weiterhin Wink


Zuletzt bearbeitet von lena-marie am 01 Jul 2008 - 10:59:12, insgesamt einmal bearbeitet
bbbb
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 11.01.2008
Beiträge: 76

BeitragVerfasst am: 01 Jul 2008 - 10:58:34    Titel:

Die meisten Städte und Gemeinden beglaubigen Zeugnisse kostenlos.
Einfach mal auf der jeweiligen Seite nachschauen.
seynai
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 12.03.2008
Beiträge: 55

BeitragVerfasst am: 01 Jul 2008 - 16:38:32    Titel:

lena-marie hat folgendes geschrieben:
So, mein Vater war gestern beim Amt, um meine zig Zeugniskopien und Praktikumsnachweise beglaubigen zu lassen (ich muss arbeiten..).

Er wurde wieder rausgeschickt mit der Begründung, für Unis reichen unbeglaubigte Kopien und überhaupt seien die Kopien auch falsch, es müssten Einzelblätter sein.

Mein Vater rief meine Mutter an und die lässt ja nicht locker, hat sich mit dem Chef verbinden lassen und - siehe da! Auch beim Amt können Beglaubigungen umsonst sein, eben wenn die Seiten einzeln kopiert wurden, zusammengetackert werden und das Siegel dann so drüber kommt..Voraussetzung ist, dass man pro Beglaubigung angeben muss an welche Uni die geschickt wird. Aber das ist ja noch recht akzeptabel


Ich kann wirklich nur jedem ans Herz legen, so lange nicht locker zu lassen bis sie euch sagen, dass es umsonst ist..


Also, frohes Schaffen weiterhin Wink


Auf welchem Amt war er denn?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Zeugnisbeglaubigung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum