Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Beleidigt und bedroht!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Beleidigt und bedroht!
 
Autor Nachricht
jel
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2006
Beiträge: 74

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2008 - 09:34:09    Titel: Beleidigt und bedroht!

hallo!
ich hätte mal eine frage.war gestern abend mit zwei freundinnen im zug und da kamen zwei männer, die sich zu uns setzten.
nachdem wir mehrmals sagten, sie sollen uns in ruhe lassen, ist der eine komplett ausgerastet.er hat uns aufs übelste beschimpft, angebrüllt (!!) und bedroht, z.b. dass sie uns in der nächsten station rausziehen und so.aber er machte uns vor allem durch das, wie er's sagte angst-ich dachte er verprügelt uns gleich windelweich...da waren auch andere leute im zug, aber keiner tat was!!
wollt eigentlich nur wissen, ob es sich lohnt, in so nem fall anzeige zu erstatten...ob die polizei uns überhaupt ernst nimmt...es geht nicht nur um gestern, ich hab auch angst, denen nochmal zu begegnen.
wär lieb, wenn ihr mir nen tipp geben könntet.
lg
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2008 - 10:08:01    Titel:

Ein solches im buchstäblichen Sinne asoziales Verhalten hat natürlich eine Strafe verdient. Da du die Kerle nicht zu kennen scheinst, wäre es allerdings eine wenig erfolgversprechende Anzeige gegen Unbekannt. Anzeige (und Strafantrag wegen der Beleidigung) machen in einem solchen Falle nur Sinn, wenn man die Sache aktenkundig machen will, etwa weil man weitere Begegnungen befürchtet und im Falle einer Eskalation auf die frühere Anzeige verweisen will oder wenn man die Identität nachträglich in Erfahrung bringen will. Ihr bekommt nämlich in der Mitteilung der Staatsanwaltschaft ein Aktenzeichen, auf das ihr später bequem verweisen könnt.

(Aus Sicht der Allgemeinheit sind Anzeigen übrigens immer gut. Dadurch steigen die Fallzahlen in der PKS (Polizeiliche Kriminalitätsstatistik), was Druck auf das Innenressort auslöst und so mittelfristig zu einer Erhöhung des Etats führen kann. Aber das ist ein anderes Thema.)

Ob die Polizei euch ernst nimmt, ist völlig ohne Belang. Die nimmt eure Anzeige und euren Strafantrag genauso auf, wie jede andere Sache auch. Ggf. muss man sie zwar mit sanftem Druck zu einem Handeln bewegen, aber davon sollte man sich nicht beirren lassen.
jel
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2006
Beiträge: 74

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2008 - 11:20:47    Titel:

vielen dank für die (schnelle) antwort!
was habe ich eigentlich davon, wenn ich im falle einer erneuten begegnung bzw eskalation auf die frühere anzeige verweise?
würde dann die strafe härter ausfallen?
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2008 - 11:33:28    Titel:

Naja, die Strafe würde dann trotz Tatmehrheit wahrscheinlich nur unmerklich härter ausfallen. Der Grund liegt eher darin, dass der Täter dann mit einem seinerzeit auf Eis gelegten Verfahren "vorbelastet" ist. Die Staatsanwaltschaft (StA) wird dann eher dazu neigen, die Sache nicht nur mit einer Einstellung abzuschließen. Sind nur Beleidigungen feststellbar, könnte sie die Sache nämlich sogar unter Verweis auf den Privatklageweg gänzlich ohne (Geld-)Auflage einstellen. Heißt: Du müsstest statt der StA den Klageweg beschreiten, was für dich zunächst mit Kosten verbunden wäre. Davon wird die StA eher Abstand nehmen, wenn der Täter bereits mehrfach in Erscheinung getreten ist und mehrere Anzeigen anhängig sind.

Kurz gesagt: Man steigert damit die Chance, dass der Täter nicht nur mit einer billigen Einstellung davon kommt.
jel
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2006
Beiträge: 74

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2008 - 11:44:36    Titel:

ok, dann weiß ich jetzt bescheid.danke!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Beleidigt und bedroht!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum