Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit im Zivilrecht für Anfänger Uni Mannheim
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit im Zivilrecht für Anfänger Uni Mannheim
 
Autor Nachricht
Mausi007
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2007
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2008 - 14:06:37    Titel: Hausarbeit im Zivilrecht für Anfänger Uni Mannheim

Wollte mal fragen, wer auch die Anfängerhausarbeit im Zivilrecht schreibt.
Hier kann man sich dann austauschen und drüber diskutieren

Liebe Grüße, Mausi
Herzkirschel
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.02.2008
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2008 - 11:07:42    Titel: Prüfungsaufbau

Was ich mich frage ist, ob wie bei der Schlechtleistung sonst üblich, der eigentlichen Prüfung des Rücktritts (Frage 1), die Möglichkeit der Nacherfüllung vorangestellt werden muss? Da es sich um eine konkrete Fragestellung handelt, weiß ich nicht, ob ich nicht lediglich auf den Rücktritt eingehen soll. Rolling Eyes
Naja, vllt kann mir jemand darauf ne Antwort geben.
Lg Wink
Mausi007
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2007
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2008 - 15:34:50    Titel:

Ich hab mir das jetzt so überlegt, dass wir die Nacherfüllung anprüfen sollten, weil zuerst die Nacherfüllung in Anspruch genommen werden muss, bevor man vom Vertrag zurücktritt. Das ist in diesem Fall aber nach §275 unmöglich, und dann Rücktritt prüfen.

Bin mir aber auch nicht ganz sicher, weil genau da hängts bei mir auch Confused Nur erscheint mir das am Logischsten

Liebe Grüße, Mausi
Herzkirschel
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.02.2008
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2008 - 16:52:07    Titel:

Danke, so hab ich mir das auch gedacht. Naja, wird schon richtig sein. Ich halt das für das Logischste.
LG Laughing
Mausi007
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2007
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 03 Jul 2008 - 13:02:53    Titel:

Weiß jemand, auf welchen "Schaden" man die Prüfung von Frage 1 beziehen muss? Weil zum einen ist da ja die Fahrgestellbeschädigung, wo aber niemand weiß, wie und wann das passiert ist. Und zum anderen gibts den Totalschaden, weil das Auto im Wasser versenkt wurde, was aber auf das grob Fahrlässige Verhalten von K zurückzuführen ist.
Herzkirschel
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.02.2008
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 07 Jul 2008 - 11:20:07    Titel: Gefahrübergang

Ich hab bei dem Sachverhalt ein kleines Problem mit dem Prüfungspunkt "Bei Gefahrübergang". Zum einen kann nicht genau geklärt werden, zu welchem Zeitpunkt der Schaden bestand, zum anderen ist fraglich, ob § 476 also die Beweislastumkehr bei Verbrauchsgüterkauf (§474) grifft. §474 Ι ² könnte einschlägig sein.
Hat jemand da vllt eine Idee? Lg Question
Herzkirschel
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.02.2008
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 07 Jul 2008 - 11:21:39    Titel:

Mausi007 hat folgendes geschrieben:
Weiß jemand, auf welchen "Schaden" man die Prüfung von Frage 1 beziehen muss? Weil zum einen ist da ja die Fahrgestellbeschädigung, wo aber niemand weiß, wie und wann das passiert ist. Und zum anderen gibts den Totalschaden, weil das Auto im Wasser versenkt wurde, was aber auf das grob Fahrlässige Verhalten von K zurückzuführen ist.


Das bezieht sich auf die Fahrgestellbeschädigung.
Lg Smile
Mausi007
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2007
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 07 Jul 2008 - 12:34:08    Titel:

Danke für deine Antwort. Bin aber am Überlegen, ob man die Zerstörung des Autos in einem extra Punkt dann nochmal gesondert Prüfen muss, weil es die Schuld von K war, dass das Auto total Kaputt ist (hab im Moment ehrlich gesagt keine Ahnung, was man da 25 Seiten schreiben soll Shocked )

>Ich hab bei dem Sachverhalt ein kleines Problem mit dem Prüfungspunkt "Bei Gefahrübergang". Zum einen kann nicht genau geklärt werden, zu welchem Zeitpunkt der Schaden bestand, zum anderen ist fraglich, ob § 476 also die Beweislastumkehr bei Verbrauchsgüterkauf (§474) grifft. §474 Ι ² könnte einschlägig sein.
Hat jemand da vllt eine Idee? Lg <

Soweit wie ich das jetzt gesehen hab, ist das das Hauptproblem an der ganzen Arbeit. Hab dazu gestern drei Entscheidungen gefunden, die solltest du dir durchlesen

BGHZ 159, 215
BGH NJW 2005, 3490
BGH NJW 2004, 3020

Wie gesagt, ich bin selbst erst dabei, die auszuwerten, aber diese Entscheidungen scheinen doch ziemlich wichitg zu sein für diese Hausarbeit

LG, Mausi
Herzkirschel
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.02.2008
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 15 Jul 2008 - 13:04:57    Titel: Fristbeginn

Ich hab ein Problem mit dem Fristbeginn... §476 ist eine Beweislastregelung. Fristbeginn ist bei Gefahrübergang, soweit ist alles klar. Es handelt sich um eine Schickschuld. Aber das Auto wird erst am 19. 4 geliefert. Stellt das in irgendeiner Weise eine Änderung für den Fristbeginn dar?
Ich habe das verneint. Folglich Frist überschritten, keine Nacherfüllung? Ich hoffe jemand kann mir helfen...
Lg
Herzkirschel
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.02.2008
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 15 Jul 2008 - 13:24:41    Titel: Hilfsgutachten

Prüft ihr bei der Nacherfüllung in einem Hilfsgutachten weiter? Question
Lg
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit im Zivilrecht für Anfänger Uni Mannheim
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 1 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum