Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Jurastudenten im Allgemeinen!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Jurastudenten im Allgemeinen!
 
Autor Nachricht
Gast







BeitragVerfasst am: 06 Apr 2005 - 17:17:24    Titel:

mach dein ding und ignoriere die anderen. sorg dafür, dass du fachlich gut bist und das selbstvertrauen kommt von allein.
Mitschi
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.03.2005
Beiträge: 217

BeitragVerfasst am: 06 Apr 2005 - 18:20:16    Titel:

Auch ich muss da völlig zustimmen. Jura-Studenten sind fürn A*****. Ich kenne an der Uni ein paar Leute, aber mehr muss ich da auch nicht haben. Wenn ich mich im Hörsaal umschaue, kann ich nur immer hoffen, dass mich ja keiner anspricht, denn mit denen will ich absolut nichts zu tun haben.

Ich und mein Kumpel habe immer recht viel Spaß in der Uni, aber entweder allein, oder mit Studenten andere Fachrichtung. Aber der Jura-Student im Allgemeinen, ACHTUNG STEREOTYP, ist einer von den Leuten, die ich in der Schule schon nicht leiden konnte.
Aber da ich sowieso kein Volljurist werden möchte, werde ich mich noch ein paar Jahre in die Uni hocken und dann können die weiter ohne mich klugschei****.

Gruss
Michi
Gast







BeitragVerfasst am: 07 Apr 2005 - 01:40:13    Titel:

Erfolg liegt im egoismus und niergendwo anders. Die wahrscheinlichkeit eine ha zu bestehen steigt wenn man ein Buch versteckt ist halt so.
Die anderen haben die wichtigen infos nicht und man steht im richtigen licht vorm Prof. UNd Juristen müssenEgoistisch sein. Ansonsten koennten wir gesetze nich so verdrehen wie wir es tun
Mitschi
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.03.2005
Beiträge: 217

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2005 - 11:39:03    Titel:

Hey Du Clown, was soll das denn für ein Mist sein?

Ich weiß ja nicht wie Du die Dinge so siehst, aber dem Prof ist herzlich egal, welche Bücher Du benutzt, da er in der Regel nie ein Auge auf Deine Arbeit werfen wird. Das machen Korrekturassistenten.
Zudem will ich Dich mal fragen, ob Du überhaupt schon mal eine HA geschrieben hast. Wenn Du da ein Buch versteckst, dann juckt mich das auch kein Stück, weil ich 25 andere benutze. Meinst Du das es ein Buch gibt, dessen Inhalt nicht auch in einem anderen zu finden ist? Ich lach mich wech!

Aber Du wirst schon den Durchblick haben! Versteckt mal weiter die Bücher, viel Spaß dabei!
Shafirion
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beiträge: 1290

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2005 - 12:16:22    Titel:

Anonymous hat folgendes geschrieben:
Erfolg liegt im egoismus und niergendwo anders. Die wahrscheinlichkeit eine ha zu bestehen steigt wenn man ein Buch versteckt ist halt so.
Die anderen haben die wichtigen infos nicht und man steht im richtigen licht vorm Prof. UNd Juristen müssenEgoistisch sein. Ansonsten koennten wir gesetze nich so verdrehen wie wir es tun


Kleingeist... Rolling Eyes
Gast556
Gast






BeitragVerfasst am: 07 Apr 2005 - 13:19:07    Titel:

also gut Du kannst ja dann weiterhin Bücher verstecken, oder seiten ausreißen bzw. schwärzen aber lass Dir das hier eine eindringliche Warnung sein: Sollte ich jemals einen von Deiner Sorte dabei erwischen, dann haue ich ihn mit der NJW, JUS oder selbst mit einer einfachen DINA 4Seite zu Brei! Sichwort Nothilfe bei Sachbeschädigung!
das ist mein voller ernst und ich würde nur all zu gerne miterleben, in welchem Licht Du dann im nachhinein bei Deinem Prof erscheinst!
Du Kleingeist!
Gast 556
Gast






BeitragVerfasst am: 07 Apr 2005 - 13:33:13    Titel:

ach ja und noch etwas:
dass Du ein Kleingeist bist, dass scheinbar von Jura garkeine Ahnung hat, hast Du gerade selbst bewiesen. Wir verdrehen kein Recht, wir legen es nach wissenschaftlich fundierten Regeln aus, und wenden es dann an!
Von Rechtsverdrehern sprechen nur Laien, weil sie den Auslegungsprozeß und die Anwendung nicht nachvollziehen können. Wie denn auch, schließlich haben sie kein Jura studiert. Also ist es ihnen garnicht vorwerfbar im Gegensatz zu Dir!

Das ist so ungefähr wie man meinen könnte, ein Informatiker habe magische Kräfte, weil er
Deinen PC wieder zum laufen bringt, Du jedoch nicht weißt warum, dann bezeichnest Du es unter Umständen auch als Zauberei, was der da macht!

Also da sieht man mal wieder, dass es wirklich solche leute sind, die so egos sind, die keinen blassen Schimmer davon haben, worum es eigentlich geht. So Leute wie Du überzeugen demnach nicht mit Wissen oder Können, sondern mit faulen asozialen Tricks.

Husch Husch zurück in den Kinderrgarten, da hast Du wohl einen Teil verpennt!
Gast







BeitragVerfasst am: 07 Apr 2005 - 18:22:34    Titel:

dass Du ein Kleingeist bist, dass scheinbar von Jura garkeine Ahnung hat, hast Du gerade selbst bewiesen. Wir verdrehen kein Recht, wir legen es nach wissenschaftlich fundierten Regeln aus, und wenden es dann an!


Stimmt doch gar net.
Ps sachbeschadigung und brei hauen aals nothilfe ( Verhältnismäßigkeit nicht beachtet) , du top Jurist.
2. Wir verdrehen das Recht sehr wohl.
Oder wie war daas mit der Gesetzlichen Regelung der Culpa in contrahendo früher( vor der gesetzlichen normierung ?)
oder im Strafrecht mit der mit der actio libera in causa ( etwas was von gerichten benutzt wird ohne das es eine Grundlage gibt.( §20 Stgb, wer bei begehung der Tat, einsichtstunfähig ist.... . Die Alic geht also über den wortlaut hinaus) Und das ist nach dem Bestimmtheitsgebot(glaub Art.19) eigentlich verboten. Doch es wird so hingebogen, das man es anwenden kann.
Gast







BeitragVerfasst am: 07 Apr 2005 - 18:24:18    Titel:

ach ja und noch etwas:
dass Du ein Kleingeist bist, dass scheinbar von Jura garkeine Ahnung hat, hast Du gerade selbst bewiesen. Wir verdrehen kein Recht, wir legen es nach wissenschaftlich fundierten Regeln aus, und wenden es dann an!
Von Rechtsverdrehern sprechen nur Laien, weil sie den Auslegungsprozeß und die Anwendung nicht nachvollziehen können. Wie denn auch, schließlich haben sie kein Jura studiert. Also ist es ihnen garnicht vorwerfbar im Gegensatz zu Dir!

Das ist so ungefähr wie man meinen könnte, ein Informatiker habe magische Kräfte, weil er
Deinen PC wieder zum laufen bringt, Du jedoch nicht weißt warum, dann bezeichnest Du es unter Umständen auch als Zauberei, was der da macht!

Also da sieht man mal wieder, dass es wirklich solche leute sind, die so egos sind, die keinen blassen Schimmer davon haben, worum es eigentlich geht. So Leute wie Du überzeugen demnach nicht mit Wissen oder Können, sondern mit faulen asozialen Tricks.

Husch Husch zurück in den Kinderrgarten, da hast Du wohl einen Teil verpennt!



Du bist ein ersti oder im 2. Semester oder? Ich habe schon beide Staatsexamina also ruhe
Gast 556
Gast






BeitragVerfasst am: 07 Apr 2005 - 18:57:08    Titel:

Du hast schon beide staatsexamina?

was macht ein volljurist in diesem forum?
und dass du beide staatsexamina hast wundert mich bei deiner arbeitsmethode nicht wirklich. aber denke daran, dass so leute wie du alleine sterben!

und dass die grundsätze der alic ihre berechtigung haben, auch wenn sie gegen den wortlaut des gesetzes verstößt, daß solltest du eigentlich als volljurist doch wissen. vielleicht findest du ja einen "Freund" der dir das erklären kann:-)
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Jurastudenten im Allgemeinen!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 2 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum