Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Sache verleihen = Schuldverhältnis?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Sache verleihen = Schuldverhältnis?
 
Autor Nachricht
anfaenger
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.01.2007
Beiträge: 181

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2008 - 19:14:16    Titel: Sache verleihen = Schuldverhältnis?

Hallo zusammen,

ich weiss bei folgender Aufgabe keine Antwort. Und zwar:

Jemand(A) verleiht und übergibt das ihm gehörende Handy an einen Bekannten(B). Der Bekannte verkauft und übereignet das Gerät rechtswirksam an seine solvente Bekannte gegen Zahlung von 100€. Als der Jemand etwas davon erfährt, verlangt er Schadenseratz von 300€ für den Verlust des Gerätes. Die 300€ sind der Maktwert.

Und die Frage ist, ob zwischen dem A und B ein vertraglisches Schuldverhältnis besteht und wenn ja welches.

Mein Problem ist, dass ich nicht weiss wie es ist, wenn man etwas verleiht. Dann besteht doch kein vertraglisches Schuldverhältnis oder?

Hoffe auf eure Hilfe!

MFG, anfaenger
matze41
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.01.2007
Beiträge: 122

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2008 - 19:27:05    Titel:

"§ 598 Vertragstypische Pflichten bei der Leihe"
-> Unentgeltliche Gebrauchsüberlassung einer Sache

100% Schuldverhältnis
anfaenger
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.01.2007
Beiträge: 181

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2008 - 19:29:18    Titel:

matze41 hat folgendes geschrieben:
"§ 598 Vertragstypische Pflichten bei der Leihe"
-> Unentgeltliche Gebrauchsüberlassung einer Sache

100% Schuldverhältnis

Ah perfekt. Hab mir den Paragraphen gerade durchgelesen.

Was mich verwirrt ist, dass in der Frage steht, ob ein vertraglisches Schuldverhältnis besteht?

Also ein Schuldverhältnis besteht, aber auch ein vertragliches?
matze41
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.01.2007
Beiträge: 122

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2008 - 19:38:10    Titel:

Ja. Ein Leihvertrag kommt durch Angebot und Annahme (145ff) zustande.
Es handelt sich also bei einem Leihvertrag um ein vertragliches Schuldverhältnis.
anfaenger
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.01.2007
Beiträge: 181

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2008 - 19:48:53    Titel:

matze41 hat folgendes geschrieben:
Ja. Ein Leihvertrag kommt durch Angebot und Annahme (145ff) zustande.
Es handelt sich also bei einem Leihvertrag um ein vertragliches Schuldverhältnis.

Ok alles klar.

Nun verwirren mich die weiteren Fragen und zwar:

Welche Pflichten hat B aus dem vertraglichen Schuldverhältnis gegenüber S?
Hat B die Pflicht den Marktwert des Gerätes zu bezahlen? Ist das gemeint?

Hat B eine ihm vertraglich obliegenede Pflicht verletzt?
Ja ich denke schon.

Führt die Pflichtverletzung aus dem Vertrag zu einem Schadesersatzanspruch des A?
Ja denke auch schon.

Also ich weiss welche Pflichtverletzungen es gibt und so nur, dass mit der Leihe irrietiert mich sehr.

Edit: Ich weiss nicht, ob man bei einem Leihvertrag das Recht hat, den Leihgegenstand zu verkaufen. Das ist mein Problem.
KingUltra
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 96

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2008 - 20:42:23    Titel:

B hat grundsätzlich die Pfllicht, die geliehene Sache zurück zu geben (§604).
Das Problem ist, dass er die SAche nicht mehr zurückgeben kann, da er die Uhr schon wirksam weiter verkauft hat und nicht mehr Besitzer der selbigen ist (subjektive Unmöglichkeit gem §275 Abs.I BGB)
Diese Rückgabepflicht hat B somit verletzt.

Dann kannst du ganz normal SE aus §§280 I,III,283 prüfen.

Zitat:
Ich weiss nicht, ob man bei einem Leihvertrag das Recht hat, den Leihgegenstand zu verkaufen. Das ist mein Problem.


Natürlich darf man den Leihgegenstand nicht weiter veräußern, man ist ja kein Eigentümer und damit Nichtberechtigter Exclamation
anfaenger
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.01.2007
Beiträge: 181

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2008 - 20:49:32    Titel:

Ok. Danke! Damit hast du mir sehr geholfen.

Nun probier ich die anderen Fälle zu lösen. Müsste mit den Informationen von dir ja jetzt klappen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Sache verleihen = Schuldverhältnis?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum